Wirtschaft

Informationsdienst Wirtschaft, Energie und Unternehmen: 26.09.2011

Bayern will Wirtschaftsbeziehungen mit Slowenien weiter ausbauen
„Mit Wirtschaftsminister Miškov konnte ich mich über allgemeine wirtschaftliche Themen und konkrete Anliegen austauschen. Bei unseren Positionen zu Wirtschaftsfragen sehe ich viele Gemeinsamkeiten,“ kommentierte Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel den Besuch des slowakischen Wirtschaftsministers. Das Thema der Gespräche, die im Bayerischen Wirtschaftsministerium stattfanden, war unter anderem die Zusammenarbeit bei zukunftsorientierten Lösungen wie der Elektromobilität.
(vollständiger Artikel: hier)

START-AWARD: Jungunternehmer werden ausgezeichnet
Die Gewinner des START-AWARD stehen fest. Der im Rahmen der START-Messe ausgeschriebene Preis wird seit 2005 an Unternehmen vergeben, die sich mit besonderen Mut, Ideenreichtum und Innovationskraft am Markt durchsetzten konnten. Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Voigtsberger hat zusammen mit Vorständen der NRW.BANK und der KfW Bankengruppe sechs Unternehmen in den Kategorien "Innovatives Jungunternehmen" und "Jungunternehmen übernehmen Verantwortung" ausgezeichnet.
(vollständiger Artikel: hier)

Dalai Lama: Interview über Politik und Umwelt
Der Dalai Lama ist der geistige und politische Führer von Tibet. Er sei die Reinkarnation von Avalokiteshvara, dem Schutzpatron des Landes und wird von vielen als Erlöser und Heiliger angesehen. Doch den aktuell 14. Dalai Lama scheint all dies zu bedrücken. In einem Interview mit Franz Alt spricht er über eine Vielzahl verschiedener Themen, wie unter anderem über die Lage der Menschenrechte in China, Umweltschutz und die Politik in seinem Heimatland sowie dem Rest der Welt.
(vollständiger Artikel: hier)

PayPal fertigt Zahlungen in Höhe von 2.711 Euro pro Sekunde ab
Mit dem Aufschwung des eCommerce hat auch die Bedeutung der Zahlungsdienste im Internet über die Jahre enorm zugenommen. Zur gleichen Zeit nimmt auch die Prominenz von mobilen Zahlungs-Apps ebenfalls stetig zu. Auch Google ist mit Google Wallet und Google Checkout bereits in dieser rapide wachsenden Branche aktiv. Wie viel Geld jedoch wirklich über das Internet fließt verdeutlichen neue Zahlen, die von PayPal veröffentlicht wurden. Demnach werden über PayPal jede Sekunde Zahlungen in Höhe von 2.711 Euro getätigt.
(vollständiger Artikel: hier)

Schwere Krankheit führt immer öfter zu Überschuldung
Seelische und körperliche Erkrankungen führen in Deutschland immer mehr zur Überschuldung. Eine Überschuldung tritt definitionsgemäß dann ein, wenn man seinen finanziellen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen kann, ohne die eigene Grundversorgung zu gefährden. Erkrankungen sind laut dem „Überschuldungsreport 2011“ des Hamburger Instituts für Finanzdienstleistungen (IFF) mittlerweile sogar der Hauptauslöser für jede zehnte private Überschuldung. Damit hat sich diese Ursache von fünf Prozent in 2005 auf nun mehr 10,5% erhöht.
(vollständiger Artikel: hier).

Boeing liefert ersten Carbon-Langstreckenjet „Dreamliner“ aus
Mit einer Verspätung von rund dreieinhalb Jahren liefert Boeing heute seinen ersten Langstreckenjet 787 „Dreamliner“ aus. Die japanische Airline All Nippon Airways (ANA) wird begleitet von einem Erstauslieferungsfestival den ersten von insgesamt 55 bestellten Dreamlinern erhalten – sieben Jahre nach der Bestellung. Die 787 ist das erste Passagierflugzeug, dessen Rumpf und Flügel zu einem Großteil aus Carbon bestehen.
(vollständiger Artikel: hier).

Studie: Börsenzocker rangieren sogar noch hinter Psychopathen
Eine Studie der Universität St. Gallen legt objektiv und wissenschaftlich dar, was spätestens seit der Finanzkrise 2008 und dem sukzessiv zu Tage getretenen Details des enormen und verantwortungslosen Zockergebahrens auf den internationalen Finanzmärkten bereits insgeheim angenommen wurde: Der typische Börsenmakler rangiert von seiner Fähigkeit her, ein zuverlässiges Mitglied der Gemeinschaft zu sein, noch hinter waschechten Psychopathen.
(vollständiger Artikel: hier).

BMWi unterstützt deutsche IT-Start-ups beim Marktzugang in den USA
Das Bundeswirtschaftsministerium BMWi unterstützt mit dem Projekt „German Silicon Valley Accelerator“ deutsche IT-Start-ups beim Zugang zum US-Markt. Der Projektstart ist im Januar 2012. Der Startschuss für das Modellprojekt ist allerdings bereits gefallen: Ab sofort können sich junge deutsche IT-Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial, die aus der Förderung „EXIST – Existenzgründungen aus der Wissenschaft“ hervorgegangen sind, für einen dreimonatigen Aufenthalt in dem neu eingerichteten deutschen Länderpavillon „Plug & Play Techcenter“ im US-amerikanischen Silicon Valley bewerben.
(vollständiger Artikel: hier).

Daimler erhält grünes Licht für Lkw Joint Venture in China
Nach rund einem Jahr haben die chinesischen Behörden das geplante 50 zu 50 Joint Venture zwischen Daimler und der chinesischen Foton Motors genehmigt. Gemeinsam sollen jährlich 160.000 mittlere und schwere Lkw produziert werden. Der chinesische Gesamtmarkt für solche Fahrzeuge lag 2010 bei 1,2 Millionen Stück. Die Zahl soll bis Ende des Jahrzehnts auf rund 1,5 Millionen ansteigen.
(vollständiger Artikel: hier).

Schnäppchenseite Groupon muss falsche Unternehmenszahlen korrigieren
Die US-Börsenaufsicht hat Groupon wegen falscher Unternehmenszahlen zurecht gewiesen. Die korrigierten Umsatzzahlen der Schnäppchenseite sind nun noch nicht einmal halb so hoch wie zuvor. Groupon hatte einfach den gesamten Wert der Rabattgutscheine in die Bücher aufgenommen. Jetzt darf nur noch die Kommission, also der Teil in die Bilanz einfließen, der von dem Gesamtwert des Gutscheins auch tatsächlich der Schnäppchenseite zugute kommt. Damit wurde der Umsatz für 2010 von 713,4 Millionen auf 312,9 Millionen Dollar nach unten korrigiert.
(vollständiger Artikel: hier).

Laut ifo-Index kommt es in Deutschland zu keiner Rezession
Das Stimmungsbarometer des Münchner ifo-Instituts über die aktuelle Lage sowie die Zukunftserwartungen in der deutschen Wirtschaft ist im September weit weniger stark gesunken, als aufgrund der schwierigen internationalen Lage zuvor erwartet wurde. Die aktuelle Lage wird mit 107,5 Punkten (August: 108,7) weiterhin sehr positiv und nahe am Rekordwert beurteilt, die Zukunftserwartungen trübten sich hingegen von 100,0 auf 98,0 Punkte ein. Auch hier war allerdings ein stärkerer Rückgang erwartet worden. Für das Stimmungsbaromter werden 7.000 Unternehmen zu ihrer individuellen Einschätzung befragt und daraus dann der Geschäftsklima-Index errechnet.
(vollständiger Artikel: hier).

Größter US-Mobilfunkanbieter hilft Samsung im Patentkrieg mit Apple
Seit Monaten tobt ein reger Patentkrieg um Smartphones und Tablet-Computern. Geschürt von zahlreichen Übernahmen und zugekauften Patenten verklagt in der Branche mittlerweile quasi jeder jeden. An nahezu allen Auseinandersetzungen ist dabei Apple beteiligt, das sich vor allem der immer mehr erstarkenden Android-Konkurrenz (Google) erwehren will. So hatte Apple Anfang September wegen einem ähnlichem Design ein einstweiliges Verkaufsverbot gegen Samsungs neue Tablets 7.7 und 10.1 erwirkt, die daraufhin von der Messe IFA entfernt werden mussten.
(vollständiger Artikel: hier).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.