eCommerce

Gutscheine & Co.: So bewahren Sie den Überblick

Gutscheine beziehungsweise Gutscheincodes, Rabattmarken & Co. erfreuen sich auch hierzulande zunehmender Beliebtheit. Laut Statista lagen die Zuwachsraten beim Anteil eingelöster Coupons allein im Zeitraum von 2009 bis 2010 bei über 40 Prozent. Ein Ende der Fahnenstange ist noch lange nicht in Sicht. So wird der Wandel vom E- zum Mobile-Commerce dem vergünstigten Einkauf via Gutscheinen, dem so genannten Couponing, weiter Auftrieb verleihen. Doch nicht nur die Anzahl der Produkte, die man erwerben kann, hat inzwischen anstronomische Dimensionen erreicht. Auch die Zahl der Möglichkeiten, diese zu vergünstigten Konditionen einzukaufen, ist auf ein unüberschaubares Maß angewachsen. Wie bewahrt man den Überblick?

Tipp: so finden Sie die richtigen Gutscheine

Prozente, Rabatte, Gutscheine
Immer mehr Online-Shops locken versuchen via Gutscheine und Rabatte Kunden auf ihre Seite zu holen. (Bild: Tony Hegewald / pixelio.de)

Mittlerweile bieten zigtausende von Online-Händlern Rabattaktionen an, mit denen sich beim Einkauf bares Geld sparen lässt. Wer diese nicht selbst Durchstöbern möchte, für den  ist gutscheinchamp.de sehr empfehlenswert. Auf diesem und weiteren auf Couponing spezialisierten Internetportalen finden sich Gutscheine und Gutscheincodes für hunderte von Online-Shops.

Weitere Vorteile: der Gutschein kann bei Bedarf sofort online eingelöst werden. Eine Anmeldung ist zumindest auf eben erwähntem Portal nicht vonnöten und zum Finden des gewünschten Gutscheins, bietet die Seite eine Freitextsuche inklusive Kategorienübersicht und eine Übersicht der integrierten Online-Shops an. So kann die Suche einfach, bequem und online von der eigenen Wohnzimmercouch aus erfolgen.

Neuer Trend: aus E- wird Mobile-Commerce

Für Unternehmen des Einzelhandels wird der E-Commerce immer wichtiger. Ein Markt, den man nicht nur einigen wenigen überlassen sollte. Schließlich kaufen, Angaben des Branchenverbands BITKOM zufolge, bereits jetzt 90 Prozent aller Internet-Nutzer im World Wide Web ein. Vier von zehn shoppen sogar regelmäßig online. Das heißt in diesem Falle mindestens zehn Mal innerhalb eines Kalenderjahres.

Angesichts steigender Absatzzahlen von Smartphones und Tablets ist hier noch lange kein Ende des Wachstums in Sicht. Der Trend ist eindeutig: aus E- wird Mobile Commerce! Zu dieser Schlussfolgerung gelangen zumindest acardo und LB-Lab. Im Rahmen einer bevölkerungsrepräsentantiven Umfrage haben sie gemeinsam mehr als 1.000 Internetnutzer nach ihrem Einkaufverhalten im Netz befragt. Dabei zeigte sich, dass die Konsumenten vor allem dem Thema Mobile Couponing sehr offen gegenüberstehen. So interessieren sich 67 Prozent der Befragten dafür.

Fazit: Ausschneiden war gestern

Durch Mobile- und Online-Couponing werden dem Einzelhandel neue Türen und Tore für eine kundenfreundlichere und effizientere Abwicklung eröffnet. Dank Seiten wie Gutscheinchamp.de müssen Coupons nicht länger ausgedruckt und ausgeschnitten werden. Smartphones & Co. tragen dafür Sorge, dass der Kunde sie nicht immer mit sich führen muss und bei Bedarf vorzeigen kann. Schließlich gelten die Nutzer von Online-Medien generell als offen für Neues – das gilt auch für Rabattaktionen. Bislang nutzen hierzulande noch vergleichsweise wenige Unternehmen dieses Marketing-Instrument. Dabei lohnt es sich dieses zumindest mal auf den Prüfstand zu stellen.

 

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.