Wirtschaft

Informationsdienst Wirtschaft, Energie und Unternehmen: 22.07.2011

Euro-Krisen-Gipfel: Reform der Griechenland-Hilfe
Die Staats- und Regierungschefs der 17 Euro-Länder haben sich am Donnerstag auf die Grundzüge der weiteren Strategie in der Schuldenkrise geeinigt. Kernelement ist ein zweites Hilfspaket für Griechenland, das dem Land weitaus mehr Luft zur finanziellen Gesundung einräumt. Erstmals wird auch der Privatsektor an einem Hilfspaket beteiligt. Zudem soll der Rettungsschirm EFSF den Euro-Ländern künftig auch präventiv eine Kreditlinie eröffnen können… (vollständiger Artikel: hier).

Die letzte Diktatur Europas: Moody’s stuft Weißrussland auf B3 – makroökonomischer Überblick
Die Ratingagentur Moody’s hat Weißrussland, „die letzte Diktatur Europas“, von B2 auf B3 abgestuft. Grund ist die schwelende Wirtschaftskrise des Landes, aktueller Anlass die jüngste Abwertung des weißrussischen Rubel zum US-Dollar um 36%… (vollständiger Artikel: hier).

Zweitgrößtes Molybdän-Vorkommen der Welt in China entdeckt
Ende Juni 2011 hatte China angekündigt, seine bedeutenden Rohstoffvorkommen innerhalb der nächsten fünf Jahre näher erkunden zu wollen… Nun folgt die erste große Neuentdeckung: In der ostchinesischen Provinz Anhoi wurde das zweitgrößte Molybdän-Vorkommen der Welt entdeckt…(vollständiger Artikel: hier).

Russischer Milliardär will „News of the World“ zum Antikorruptionsblatt ausbauen
Der russische Milliardär und Geschäftsmann Alexander Lebedew, der bereits seit über einem Jahr die britische Zeitung „The Independent“ besitzt, will offenbar nun auch die im Zuge des Abhörskandals um Rupert Murdochs Medienimperium geschlossene Zeitung „News of the World“ kaufen… (vollständiger Artikel: hier).

Mittagsstrom zu Nachtpreisen: Preiseinbruch durch Photovoltaik
Am 16. Juli 2011 war ein besonderer Tag an der Strombörse EEX. Denn an diesem Tag brach der Strompreis am Nachmittag auf das Preisniveau von Nachtstrom ein. Nur 2,5 Cent kostete die Kilowattstunde wo eigentlich Preise üblich sind, die ungefähr doppelt so hoch sind… (vollständiger Artikel: hier). 

Porsche plant sieben statt vier Baureihen und 7.000 neue Arbeitsplätze
Der deutsche Sportwagenbauer Porsche will seine Produktpalette bis 2018 von derzeit vier auf sieben Baureihen ausbauen. Dementsprechend sollen in den nächsten Jahren 7.000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Damit würde die Zahl der Beschäftigten von derzeit 13.500 Menschen um knapp 50% steigen… (vollständiger Artikel: hier).

Kassensturz: Chrysler Rettung hat US-Steuerzahler 1,3 Mrd. Doller gekostet
Die USA und Kanada haben ihre letzten Anteile an dem US-Autobauer Chrysler verkauft. Im Zuge der Finanzkrise hatten alleine die USA 12,5 Milliarden Dollar in den vor zwei Jahren in Insolvenz gegangenen Automobilkonzern hineingepumpt, um das Traditionsunternehmen vor der Pleite zu bewahren. Mit dem Verkauf der Anteile erlösten die USA insgesamt 11,2 Milliarden Dollar, was unter dem Strich einen Verlust von 1,3 Milliarden Dollar für den Steuerzahler bedeutet…(vollständiger Artikel: hier).

Microsoft verdient mehr als erwartet – Firmenkunden retten die Bilanz
Der weltgrößte Softwarehersteller Microsoft hat im zweiten Quartal die Erwartungen übertroffen und sowohl mehr umgesetzt, als auch den Gewinn gesteigert. Grund war das starke Servergeschäft und das gut laufende Büropaket Office, während die Windows-Sparte das dritte Quartal in Folge schwächelte… (vollständiger Artikel: hier).

Neues russisches Weltraumteleskop der Superlative
Russland hat von Baikonur aus ein neues Radioteleskop in eine stark elliptische Umlaufbahn gebracht. Der weitestmögliche Abstand zur Erde wird dabei 350.000 km betragen… (vollständiger Artikel: hier).

Mit Spezial-Impregniermitteln für Textilien gegen Smog in Großstädten
Britische Forscher beschreiten einen innovativen Weg, der Luftverschmutzung in großen Ballungsgebieten zu begegnen. Sie haben ein spezielles Impregniermittel für Textilien entwickelt, das Giftstoffe aus der Luft filtern und abbauen kann… (vollständiger Artikel: hier).

Japan: Mikroben zur Dekontamination von radioaktivem Cäsium
Japanische Forscher experimentieren mit Mikroben (sogenannte phototrophe Bakterien), um radioaktives Cäsium aus Wasser und Boden zu entfernen. Die jüngsten Versuchsergebnisse seien sehr vielversprechend… (vollständiger Artikel: hier).

Meister-BAföG: Immer mehr werden gefördert
Durch das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz, oder auch Meister-BAföG genannt, wird der Ausbau und die Weiterbildung von beruflichen Qualifikationen in Bayern unterstützt. Jetzt hat das Bayerische Landesamt Daten veröffentlicht, die von einer positiven Entwicklung im Bildungsmarkt zeugen… (vollständiger Artikel: hier).

Aus Dreck, Energie: Energieautarke Bio-Kläranlage
Siemens betreibt seit Juni 2010 eine Test-Kläranlage, die komplett energieneutral arbeitet und gleichzeitig weniger giftigen Klärschlamm produziert. Die deutsche Firma errichtet in Singapur jetzt eine 300-mal größere Pilotanlage, die das dreckige Wasser von 1.000 Bewohnern reinigen kann. Alles mit selbst erzeugter Energie… (vollständiger Artikel: hier).

Strahlende Aussichten: Deutsche Solarfirmen auf Höhenflug
Die Solarfirmen in Deutschland boomen. Der Solarhybrid AG wurde ein Solarpark in Höhe von 58 Millionen Euro in Auftrag gestellt. Der Park wird auf einem ehemaligen Militärflughafen in Cottbus-Drewitz entstehen und eine Leistung von 30 Megawatt besitzen… (vollständiger Artikel: hier).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.