Themenserien

Ich schaffe das!

… aus der wöchentliche Kolumne "Ganzheitliches Coaching auf Ihrem Weg zu sich selbst – Wie kann ich Blockaden lösen, um meine Lebensqualität zu verbessern und meine Leistungsfähigkeit zu steigern?" von Dr. Helga Rolletschek. (heute ausnahmsweise am Donnerstag)

Motivation, Durchhaltevermögen, Gelassenheit, Zufriedenheit … wer wünscht sich nicht diese positiven Emotionen? Besonders in stressigen Situationen hätte man gerne solche positiven Stimmungsspritzen. Oftmals hat man aber auch das Gefühl, dass diese positiven Kräfte verloren gegangen sind oder man diese noch nie besessen hat und man bezweifelt, dass man seine alten Denkmuster auf die Schnelle verändern könnte.

Doch in der Tat hat jeder diese Anlagen, man kommt man nur nicht an sie heran. Zugriff auf die vielen kraftvollen und zufriedenen Momente ist quasi verweigert. Doch jeder von uns trägt die Fähigkeit in sich, welche die Wahrnehmungen in positive Gefühle und Emotionen verwandelt. Man muss nur lernen, diese Kraftquellen in sich abzurufen. Keiner muss passiv darauf warten, dass eine äußere Situation sie auslöst.

Im Wingwave Coaching werden diese Ressourcen in einer Person so verankert, dass man sie jederzeit selber abrufen und aktivieren kann und dadurch seine Leistungsfähigkeit in einer Situation erhöht. Solche Ressourcen oder Kraftquellen können beispielsweise Hobbys, Fähigkeiten oder Erinnerungen sein, die kraftvolle, positive Zustände auslösen können.

Manchmal kommt es im Coaching jedoch wirklich vor, dass dem Coachee keine Situation einfällt, in der er eine solche Kraftquelle schon einmal erlebt hat, vielleicht weil man sie so lange schon nicht mehr aktiviert hat. In diesem Fall soll man für die gewünschte Ressource Situationen vorstellen, in denen diese Kraftquelle in der Vorstellung aktiviert werden kann, also für Ruhe und Zufriedenheit stellt man sich beispielsweise vor, an einem einsamen Strand zu sitzen, den Wellen zuzuhören, keine Termine zu haben… Oder man sucht sich Prominente, die diese Kraftquelle ganz stark verkörpern, wie die sprichwörtliche Gelassenheit von Buddha.

Hat man die positive Ressource erst einmal durch eigene Erlebnisse oder durch das „Beleihen“ bei Prominenten aktiviert, begibt man sich in dieses Gefühl, in diese Situation mit allen Sinnen hinein. Anschließend wird diese nun aktivierte Kraftquelle mit einem Erfolgsschalter verankert, das kann beispielsweise das Wackeln mit einem Finger oder eine Handbewegung sein. Nun führt man diese Kraftquelle mit der Zielsituation zusammen und erreicht, dass alleine das Wackeln mit dem Finger oder eine bestimmte Handbewegung diese Ressource aktiviert.

Wundern Sie sich also im Stau nicht mehr, wenn Ihr Nachbar plötzlich die Hand hebt und mit einem Finger wackelt, vielleicht baut er gerade die so notwendige Gelassenheit auf!

Ihre Helga Rolletschek

 

Zur Autorin:

Aus einer Lehrerfamilie kommend, war ihr Weg erst einmal schnell klar. Mit großer Freude unterrichtete und erzog sie zuerst Kinder und Jugendliche, später dann bildete sie angehende Lehrerinnen und Lehrer aus. Von klein auf galt daneben ihrer Liebe medizinischen und biologischen Themen, so dass sie nebenbei in Biologie promovierte. In einem bundesweit in hoher Auflage erscheinenden Elternratgeber gab sie ihr Wissen über Gesundheit und Ernährung über viele Jahre hinweg weiter.

Mit privaten Schicksalsschlägen konfrontiert, wandte sie sich verstärkt psychologischen Themen zu. In der Folgezeit erlangte sie vielfältige Qualifikationen. Sie bildete sich zur Seminarleiterin für Autogenes Training aus, sie ist zertifizierter Wing Wave Coach, hat sich zur Ernährungsberaterin ausbilden lassen und ist zudem qualifizierte Wassertesterin. Gestärkt kam sie aus der Krise heraus. Bereit, ihre neue Kraft und Energie, ihr vielfältiges Wissen für ihre Kunden einzusetzen.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihr Leistungsspektrum … via ihrer Website und über ihr AGITANO-Expertenprofil.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.