Experten

Heiserkeit ade – Hilfe bei krächzender Stimme

Barbara Blagusz, Stimme, Stimmtraining, Vertrieb, Verkauf, Kundenservice, Motivation, Trainerin, Coach, Speaker

„Tokio-Hotel“- Sänger Bill Kaulitz hatte sie. Ebenso wie der mexikanische Star-Tenor Rolando Villazón oder Sängerin Sarah Connor. Und sogar in den Akten des Dritten Reiches findet sich ein Hinweis, dass auch Hitler davon betroffen war: eine Zyste oder einen Polyp auf den Stimmlippen. Belasten wir unsere Stimme zu sehr oder gebrauchen sie falsch, kann es sein, dass sich das Gewebe der Stimmlippen verändert und diese nicht mehr regelmäßig schwingen. Schlimmstenfalls bleibt die Stimme komplett weg.

Fünf Prozent erleiden eine Stimmerkrankung

Etwa fünf Prozent der Bevölkerung erkranken einmal in ihrem Leben an einer Stimmstörung. Noch häufiger sind Menschen betroffen, die in ihrem Beruf besonders auf ihre Stimme angewiesen sind, bei etwa einem Viertel aller Berufstätigen ist das der Fall. Sänger, Schauspieler, Mitarbeiter in Call-Centern, Pfarrer, Erzieher und vor allem Lehrer zählen dazu. „Etwa 30 Prozent aller Lehrer haben im Laufe ihrer Schulkarriere Stimmprobleme, die sie zeitweise arbeitsunfähig machen“, sagt der Sprechwissenschaftler Norbert Gutenberg von der Universität des Saarlandes, der seit Jahren zum Thema Lehrerstimmen forscht. Studien kommen sogar auf bis zu 50 Prozent. Wenn Pädagogen unter Stimmproblemen leiden, fehlt ihnen ihr wichtigstes Werkzeug. Doch wie kann man sich vor derartigen Erkrankungen schützen. Hier erhalten Sie drei einfache Tipps, wie Sie Ihren Stimmbändern etwas Gutes tun können.

Stimme, Gesundheit, Tipps
Heiserkeit ade – Hilfe bei krächzender Stimme (Bild: © Barbara Blagusz)

Tipp eins: Summen Sie!

Summen Sie! Summen wärmt die Stimmlippen auf und lässt sie schonend schwingen. Finden Sie beim Summen auch heraus, welcher Ton Ihnen angenehm ist. Wenn Sie öfter summen, umso positiver sind die Auswirkungen auf Gesundheut und Klang. Sie wird es Ihnen danken.

Tipp 2: Wasser trinken

Trinken Sie lauwarmes stilles Wasser in kleinen Schlucken über den Tag verteilt. So geben Sie Ihrer Stimme genug Feuchtigkeit.

Tipp 3: Stimmschonung

Nicht Sprechen! Auch nicht flüstern! Schonen Sie Ihre Stimmbänder, indem Sie überhaupt nicht sprechen. Wenn auch mühsam, so erholt sich Ihre Stimme so am schnellsten. Ein bis zwei Tage Stimmschonung und die Genesung schreitet am schnellsten voran.

Eine gesunde Stimme fördert den Erfolg

In fast jeder Branche sind Arbeitnehmer auf Ihre Stimme angewiesen. Diese hat einen sehr großen Einfluss auf unser Image und wie wir von anderen wahrgenommen und beurteilt werden. Hohe Eloquenz ist nur halb so viel Wert, wenn die Stimme beschädigt oder krank klingt. Zudem erleichtert ein schöner und gesunder Klang den Erfolg bei Verkaufsgesprächen, Verhandlungen oder Beratungen. Egal, ob Arzt, Anwalt, Steuerberater oder Call-Center-Mitarbeiter, mit einer gesunden Stimme vermittelt man seinem Gegenüber schneller Authentizität und Vertrauen.

Barbara Blagusz, Stimme, Stimmtraining, Vertrieb, Verkauf, Kundenservice, Motivation, Trainerin, Coach, Speaker
Barbara Blagusz ist Kommunikationstrainerin und Top-Speakerin zu Motivation, Kundenservice und Vertriebsmanagement (Bild: © Barbara Blagusz)

Über Barbara Blagusz

Barbara Blagusz ist die einzige Stimm- und Sprechtechniktrainerin im deutsch-sprachigen Raum, die direkt aus dem Verkauf kommt. Sie ist Autorin des Buches „Erfolgsfaktor Stimme“ und seit mehr als 20 Jahren erfolgreiche Kommunikationstrainerin und Top-Speakerin in den Bereichen Motivation, Kundenservice sowie Vertriebsmanagement. Sie hat in ihren Seminaren bereits tausende Teilnehmer begeistert. Aus dieser Erfahrung schöpft sie, wenn sie über den unbewussten Machtfaktor Stimme in Beratung, Führung und Verkauf spricht. Sie ist Expertin, wenn es um schwierige Kommunikationssituationen geht und wurde dreimal „Trainerin des Jahres“. Ob herausfordernde Kundensituationen am Telefon, Reklamationen, knifflige Verhandlungen oder mitreißende Präsentationen – profitieren Sie von ihrer jahrelangen Erfahrung im Management und Vertrieb!

Barbara Blagusz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.