Wirtschaft

Informationsdienst Wirtschaft, Energie und Unternehmen: 22.11.2011

Bundesbank erwartet nur noch 0,5 bis 1% Wirtschaftswachstum in 2012
Die Bundesbank hat ihre Prognose für das Wachstum der deutschen Wirtschaft von bislang 1,8 Prozent im Jahr 2012 (Schätzung vom Juni 2011) auf nun 0,5 bis 1,0 Prozent nach unten korrigiert. Grund seien die anhaltenden Spannungen auf den Finanzmärkten und ein spürbarer Rückgang beim Export aufgrund der schwächeren Weltkonjunktur. Auch die EU-Kommission hatte ihre Prognose kürzlich von bislang 1,9 auf 0,8 Prozent gesenkt… (vollständiger Artikel: hier).

US-Schuldendialog am beginnenden Wahlkampf grandios gescheitert
Das überparteiliche Schuldenkomitee, das zwischen den Sparplänen der Demokraten und Republikaner verhandeln sollte, ist gescheitert. Es gelang nicht, die entgegengesetzten Ansichten innerhalb der vorgesehenen Frist mit einander zu vereinen… (vollständiger Artikel: hier).

Frauenanteil in den Führungsetagen weltweit marginal angestiegen
Laut einer Studie der US-Organisation „Corporate Women Directors International“ hat sich der Anteil der Frauen in den Führungsetagen der weltweit größten Unternehmen minimal erhöht. In den Top-200 der umsatzstärksten Unternehmen liegt der Anteil weiblicher Vorstände derzeit bei 13,8%. Damit hat sich ihr Anteil seit 2004 um gerade einmal 1,1% erhöht… (vollständiger Artikel: hier).

Türkei und Shell planen gemeinsame Erdölförderung im Mittelmeer
Die Türkei hat sich für die Erschließung seiner Offshore-Lagerstätten mit dem britisch-niederländischen Ölkonzern Shell einen der einflussreichsten Branchenvertreter ins Boot geholt. Die Explorationsarbeiten in 2,5 Kilometern Tiefe innerhalb der ausschließlichen Wirtschaftszone vor der Küste von Antalya sollen noch im Dezember beginnen… (vollständiger Artikel: hier).

Hohe Ungleichheit in den USA hat noch weiter zugenommen
Die hohe Ungleichheit in den USA besitzt seit je her eine enorme soziale Sprengkraft. Laut den neusten Zahlen der US-Notenbank Federal Reserve hat sich die Vermögensverteilung seit und durch die Finanzkrise 2008 nun noch weiter verschärft: Die unteren 50% der Haushalte besaßen 1995 noch 3,6% der Vermögensanteile. 2008 ging ihr Anteil auf 2,5% zurück. Nun besitzt die ärmere Hälfte der US-Amerikaner nur noch 1,5% der gesamten Vermögenswerte (inklusive Immobilien)…(vollständiger Artikel: hier).

75.000 norddeutsche Stahlarbeiter bekommen 3,8% mehr Lohn
Nach ersten Warnstreiks konnten die Tarifverhandlungen für die 75.000 Beschäftigten der norddeutschen Stahlindustrie in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen erfolgreich abgeschlossen werden. Die beiden Tarifparteien einigten sich in der dritten Tarifrunde auf ein Plus von 3,8%… (vollständiger Artikel: hier).

Haushalt 2012 für Baden-Württemberg erreicht die Nettonull
Die grün-rote Regierung von Baden-Württemberg hat seinen Haushalt für das nächste Jahr vorgelegt. Darin sollen vor allem wichtige Sanierungen im Verkehrs- und Schienennetz, der Ausbau von Kinderbetreuung und Bildung, neue Freiräume für Wissenschaft und Forschung sowie eine Verbesserung der Wohnraumförderung finanziert werden… (vollständiger Artikel: hier).

Exportpreis 2011 – kleine Unternehmen in der großen Welt
Um erfolgreich auf der Bühne des Weltmarktes aufzutreten, muss man kein millionenschweres Unternehmen sein. Man benötigt man lediglich ausgezeichnete Ideen, innovative Qualitätsprodukte und hochwertige Dienstleistungen. Die Kleinen mit den ganz großen Ideen wurden am 22. November nun mit dem Exportpreis 2011 geehrt… (vollständiger Artikel: hier).

Augsburger Mediengruppe Pressedruck übernimmt Südkurier
Die Augsburger Mediengruppe Pressedruck übernimmt von der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck mit 51% der Anteile die Mehrheit an dem Südkurier Medienhaus in Konstanz. Der Transaktion muss allerdings noch das Bundeskartellamt zustimmen. Kernprodukt des Familienunternehmens Mediengruppe Pressedruck ist die Augsburger Allgemeine… (vollständiger Artikel: hier).

Ex-AIG-Chef verklagt US-Regierung wegen Rettung auf 25 Mrd. Dollar
Maurice Greenberg, der bis 2005 fast 40 Jahre an der Spitze des ehemals weltgrößten Versicherungskonzerns AIG stand, hat die US-Regierung wegen der Rettung des Versicherers im Zuge der Finanzkrise 2008 auf 25 Milliarden Dollar Schadensersatz verklagt. Grund: Die Verstaatlichung sei Verfassungswidrig gewesen… (vollständiger Artikel: hier).

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.