Wirtschaft

Grünebaum Event Logistik, Samsung Omnia 735, ADC, …

Meldungen des Tages (30.09.2010) präsentiert vom BlachReport

 

Grünebaum Event Logistik und Rosendahl Events in Zukunft gemeinsam

Sabrina Rosendahl ist seit dem 1. August 2010 mit in die Büroräume der Grünebaum Gesellschaft für Event Logistik eingezogen, um deren Arbeit zu ergänzen. Die Hotelbetriebswirtin, mit 20 Jahren Berufserfahrung auf dem Berliner Markt hat ihre Firma Sabrina Rosendahl Events – Berlin Convention & Hotel Consulting zum 1. August gegründet, um Veranstaltungsprojekte zu planen und langfristig zu betreuen.

Info: www.gruenebaum-events.de

 

Samsung Omnia 735: Der Geschäftspartner für unterwegs

Samsung versieht das Samsung Omnia 735 mit allen Funktionen, die ein mobiles Büro ausmachen. Mit Windows Mobile 6.5.3, Microsoft Office Mobile 2010T, Push-E-Mail-Funktion und HSDPA spielt das Smartphone seine Stärken vor allem im Business-Bereich aus. Damit das Privatleben nicht zu kurz kommt, sind diverse Social Network-Anwendungen mit an Bord.

Mit dem Samsung Omnia 735 stellt Samsung ein weiteres Mitglied der Omnia-Familie vor. Schon auf den ersten Blick gibt sich das Smartphone mit der Qwertz-Tastatur als Business-Werkzeug zu erkennen.

Eingehende E-Mails werden dank Push-Funktion direkt in den Posteingang geleitet und müssen nicht separat abgerufen werden. Die Navigation durch die Nutzeroberfläche ermöglicht der integrierte Touchscreen mit einer Diagonale mit 6,7 Zentimeter.

Mit Microsoft Office Mobile 2010T bietet das Omnia 735 den vollen Umfang an Büroanwendungen. Dazu gehören Word Mobile 2010T, Excel Mobile 2010T, PowerPoint Mobile 2010T, OneNote Mobile 2010T und SharePoint Workspace Mobile 2010T. Damit haben Nutzer die Möglichkeit, die jeweiligen Dokumente neu zu erstellen oder zu bearbeiten, zu öffnen oder abzuspeichern. Darüber hinaus gewährt SharePoint Workspace 2010T von überall Zugriff auf die Dokumente. Diese können auf einem Windows Server abgelegt werden, oder vom Server aus mit dem Samsung Omnia 735 geöffnet werden. Für eine schnelle Internetverbindung unterwegs steht neben HSDPA mit bis zu 7,2 MBit auch WLAN zur Verfügung. GPS und eine 3,2-Megapixel Kamera sind ebenfalls mit an Bord. Der interne Speicher kann per microSDT um bis zu 32 Gigabyte erweitert werden.

Info: www.samsung.de

 

Der neue ADC Vorstand ist komplett

Der neue Vorstand des Art Directors Club für Deutschland (ADC) steht fest. Nach der Wahl der Fachbereichsvorstände haben die ADC Mitglieder nun auch über ihre regionalen Vertreter abgestimmt.

Die Vorstände für die sechs regionalen ADC Sektionen sind: Hans-Peter Albrecht (München), Claus Fischer (Frankfurt), Johannes Milla (Stuttgart), Britta Poetzsch (Berlin), Stefan Scheer (Düsseldorf) und Dörte Spengler-Ahrens (Hamburg).

Gab es bisher jeweils zwei Vorstände je Sektion, so setzt sich der zwölfköpfige ADC Gesamtvorstand nun aus sechs Sektions- und sechs Fachbereichsvorständen zusammen. Die neuen Fachbereichsvorstände für die Disziplinen Design (Jochen Rädeker), Digitale Medien (Jens Schmidt), Editorial (Johannes Erler), Event & Kommunikation im Raum (Lutz Nebelin), Lehre & Forschung (Dr. Stephan Vogel) und Werbung (Mathias Jahn) wurden bereits im August 2010 von den ADC Mitgliedern gewählt. Ihre Aufgabe ist es, die verschiedenen kreativen Disziplinen im ADC enger zu verknüpfen und den fachlichen Austausch zu verstärken. Die Amtsperiode des neuen ADC Vorstands beginnt mit dem Tag der Jahreshauptversammlung am 27. November 2010. Hier wählen die ADC Mitglieder auch den ADC Vorstandssprecher.

Info: www.adc.de

 

Renovierung Deutsches Haus Flensburg

Die Restaurierung der Rangbestuhlung im Großen Saal des Deutschen Hauses Flensburg wurde erfolgreich abgeschlossen. Die Verantwortlichen entschieden sich für den Möbelhersteller Brune, der mit seinem Geschäftsbereich „BruneService – Werte erhalten“ den Anforderungen der Architekten und Denkmalpflegern entsprach. Brune hat es sich zur Aufgabe gemacht, den ursprünglichen Zustand unter Berücksichtigung historischer Werte wie Klangfarben der Akustik oder alte Webtechniken in Stoffen wieder herzustellen.

Das Deutsche Haus Flensburg wurde im Jahr 1930 als Veranstaltungsstätte gebaut und wird bis heute als solche genutzt. Ursprünglich saßen die Zuschauer auf Holzstühlen, die in den sechziger Jahren gegen gepolsterte Sitze getauscht wurden. Während der Renovierung wurden nun die Holzstühle ausgebaut und innerhalb eines Monats vollständig neu aufgepolstert. Erwähnenswert ist hier der Sponsorenaufruf. Die Renovierung der Polster wird von der Stadt Flensburg mit der Auflage vorfinanziert, dass über Spenden und Sonderveranstaltungen die investierten Gelder wieder zurückgeführt werden.

Info: www.brune.de

 

FILharmonie Filderstadt für Umwelt-Engagement belohnt

Das Filderstädter Kultur- und Kongresszentrum ist jetzt mit der EVVC-Green-Globe-Zertifizierung ausgezeichnet worden. Die FILharmonie in Bernhauen und die Filderhalle in Leinfelden-Echterdingen sind bis dato die einzigen Veranstaltungshallen im Großraum Stuttgart, die für ihre Umweltaktivitäten eine Zertifizierung erhalten haben. Die FILharmonie hat sich im Bereich der Nachhaltigkeit der Prüfung von 248 Zertifizierungskriterien unterziehen lassen und diesen Check bestanden.

Info: www.filderstadt.de

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.