Wirtschaft

Informationsdienst Wirtschaft, Energie und Unternehmen: 04.10.2011

Inflation in Euro-Zone auf 3% gestiegen, in Deutschland auf 2,6%
Entgegen den Erwartungen hat die Inflation erneut angezogen. Für den September war in der Euro-Zone ein Preisauftrieb von 3% zu verzeichnen – der höchste Wert seit Oktober 2008 (3,2%). Normalerweise würde die Zentralbank nun den Leitzinssatz von den derzeitigen 1,5% weiter anheben, das verbietet jedoch die Schuldenkrise, da sich hierdurch auch die Schuldenlast der Krisenstaaten weiter erhöhen würde… (vollständiger Artikel: hier).

Griechenland mit höherem Defizit und Schulden, Insolvenzverfahren fast fertig
Griechenland wird seine ambitionierten Sparziele 2011 um einen Prozentpunkt verfehlen. Das Haushaltsdefizit wird sich den jüngsten Schätzungen zufolge auf 8,5% belaufen. Auch das bisherige Ziel für 2012 von 6,5% dürfte mit nun mehr prognostizierten 6,8% verfehlt werden… Derweil erarbeitet das deutsche Wirtschaftsministerium ein „Resolvenzverfahren“, um klare Regeln für eine geordnete Insolvenz hochverschuldeter Staaten zu schaffen. Ein solches „Restrukturierungsverfahren“ soll die Rückgewinnung der Zahlungsfähigkeit ermöglichen (vollständiger Artikel: hier).

Wirtschaftsministerium: Erste Sitzung des „Kraftwerksforums“
Am Freitag, den 30. September, hat im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) die erste Sitzung des neuen „Kraftwerksforums“ stattgefunden. Im Rahmen dieses Forums sollen künftig regelmäßig gemeinsam mit den Stromerzeuger- und Umweltverbänden, den Ländern und den zuständigen Stellen des Bundes die für die Stromerzeugung wesentlichen energiewirtschaftlichen Fragen erörtert werden. Wirtschaftsminister Rösler: „Versorgungssicherheit und bezahlbaren Strompreisen“ gelte dabei besonderes Augenmerk… (vollständiger Artikel: hier).

US-Börsenaufsicht wirft Ratingagenturen grobe Fehler vor
Die US-Börsenaufsicht SEC hat in ihrem ersten Jahresbericht zu zehn Ratingagenturen die Bonitätswächter scharf kritisiert und ihnen grobe Fehler vorgeworfen. Die SEC erwarte weiter, dass die Ratingagenturen die Bedenken auch ernst nähmen. Den Ratingagenturen würden mitunter Fehler etwa in methodischer Hinsicht unterlaufen, aber auch bei der internen Kontrolle des Rating-Prozesses und bei der Bewältigung von Interessenskonflikten… (vollständiger Artikel: hier). 

Staatssekretär Asmussen wird neuer EZB-Chefsvolkswirt
Der deutsche Finanzstaatssekretär Jörg Asmussen (SPD) wird neuer Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank (EZB). Die 17 Finanzminister der Euro-Länder haben der Personalie zugestimmt. Eckdaten: Vor der Finanzkrise hatte sich Asmussen für eine stärke Liberalisierung der Finanzmärkte eingesetzt… (vollständiger Artikel: hier).

Neue Mitglieder der Hall of Fame der deutschen Forschung
In die „Hall of Fame der deutschen Forschung“ wurden zwei neue Mitglieder aufgenommen, wodurch nun zehn Personen in dem Kreis vertreten sind. Neu hinzugekommen sind: Joachim Milberg, Gründungspräsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften ("Acatech") und Aufsichtsratsvorsitzender der BMW AG, sowie der Laserphysiker, Nobelpreisträger aus dem Jahre 2005 und Erfinder der Frequenzkamm-Messtechnik Theodor Haensch… (vollständiger Artikel: hier).

Neuer Bachelor-Studiengang Energietechnik
An der Universität Duisburg-Essen wird ab dem Wintersemester 2011/12 ein neuer Bachelor-Studiengang Energietechnik angeboten. Hintergrund ist die Energiewende und die steigende Bedeutung der regenerativen Energien. Damit soll die steigende Nachfrage nach Fachkräften in diesem Bereich bedient werden… (vollständiger Artikel: hier).

VW investiert 3,4 Mrd. Euro in Brasilien
VW-Chef Martin Winterkorn wird in São Paulo mit der Auszeichnung „Deutsch-Brasilianische Persönlichkeit des Jahres“ geehrt. Parallel kündigt er weitere Investitionen im Umfang von 3,4 Milliarden Euro in das südamerikanische Land an… (vollständiger Artikel: hier).
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.