IT

Individuelle Business Anwendungen

Hochrechnungen zufolge gibt es mittlerweile an die drei Millionen Apps, wenn man die Anwendungen aus App Store (Apple) und Play Store (Google) zusammenrechnet. Aber: Quantität ist nicht alles. Oft findet man trotz der großen Auswahl nicht genau die App, die man braucht. Das gilt vor allem für Business Anwendungen. Hier sind individuelle Lösungen meist die einzige Möglichkeit, alle benötigten Anforderungen zu erfüllen.

 

Schnell und einfach Business Anwendungen erstellen

Spezielle Anforderungen verschiedenster Branchen bedürfen individueller Lösungen bei Business Anwendungen. Die Plattform FileMaker ermöglicht es, auch ohne Programmierkenntnisse diese Anwendungen selbst zu erstellen. Die Einsatzgebiete sind vielseitig: Business Anwendungen können z.B. für

screenshot, filemaker, business anwendungen
Screenshot aus: Stadler Rail nutzt FileMaker-basiertes Bestellsystem zur Werkzeugbestellung bei SFS (© filemakerchannelde / YouTube; Originalvideo unter https://www.youtube.com/watch?v=jqDMRXuHOdc)
  • Logistik und Inventur
  • Projektsupervision
  • Buchhaltung
  • Erfassung von Bestellungen

und noch vieles mehr kreiert werden. Mit solchen individuellen Business Anwendungen können Daten mehreren Anwendern zur Verfügung gestellt und von ihnen bearbeitet werden, auch von unterwegs aus. Arbeitsabläufe und Geschäftsprozesse werden so effizienter.

Die individuellen Apps müssen nur einmal erstellt werden und laufen dann auf verschiedenen Endgeräten wie iPad, iPhone oder Mac. Sie sind mit sowohl mit Windows Betriebssystemen als auch mit Apple iOS (hier muss zuvor die kostenlose App FileMaker Go installiert werden) kompatibel.

Anwendungsbeispiel: Stadler Rail

Der Schweizer Zugbauer Stadler Rail nutzt FileMaker für die Bestellung seiner Betriebsmittel. Über die Plattform hat der Werkzeuglieferant von Stadler Rail, SFS Unimarket, das Programm „Smart Tool“ erstellt und es direkt bei seinem Kunden platziert. Werkzeugbestellungen von Stadler Rail werden so direkt vom firmeneigenen SAP-System aufgenommen und verarbeitet. Für Stadler Rail ist „Smart Tool“ eine Alternative zu einem Webshop-System, und zwar eine bessere. Denn „Smart Tool“ wurde exakt für die individuellen Bedürfnisse von Stadler Rail und SFS Unimarket erstellt. Da die Werkshallen von Stadler Rail sehr groß sind, ist für den Zugbauer vor allem die Anwendung auf dem iPad ein großer Vorteil. Denn so können Bestellungen immer sofort vor Ort in das System eingegeben werden. Bei SFS Unimarket werden sie dann unmittelbar vom werkseigenen System verarbeitet. Im Video (unten) hören Sie Stimmen der beteiligten Personen, die durchweg positiv sind: Die Logistik wurde mit „Smart Tool“ schneller, effizienter und zuverlässiger, SFS Unimarket konnte die Kundenzufriedenheit signifikant steigern.

(Quelle: © filemakerchannelde / YouTube)

Katja Heumader

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.