Neue Medien

Ihr Blog als Social-Media-Marketingzentrale im Web – Interview mit Anne-Kerstin Busch

Vom 23. bis 27. Juli 2012 findet das Social Media Webinar Sommercamp statt, in dessen Rahmen zwölf Experten spannende und aktuelle Themen rund um das Social Web diskutieren. AGITANO, das Wirtschaftsforum für den Mittelstand, hat im Vorfeld die einzelnen Referenten zu ihren Themen interviewt.

 
Frau Busch, Sie sagen, es war noch nie so einfach, sich als Experte im Internet zu positionieren und zu etablieren. Warum?

Lange Zeit waren Internetseiten, Presseartikel, Werbeflyer, Vorträge oder Bücher die einzige Chance für mittlere und kleinere Unternehmen, um sich zu präsentieren. Durch Blogs und Social Media gibt es nun jedoch völlig neue Möglichkeiten, jederzeit Inhalte zu veröffentlichen und das ganz leicht, ohne große Programmierkenntnisse.
 
Ein weiterer Vorteil ist, dass Social Media auch interaktiv ist, denn über die Kommentarfunktion kommuniziert man mit seiner Zielgruppe und lernt deren Bedürfnisse besser kennen.
 
Ein dritter Punkt ist, dass man die Inhalte selbst bestimmen kann. Worin ist man Experte? Was macht das Unternehmen besonders? Welche Tipps kann man geben, die potenzielle Kunden interessieren? Im Blog stehen das Unternehmen und dessen Interaktion mit potenziellen Kunden im Zentrum. Der Blog wird zur Zentrale, von der alle Aktionen im Web ausgehen.

Sie haben Blogs als Beispiel angeführt. Was sind die Erfolgsfaktoren für einen überzeugenden Blog?
 
Drei Erfolgsfaktoren möchte ich hier nennen, weil ich diese für besonders wichtig halte:
 
1. Der Content ist das Wichtigste. Bieten Sie spannende Inhalte, die zum Kontext des Unternehmens passen und das Alleinstellungsmerkmal herausstellen. Das können Tipps rund um Produkte oder Dienstleistungen sein oder auch Erlebnisberichte. Man sollte es allerdings vermeiden, reine Werbetexte zu produzieren, denn ein Blog ist eine redaktionelle Plattform und weniger eine Werbeplattform. Deshalb sind gute, redaktionelle Texte so wichtig für den Erfolg.

2. Es sollte eine Seite geben, auf der es ein klares Statement des Unternehmens gibt. Wofür stehen Sie? Was macht Sie besonders? Und welche Bedürfnisse Ihrer Kunden erfüllen Sie mit Leidenschaft? Dies ist eine statische Seite, wie eine normale Internetseite, die man zusätzlich zur Artikelseite einrichtet, die „About“ oder „Über uns“-Seite.
 
3. Ein ganz wichtiger Punkt für den Erfolg eines Blogs ist auch die Kommentarfunktion. Sie bietet die Chance, in direkten Kontakt mit Menschen zu kommen, die sich für die Dienstleistung oder das Produkt des Unternehmens interessieren. Ich empfehle es, die Kommentare möglichst zu beantworten und dadurch dem Autor des Kommentars Wertschätzung entgegen zu bringen.

Nun, einen Blog aufzusetzen und zu schreiben ist ja gut und recht. Aber die Beiträge müssen auch gelesen werden. Wie schaffe ich, dass möglichst viele User meinen Blog besuchen und natürlich wiederkommen?
 
Das ist eine gute Frage und die Antwort lautet: Es gibt vielfältige Möglichkeiten, den eigenen Blog bekannt zu machen. Drei wichtige nenne ich hier gerne:
 
1. Teilen Sie den Link zu jedem neuen Artikel auf Ihren Seiten in den sozialen Netzwerken wie Google+, Facebook, Twitter und Xing.

2. Binden Sie die Möglichkeit ein, z. B. über Zusatzsoftware, die man im Blog integrieren kann (sogenannte Plugins), dass Leser den Link zu den Blogartikeln auf ihren eigenen Seiten in Social Media teilen können.
 
3. Machen Sie gegenseitige Verlinkungen mit Blogs von Bloggern, deren Inhalte zum Thema passen, bzw. es ergänzen.

 

Weitere Details und Ausführungen zum Thema erfahren Sie in dem Beitrag der Referentin im Rahmen des Social Media Webinars Sommercamp. Das Interview hat Oliver Foitzik geführt, Herausgeber von AGITANO und Geschäftsführer der FOMACO GmbH.

 

Zur Interviewpartnerin:

Anne-Kerstin Busch ist Blogtext-Spezialistin und Schreibberaterin. Sie berät seit vielen Jahren Selbstständige und Unternehmer beim Schreiben von Texten und inspiriert sie dazu, selbst authentische Texte zu schreiben. Ihre Leidenschaft fürs Bloggen entdeckte sie vor vier Jahren. Seitdem bloggt sie regelmäßig und berät Unternehmer/-innen zum Thema Blogartikel. Ihr Gespür für die Einzigartigkeit von Menschen und Unternehmen, sowie die langjährige Berufserfahrung als Redakteurin bei einem großen Fernsehsender unterstützen Sie dabei.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.