Wirtschaft

Informationsdienst Wirtschaft, Energie und Unternehmen: 20.10.2011

So funktioniert der Hebel des Rettungsschirms – aus eins mach fünf
Die Euro-Krise soll ausgehebelt werden. Die Idee ist, den Rettungsschirm mit einem Hebel die fünffache Wirkung zu verschaffen, anstatt sein Volumen weiter Aufblähen zu müssen (derzeit beschlossenes Volumen: 440 Mrd. Euro). Der Hebel funktioniert wie folgt: Der Fonds soll Staatsanleihen versichern anstatt Kredite zu vergeben. Wenn ein Land 100 Mio. Euro benötigt, soll es eine Anleihe in diesem Volumen auf den Markt bringen, der Rettungsschirm EFSF garantiert dann für 20%, also 20 Mio. Euro dieser Anleihe… (vollständiger Artikel: hier).

Unternehmen wollen auch 2012 weiter investieren – jedoch mit gedämpften Erwartungen
Die deutsche Wirtschaft wird 2012 ihre Kapazitäten weiter ausbauen, wenn auch nicht so stark wie im laufenden Jahr. Nach der Konjunkturumfrage für den Herbst 2011 des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), bewerten die deutschen Unternehmen die Wirtschaftslage weiterhin gut, jedoch stufen sie ihre Geschäftserwartungen zunehmend ab. Diese Bewertung fällt jedoch in das gängige Konjunkturmuster, in dem das Wirtschaftswachstum nach einer starken Periode langsam an kraft verliert und zurück geht… (vollständiger Artikel: hier)

Jahreskonferenz Erneuerbare Energie EE11: Neue Chancen und Herausforderungen
Seit der letzten „Jahreskonferenz Erneuerbare Energie“ des Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. und neun weiterer Verbände, überzog eine Welle der Veränderung über die nachhaltige Energie Landschaft. Seit der Reaktorkatastrophe in Fukushima ist der Ausstieg aus der Atomenergie und somit der radikale Ausbau von Erneuerbaren offiziell beschlossene Sache. Dieses Jahr haben nachhaltige Energielösungen zum ersten Mal einen Anteil an der gesamten deutschen Stromerzeugung von bedeutsamen 20% erreicht… (vollständiger Artikel: hier)

Navigationssystem: Start der ersten Galileo-Satelliten
Am heutigen Donnerstag um 12:34 wurden die ersten beiden Satelliten des europäischen Navigationssystems Galileo ins All geschossen. Damit das GPS-Konkurrenzsystem in Betrieb gehen kann müssen allerdings noch 16 weitere Satelliten folgen. Der Endausbau ist erreicht, wenn 30 Satelliten in rund 23.000 Kilometer Höhe die Erde umkreisen. Dann soll Galileo jedoch in der Präzision seinen US-Konkurrenten um Längen schlagen… (vollständiger Artikel: hier).

Microsoft unternimmt erneuten Versuch für Übernahme von Yahoo
Der IT-Gigant Microsoft hatte bereits 2008 vergeblich versucht, den angeschlagenen Internet-Pionier Yahoo zu übernehmen. Nun hat Microsoft zusammen mit den Beteiligungsgesellschaften Silver Lake Partners und Canada Pension Plan Investment Board ein neues Angebot vorbereitet. Laut dem Wall Street Journal beläuft sich die angebotene Summe auf 20 Milliarden Dollar. Das Angebot von 2008 über 47 Milliarden Dollar hatte der Mitgründer Jerry Yang damals noch als zu niedrig zurückgewiesen… (vollständiger Artikel: hier). 

Kombinierte AC und DC Schnellladestation für Elektroautos
Siemens hat in Kooperation mit dem Autobauer BMW im Rahmen des Projekts „Modellregion Elektromobilität München – Drive eCharged“ ein flexibles Schnellladesystem für Elektroautos entwickelt. Damit können künftig E-Fahrzeuge über dieselbe Fahrzeugladedose je nach Bedarf mit Gleichstrom (DC) oder Wechselstrom (AC) geladen werden. Mit der DC-Technologie ist es möglich, die Batterie in unter einer halben Stunde wieder voll aufzuladen… (vollständiger Artikel: hier).

Biokraftstoffe der zweiten Generation gehen an den Start
Nachwachsende Kraftstoffe sind schon seit einigen Jahren zu einem festen Bestandteil der Erneuerbaren Energien geworden. Dabei ist es üblich, Pflanzen wie Mais, Soya oder Zuckerrohr wegen ihres hohen Zuckeranteils zu Bioethanol zu verarbeiten. Diese Art der Gewinnung von Biotreibstoffen könnte man als die erste Generation bezeichnen. Eine Forschungsallianz, bestehend aus elf Organisationen aus Forschung und Industrie, haben mit der Einweihung einer Pilotanlage für Biokraftstoffe in Pomacle-Bazancourt nahe Reims … (vollständiger Artikel: hier)

Kartellstrafe gegen deutsches Cappuccino-Hersteller
Das Bundeskartellamts hat wegen verbotener Preisabsprachen bei Instant-Cappucino eine Strafe in Höhe von neun Millionen Euro gegen drei deutsche Kaffeeröster verhängt. Den deutschen Verbrauchern sei insgesamt ein Schaden von 4,8 Milliarden Euro entstanden… (vollständiger Artikel: hier).

Compliance: Top-Manager von Media-Saturn verhaftet
Ermittler haben einen Top-Manager der Elektronikkette Media-Saturn wegen schwerer Bestechung verhaftet. Es geht um Schmiergelder in Millionenhöhe. Er, seine Ehefrau und drei Geschäftspartner sitzen seit Mittwoch unter Korruptionsverdacht in Untersuchungshaft. Die Verdächtigen hätten sich gewerbs- und bandenmäßig organisiert. Im Zusammenhang mit dem Vertrieb von DSL-Verträgen in Media- und Saturn-Märkten sollen zwischen 2005 und 2010 Schmiergelder in der Höhe von 3,5 Millionen Euro geflossen sein… (vollständiger Artikel: hier).

Millionenförderung für Wirtschaftsinformatik an der Universität Augsburg

Am Freitag, den 21. Oktober 2011, wird auf dem Campus der Universität Augsburg der Neubau des „Zentrums für IT-basierte, technische Dienstleistungen" (ZITDL) eingeweiht. Der Neubau wurde mit rund vier Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II gefördert. In dem Wissenschaftszentrum werden auch die Aktivitäten der neu eingerichteten deutschlandweit ersten Fraunhofer-Projektgruppe Wirtschaftsinformatik untergebracht… (vollständiger Artikel: hier).

Förderbescheid für Motorrad-Manufaktur HOREX in Augsburg
Die traditionsreiche deutsche Motorradmarke HOREX wird wiederbelebt. Der Freistaat unterstützt die Investition für eine neue Motorrad-Manufaktor bei Augsburg im Rahmen seiner Initiative „Aufbruch Bayern“ mit einem Förderbescheid über 780.000 Euro… (vollständiger Artikel: hier).

Hessischer Mittelstand auf weltgrößter Solarmesse vertreten
Die Solar Power International 2011 ist eine der größten Messen in Sachen Erneuerbare Energie. Die amerikanische Solar Messe findet in Dallas statt und bietet fast 24.000 Experten aus über 125 Ländern eine Plattform, um Lösungen auf dem Gebiet nachhaltiger Energien anzubieten und zu präsentieren. Unter den rund 1.200 Ausstellern aus aller Welt werden auch sechs hessische Unternehmen vertreten sein, vor allem aus der Mess- und Regeltechnik… (vollständiger Artikel: hier)

Satellit stürzt am Wochenende mit 1:580 auf Deutschland
Der 1990 ins All geschickte und ausgediente deutsche Forschungssatellit Rosat kehrt am Wochenende zur Erde zurück – allerdings unkontrolliert. Der Röntgensatellit verfügt über keine Triebwerke, kann also nicht gesteuert werden, und wird beim Wiedereintritt am Samstag oder Sonntag in die Erdatmosphäre nicht vollständig verglühen… (vollständiger Artikel: hier).

Studie zu Stinkesocken in der EU – Schweizer haben Käsefüße
Das Marktforschungsunternehmen GfK Switzerland hat eine Studie über den schlimmsten Fußgeruch in der EU durchgeführt. Demnach haben die Schweizer Männer die schlimmsten Stinkesocken, oder auch Käsefüße genannt. Ihnen dicht auf den Fersen sind die Franzosen…(vollständiger Artikel: hier).
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.