Wirtschaft

Informationsdienst Wirtschaft, Energie und Unternehmen: 02.11.2011

Rechenfehler in Irland – 3,6 Mrd. weniger Schulden als gedacht
Nicht nur die Rechtschreibfehler im Internet nehmen immer mehr zu – auch die Rechenfehler der Finanzprofis mehren sich. Erst letzte Woche wurde bei der verstaatlichten Hypo Real Estate (HRE) ein ebenso spektakulärer wie peinlicher Rechenfehler aufgedeckt… Nun zeigten auch die Finanzprofis in Irland deutliche Rechenschwächen… (vollständiger Artikel: hier).

Ratingagenturen stützen Euro-Strategie – OECD sorgt sich um die USA und EU
Ein positives Signal für die Euro-Zone kam diesmal von den Rating-Agenturen. Die großen Drei, Moody’s, Standard & Poor’s und Fitch, bewerteten den Euro-Rettungsschirm EFSF nach den Beschlüssen der Staats- und Regierungschefs auf dem Gipfel letzten Mittwoch mit der Bestnote AAA. Laut EFSF-Chef Klaus Regling zeige die Bestätigung der höchsten Kreditwürdigkeit „das Vertrauen in die Strategie der Euro-Zone, um die Finanzstabilität wieder herzustellen“… (vollständiger Artikel: hier).

„Mr. Euro“ Mario Draghi übernimmt EZB-Spitze – Kurzprofil
Der Franzose Jean-Claude Trichet hat die Führung der Europäischen Zentralbank EZB an seinen italienischen Nachfolger Mario Draghi (64) übergeben. Draghi, mit den Spitznamen „Mr. Euro“ und „Super-Mario“ übernimmt damit das Steuer in Mitten der Euro-Krise… (vollständiger Artikel: hier). 

Deutsch-türkische Wirtschaftsbeziehungen weiter stärken – ein Überblick
Bundeswirtschaftsminister Rösler hat den türkischen Vizepremierminister und Staatsminister Babacan empfangen. Deutschland ist mit einem Handelsvolumen von über 30 Milliarden Euro im laufenden Jahr der wichtigste Handelspartner der prosperierenden Türkei. Die Handelsbeziehungen sollen nun noch weiter ausgebaut werden. Großes Potential ergibt sich dabei vor allem auch in dem Bereich der Energie- und Abfallwirtschaft… (vollständiger Artikel: hier). 

Energieverbrauch Gewerbe, Handel, Dienstleistungen
Im Jahr 2009 entfielen auf den Sektor Gewerbe, Handel, Dienstleistungen (GHD) knapp 16 % des gesamten Endenergieverbrauchs in Deutschland. Für das Jahr 2010 belief sich der gesamte ermittelte Energieverbrauch im GHD-Sektor auf rund 406,7 TWh. Davon entfielen 118,2 TWh auf den Strom und 288,5 TWh auf Brenn- und Kraftstoffe sowie Fernwärme. Beim Stromverbrauch dominiert der Energieverbrauch für die Beleuchtung mit gut 40 %… (vollständiger Artikel: hier).

Energieverbrauch der privaten Haushalte
Das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) und die forsa Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analyse mbH haben im Auftrag des BMWi den Energieverbrauch der privaten Haushalte untersucht. Insgesamt haben die privaten Haushalte 2008 – ohne die private PKW-Nutzung – rund 2.471 Petajoule (PJ) an Energie verbraucht. Der größte Teil entfällt dabei auf Erdgas mit gut 883 PJ und Heizöl mit 635 PJ. An Strom haben die privaten Haushalte 2008 rund 469 PJ verbraucht… (vollständiger Artikel: hier).

Griechischer Reeder will Kaufhof für 2,4 Mrd. Euro übernehmen
Der griechische Reeder und Milliardär George Economou (57), der laut Forbes 707. reichste Mann der Welt, will offenbar die Warenhauskette Kaufhof übernehmen. Er biete der Kaufhof-Mutter Metro 2,4 Milliarden Euro für die 134 Warenhäuser… (vollständiger Artikel: hier).

Flammenlosen Oxidation erhält den Deutschen Umweltpreis 2011
Für die Entwicklung der flammenlosen Oxidation (FLOX) hat die WS Wärmeprozesstechnik GmbH den diesjährigen Deutschen Umweltpreises 2011 der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) erhalten. Durch eine besondere Durchmischung von Brenngas, Brennluft und rezirkulierendem Abgas reduzieren die innovativen FLOX-Brenner den Brennstoffeinsatz um bis zu 50% und die Stickoxidemissionen um bis zu 90%… (vollständiger Artikel: hier).

Panasonic stellt Assistenzsysteme für Kranken- und Altenpflege vor
Den japanische Mischkonzern Panasonic hat drei neuartige Assistenzsysteme für die Versorgung in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen vorgestellt, die mit Roboter-Know-How arbeiten…
(vollständiger Artikel: hier).

Scania entwickelt automatische, intelligente LKW
Der schwedische LKW-Bauer Scania entwickelt automatische LKW, die den Treibstoffverbrauch verringern, die Umwelt entlasten und zudem sicherer werden sollen… (vollständiger Artikel: hier).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.