Technologie

Human Support Robot von Toyota

Der japanische Automobilkonzern Toyota will in dieser Woche auf der International Home Care and Rehabilitation Exhibition in Tokio mit dem Human Support Robot (HSR) einen humanoiden Serviceroboter für den Haushalt vorstellen, der mittels Spracherkennung oder über einen Computer gesteuert werden kann, über eine Kamera zur Umgebungserkennung verfügt und sich auf Rädern fortbewegt.

Der 83 Zentimeter lange zylindrische Körper kann um 50 Zentimeter ausgefahren werden, sofern dies für eine Aufgabe nötig ist. Der 78 Zentimeter lange Arm kann Objekte mit maximal 1,2 Kilogramm Gewicht und 13 Zentimetern Umfang greifen. So kann der HSR Gardinen öffnen und schließen, Gegenstände aufheben und aus dem Schrank nehmen. Dabei kann er die Objekte mit der Hand entweder greifen oder ansaugen.

Der Roboter soll älteren und pflegebedürftigen Menschen im Haushalt behilflich sein. Eine Kommunikation des Nutzers mit Angehörigen und Pflegern über den Roboter sei ebenfalls möglich. Für die Entwicklung des Roboters hat Toyota mit dem japanischen Verband für Assistenzhunde zusammengearbeitet und mit einem Prototypen bereits einen Praxistest durchgeführt. 

Der HSR gehört zur Partner Robot Family von Toyota. In dieser Serie existieren bereits der Walk Assist Robot, eine Roboter-Beinprothese und ein weiterer Assistenzroboter Robotina. 2005 brachte Toyota außerdem einen Trompete spielenden Roboter sowie 2007 einen robotischen Geiger heraus.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.