Regionales

Hessens Ministerpräsident Bouffier fährt aufgrund Timoschenkos Haft nicht zur EM in die Ukraine

Aktuell laufen angeregte Diskussionen über den Umgang Deutschlands mit der Ukraine mit Blick auf die bald stattfindende Europameisterschaft.

Ministerpräsident Volker Bouffier hat Politikern nun Zurückhaltung bei der Teilnahme an der Fußball-EM in der Ukraine empfohlen. „Ich fahre da nicht hin“, sagte der er am Montag in Wiesbaden. Hintergrund ist die Diskussion um einen politischen Boykott wegen des Falles der inhaftierten ukrainischen Oppositionspolitikerin Julia Timoschenko.

Es dürfe keinen Werbeeffekt für die Regierung geben, sagte Bouffier. Letztlich müsse das aber jeder Politiker für sich selbst entscheiden. Einen grundsätzlichen Boykott der EM in der Ukraine lehnte Bouffier jedoch ab. Ein Rückzug wäre völlig falsch, da dies den öffentlichen Druck auf die Ukraine zurücknähme. Das würde auch die ukrainische Bevölkerung nicht verstehen.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.