Interviews

Ihre Talente, Ihr Online-Business! – Interview mit Ulrike Giller

Ulrike Giller, Tipps für Online-Business, eigenes Online-Business aufbauen, eigene Talente nutzen, Social Media Sommer-Camp 2017

Auf den eigenen Beinen fest im Geschäftsleben stehen: Das ist der Traum vieler. Doch wir lässt sich diese Vision in die Realität umsetzen? Ab Montag bietet sich dazu eine einmalige Chance: Im Social Media Sommer-Camp 2017, das vom 17. bis 21. Juli stattfinden wird, gibt Ulrike Giller einen krönenden Abschluss mit ihrem Webinar: Darin zeigt sie Ihnen, wie Sie aus Ihren Talenten Ihr eigenes Online-Business aufbauen. Im Interview vorab gibt sie spannende Einblicke in den Weg dorthin und verrät unter anderem, welche Voraussetzungen Sie auf jeden Fall mitbringen müssen, wenn Sie sich online selbstständig machen wollen, und welche Fehler beim Aufbau des Online-Business tunlichst zu vermeiden sind.

Anmerkung der Redaktion: In drei Tagen beginnt das Social Media Sommer-Camp 2017! Sichern Sie sich jetzt noch Karten und bekommen Sie an fünf Vormittagen topaktuellen Input für Ihr Marketing. Mehr Informationen und Tickets finden Sie auf der Veranstaltungsseite.
Und für die richtig Schnellen:
Bis heute um 12 Uhr verlosen wir Freikarten! Einfach den hier verlinkten Post liken und kommentieren, indem Sie den Satz vervollständigen: „Social Media…“. Viel Glück!

Kleine Ziele und unangebrachte Bescheidenheit – Ulrike Giller im Interview

Schönen guten Tag Frau Giller, in Ihrem Webinar gehen Sie auf die Möglichkeiten ein, mit den eigenen Talenten ein Online-Business zu eröffnen. An was für persönliche Talente denken Sie dabei konkret?

Wir haben so vielfältige Talente, die uns in Alltag und Business begleiten. Darunter sind übrigens auch viele Talente, die wir erst mal gar nicht als solche erkennen. Zum einen sind es natürlich die Fähigkeiten, die wir in unser Hobby mit einbringen. Zum anderen können es auch die Fähigkeiten sein, die wir mit Leidenschaft in unserem Business bereits ausleben können. Aber, es sind auch die Talente, die wir selbst als selbstverständlich sehen und die erst von unserem Umfeld wahrgenommen werden.

Das Hobby, das wir mit Begeisterung betreiben, wird für uns auf selbstverständliche Art mit einer Fähigkeit gleichgesetzt, als die Fähigkeit zum Beispiel den Umgang mit dem PC in verständlicher Form zu vermitteln. Da dürfen uns dann gerne Lob und Anerkennung unseres Umfeldes zum Nachdenken bringen.

Ulrike Giller, Tipps für Online-Business, eigenes Online-Business aufbauen, eigene Talente nutzen, Social Media Sommer-Camp 2017
Kleine Ziele sind die richtigen Meilensteine auf dem Weg zum Erfolg – auch dann, wenn Sie mit Talent und Leidenschaft in Richtung Online-Business schreiten. (Bild: © Ulrike Giller)

Was muss jemand ansonsten für das Vorhaben mitbringen, ein eigenes Online-Business auf die Beine zu stellen?

Ich plädiere immer dafür, noch in der Sicherheit der Offline-Tätigkeit zu bleiben und sich das Business langsam aufzubauen. Auf jeden Fall sollte die Bereitschaft großer Zeitinvestition, einen Fokus zu setzen, aber auch einer gewissen Geldinvestition vorhanden sein. Manchmal kann es helfen, sich feste Zeiten im Tages- beziehungsweise Wochenablauf einzuplanen, damit auch wirklich konsequent am Business gearbeitet werden kann.

Die Bereitschaft zur Investition betrifft natürlich gute Softwaretools, die für die Arbeit benötigt werden, wie zum Beispiel für ein gutes Theme für die Webseite, oder für den Anbieter von E-Mail-Marketing und so weiter. Das ist jedoch vergleichsweise erheblich günstiger, als der Aufbau eines Online-Business an sich. Ein wichtiger Faktor spielt in meinen Augen aber auch die Bereitschaft, sich auf eine gute Businessbegleitung einzulassen. Ansonsten besteht die Gefahr sich zu verzetteln und den Fokus und die Motivation zu verlieren. Mal ganz abgesehen davon, dass es für einen Anfänger im Online-Business schwierig ist, die nächsten Schritte auszuwählen.

Noch im alten Job tätig und das neue Online-Business bereits im Aufbau: wie gut funktioniert das wirklich?

Sind wir einmal ganz ehrlich: Es gibt immer auch die, bei denen es überhaupt nicht funktioniert, weil sie nicht fokussiert dranbleiben. Die Sicherheit des alten Jobs kann auch schnell zum Bumerang werden und zur Nachlässigkeit verführen. Natürlich ist es oft auch eine Zeitfrage. Trotzdem es ist möglich und dauert eben meist etwas länger. Somit liegt es an jedem selbst, was er daraus macht. Manchmal hilft der Druck aus dem alten Job herauszuwollen, endlich mehr Geld zu verdienen oder sein eigener Chef zu werden.

Haben Sie Tipps für einen nahtlosen Übergang und die Selbstorganisation in dieser Phase?

Die Selbstorganisation ist bei vielen das größte Problem.  Aber ohne die geht es nunmal nicht. Pauschale Ratschläge zu geben ist immer sehr schwierig, weil jeder Mensch anders ist. Ich habe viele Kundinnen, die sogenannte Scanner-Typen sind – etwas anfangen und schnell schon die nächste Idee in der Pipeline haben.

Ich empfehle immer, kleine Schritte zu gehen und sich ebenso kleine Ziele zu setzen. Nehmen Sie sich beispielsweise Dreimonatsziele vor – und die brechen Sie konsequent runter. Vor allem niemals zu viel in die Tagesplanung packen. Das schafft am Ende des Tages oft nur Frust, weil die Ziele nicht erreicht worden sind. Erfahrungsgemäß sollte die Devise lauten: Lieber kleine Erfolgserlebnisse schaffen. Das motiviert den Starter genauso wie den erfahreneren Unternehmer.

Ich nehme gerne das Bild vom Berg, den wir besteigen wollen und uns fragen, wie wir das schaffen sollen. Es sind die kleinen Etappen mit den Blumen am Wegesrand, die Bank zum Ausruhen, vielleicht der Übernachtungsplatz. Und schon ist wieder ein Stück geschafft, an dem wir uns erfreuen können.

Einer der ersten wichtigen Schritte muss heißen, Reichweite zu generieren und sichtbar zu sein. Wie sollten Gründer, die ein Online-Business eröffnen, präsent sein?

Zuerst sollte sich jeder bewusst werden, dass online gehen bedeutet, sich sichtbar zu machen. Und das eben nicht nur mal eben mit dem Foto auf der Webseite. Genau das fällt vielen Unternehmern, egal ob weiblich oder männlich, oft schwer. Gerade im Online-Business möchte ich als Kunde wissen, mit wem ich es zu tun habe. Also, kurz gesagt: Live präsent sein – in Videos, in Webinaren und in Live Streams auf Facebook zum Beispiel. Natürlich gehört dazu auch die Sichtbarkeit und Interaktion in den sozialen Medien, allen voran mittlerweile Facebook.

Was sind drei große Fehler, die viele beim Aufbau eines eigenen Online-Business machen, und wie können diese vermieden werden?

  1. Tendenz zu kostenlosen Tools: Viele sparen am Anfang an guten Tools für das Business. Erst einmal soll immer alles möglichst kostenlos sein. Das kann sich jedoch später rächen, weil dann wieder alles umgestellt werden muss.
  2. Auf einen guten Coach verzichten: Den größten Fehler, den ich immer wieder wahrnehme, ist der, dass ein großer Teil sich schwerpunktmäßig auf kostenlosen Wegen fortbilden will. Das geht natürlich bis zu einem gewissen Grad: Ich kann mir vieles in Google oder YouTube zusammensuchen, in Webinaren oder Challenges ansehen. Doch das kostet Zeit, die das eigene Business nicht voran bringen wird.
    Der Aufbau des eigenen Online-Business wird noch eher als ein Hobby gesehen und nicht von Anfang an als das zukünftige Business – was es ja werden soll. Damit fehlen schnell die Motivation, die Energie und der Fokus.
  3. Wirklich Geld für die eigene Leistung zu nehmen: Hier nochmal klar der Aspekt, das es ein Business sein soll und kein Hobby. Da muss ich mir auch meinen Preis wert sein und darf nicht an meiner Leistung und meinen Angeboten zweifeln. Leider oft ein frauentypisches Problem. Also, weg mit der Bescheidenheit!

Was erwartet die Teilnehmer im letzten Slot des Social Media Sommer-Camps am 21. Juli 2017, ab 11 Uhr in Ihrem Webinar „Online-Business: Mit den eigenen Talenten online gehen”?

Ich werde im Webinar einige Bespiele von Unternehmern bringen, die sich aus ihrem Hobby – oder Leidenschaftsthema – ein Business aufgebaut haben. Wir werden uns außerdem die 9 wichtigen Punkte für den konsequenten Aufbau des Online-Business ansehen. Und ich werde die häufigsten Fehler ansprechen, die auf dem Weg gemacht werden. Oder besser gesagt: Ich habe sie in Tipps verwandelt.

Vielen Dank, Frau Giller, für die interessanten Ausführungen zur Herausforderung, ein eigenes Online-Business aufzubauen! Vielen fehlt noch der richtige Zugang zu den eigenen Talenten, die sich gezielt ausleben, fordern und fördern lassen. Mit Ihren hilfreichen Tipps zum Aufbau eines Online-Business geben Sie hochmotivierende Einblicke. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg dabei, anderen bei ihren Online-Business-Herausforderungen zur Seite zu stehen und natürlich viel Spaß beim Webinar und ein spannendes Social Media Sommer-Camp 2017!

Das Interview mit Ulrike Giller führte Beate Greisel, Redakteurin des Wirtschafts- und Mittelstandsmagazins AGITANO.

Das Social Media Sommer-Camp 2017: Am Montag geht’s los!

Ulrike Giller, Tipps für Online-Business, eigenes Online-Business aufbauen, eigene Talente nutzen, Social Media Sommer-Camp 2017
Zum krönenden Abschluss des Social Media Sommer-Camps gibt Ulrike Giller ihr Webinar zum Thema „Online-Business: Mit den eigenen Talenten online gehen”. (Bild:
© Ulrike Giller)

In drei Tagen ist es endlich soweit: Vom 17. Juli bis 21. Juli zeigen Sabine Piarry und ihr Team von Experten – darunter auch Ulrike Giller – Ihnen zahlreiche Tipps und Tricks, wie Sie Social Media effektiv einsetzen und wie Sie gezielt Ihr Online-Business zum Erfolg führen. Insgesamt 15 Experten geben in jeweils einem spannenden Webinar zu den verschiedenen Themenbereichen Einblicke, von denen Solounternehmer wie Großkonzerne gleichermaßen profitieren. Unter „Auf die Welle des Erfolgs: Das Social Media Sommer-Camp 2017 rückt näher!“ finden Sie alle Experten und ihre Themen. Das gesamte Programm, Tickets und die direkte Anmeldung finden Sie auf Social Media Sommer-Camp 2017.

Über Ulrike Giller

Ulrike Giller ist leidenschaftliche Online-Unternehmerin für den Aufbau des Online-Business als female Solopreneur.
Mehr über Ulrike Giller erfahren Sie auf ihrer Website www.ulrikegiller.com.

Beate Greisel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.