Neue Medien

Hatten Sie schon mal das Vergnügen mit einem „Virtuellen Assistenten“?

Zusammen mit Artificial Solutions haben wir eine 3teilige Fachreihe mit dem Titel „Virtueller Assistent – Der „Online-Buddy“ als Helfer im Internet-Alltag“ initiiert. Diese soll Ihnen einen Einblick in eines der aktuell spannendsten und viel diskutierten Internet-Themen, nämlich „Natural Language Interaction“ (NLI), geben und Ihnen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von „Virtuellen Assistenten aufzeigen. Im ersten Teil erhalten Sie eine Einführung ins Thema.

 

Was würden Sie sagen, wenn Sie bei Ihrem nächsten Einkauf einen persönlichen Begleiter mit dabei hätten? Er begleitet Sie im Online-Shop, unterstützt und berät Sie beim Finden und Kaufen der richtigen Objekte oder assistiert Ihnen unterwegs von Ihrem mobilen Endgerät aus. Und dies virtuell!

Ihr persönlicher Begleiter

Schauen wir uns zunächst einmal ein konkretes Beispiele an. Nehmen wir an, Sie wollen ein Business-Hemd kaufen. Der virtuelle Assistent zeigt Ihnen, wo sich der nächste (Online-)Shop befindet und hilft Ihnen, möglichst schnell die „Hemdenabteilung“ zu finden. Bei der richtigen Auswahl des Hemds und der dazu passenden Krawatte steht er Ihnen beratend zur Seite und informiert Sie in Sachen Stil und Image. Mit einer Art Fotomontage können Sie gleich den ersten Eindruck erhalten, ob der Stil des Hemdes auch zu Ihnen passt – und diese virtuelle Anprobe können Sie von überall aus, auch auf dem Weg dorthin vom Taxi aus durchführen. Zudem gibt Ihnen der Assistent noch wertvolle Tipps, z.B. die Krawatte richtig zu binden oder die richtige Technik für das Säubern von Flecken. Was halten Sie davon? Würde dies nicht den Einkauf stressfreier gestalten, Ihre Zufriedenheit erhöhen und die Bindung zwischen Ihnen und dem Geschäft stärken? Wäre dies nicht ein Grund mehr, zum Einkaufen wiederzukommen? Und als Shop-Betreiber bieten Sie Ihren Kunden klare Vorteile und profitieren durch diese Technologie spürbar auf der Kostenseite.

Speak to Sol!

Im Kundenservice zuhause

Virtuelle Assistenten „arbeiten“ maßgeblich im Kundenservice. Sie stehen als Online-Support zur Verfügung und werden als Vertriebsunterstützung eingesetzt. Dabei können sie bis zu 30% aller eingehenden Anrufe bedienen, sparen somit den Unternehmen erheblich Service-Kosten und steigern nachhaltig die Kundenzufriedenheit. Es gibt mittlerweile bereits die unterschiedlichsten Assistenzprogramme. Ihnen allen ist gemein, dass sie mit Ihnen kommunizieren, um Sie zu unterstützen. Unterscheiden tun Sie sich von den Möglichkeiten, die sie bieten und der Nutzeroberfläche, wie sie Ihnen erscheinen. Im Folgenden werden einige davon vorgestellt und offene Fragen beantwortet.

Verändertes Verhalten der Online & Mobile User

Durch die neuen Medien verändert sich das Verhalten der Kunden grundlegend. Sie verbringen einen Großteil Ihrer Zeit im Netz, surfen von unterwegs aus, sind potentiell rund um die Uhr online und immer verfügbar. Viele Schritte macht der User im Web über Self-Service-Seiten heute bereits eigenständig. Beim Suchen nach relevanten Informationen und Inhalten ist Geschwindigkeit Trumpf. Die Internet- und Mobile-Revolution schreitet unaufhaltsam voran. Dadurch ergeben sich neue und erweiterte Anforderungen von Seiten der User, und dies in Zeiten, wo der Kunden-Service von Unternehmen meist nicht den besten Ruf hat.

Eine aktuelle Studie belegt, dass virtuelle Assistenten zunehmend gefragt und akzeptiert werden. 72% der User begrüßen virtuelle Helfer auf Websites. Um die eigene Verweildauer zu verkürzen, würden sogar 81% der Befragten diese aktiv nutzen. Interessanterweise verbringen jedoch 77% der Befragten mehr Zeit auf einer Website mit virtuellen Agenten. Diese Aussagen zeigen klar, dass der Siegeszug der virtuellen Agenten nicht mehr aufzuhalten ist.

Dabei ist es jedoch wichtig, zu verstehen, was ein virtueller Agent eigentlich ist und wie dieser konkret funktioniert.

 

Im zweiten Teil erfahren Sie mehr über die dahinter liegende TechnologieNatural Language Interaction“ und konkrete Praxisbeispiele.

 

Weitere Informationen rund um das Thema "Natural Language Interaction" (NLI) finden Sie unter NLI News und auf der Website von Artificial Solutions.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.