Wirtschaft

Griechisches Parlament stimmt dem Sparpaket zu

Das griechische Parlament hat dem Sparpaket der Regierung mit 155 von 300 Stimmen zugestimmt und damit den drohenden Staatsbankrott vorerst abgewendet (Details des Sparprogramms: hier). Damit ist auch der Weg für die nächsten Tranchen der EU-Hilfsgelder frei. Nach Angaben aus Athen reicht das derzeitige Geld noch bis 18. Juli. Sollten die nächsten Tranchen nicht bis dann eintreffen, hätte der Staatsbankrott verkündet werden müssen. Dies scheint nun erst einmal abgewendet. Am 3. Juli treffen sich dann die Finanzminister der Euroländer, um über das zweite Hilfspaket zu entscheiden. Im Gespräch sind bis zu 120 Milliarden Euro bis zum Jahr 2014. Die Abstimmung im Parlament war erneut von wütenden Demonstrationen in den Straßen Athens begleitet.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.