Wirtschaft

Informationsdienst Wirtschaft, Energie und Unternehmen: 29.07.2011

Moody’s keilt gegen Spanien – Ausblick auf Beobachtung gesenkt
Die Ratingagentur Moody’s hat am Freitagmorgen den Ausblick für Spanien auf „Beobachtung“ herabgestuft. Damit sei eine Absenkung der Kreditwürdigkeit möglich. Spanien hat derzeit mit Aa2 das dritthöchste Rating inne. In der Reaktion rutschte die Gemeinschaftswährung Euro im frühen Handel auf die Marke von 1,4283 Dollar (Mittwoch: 1,4446 Dollar)… (vollständiger Artikel: hier).

Kartellamt will stärker gegen Preisabsprachen vorgehen
Die Wettbewerbshüter des Bundeskartellamts wollen noch stärker gegen verbotene Preisabsprachen vorgehen (siehe Tätigkeitsbericht 2009/2010). Grund: Die Preisabsprachen widersprechen dem normalen Preisbildungs-Mechanismus, kosten die Verbraucher viel Geld und schädigen somit die Volkswirtschaft… (vollständiger Artikel: hier).

Wettbewerb: Deutscher Rohstoffeffizienz-Preis
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat in Zusammenarbeit mit der Deutschen Rohstoffagentur einen Wettbewerb zur Rohstoffeffizienz ausgeschrieben. Bei ihm werden besondere Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen ausgezeichnet, die besonders Rohstoff- und Materialeffizient sind aber auch besondere Arten von Recycling und Substitution… (vollständiger Artikel: hier).

Marketing Super-GAU – PayPal ruiniert seinen Ruf mit allen Mitteln
Wenn der Wurm drinnen ist, dann ist der Wurm drinnen. Vor wenigen Tagen erst wurde PayPal mit einer ernstzunehmenden Drohung der Hackergruppe Anonymous konfrontiert. Der Onlinebezahldienst und Ebay-Tochter steht nicht wegen seiner Geschäftspraktiken in der Kritik. Es geht um Politik… Nun gelingt PayPal die zweite Marketing-Panne innerhalb kürzester Zeit. Zum Marketing-Super-GAU könnte sich die Einmischung in ein weiteres äußerst schwieriges und wieder rein politisches Themenfeld erweisen – etwas, wo ein Unternehmen nicht das geringste zu suchen hat… (vollständiger Artikel: hier).

VW verliert die Geduld mit Suzuki – Partnerschaft auf dem Prüfstand
Vor eineinhalb Jahren sind der Wolfsburger Autobauer VW und die japanische Autoschmiede Suzuki eine strategische Partnerschaft eingegangen. VW hatte sich mit 20% an den Japanern beteiligt, diese im Gegenzug mit 2,5% an VW… Nun scheint VW allmählich die Geduld mit Suzuki zu verlieren und will die Partnerschaft auf den Prüfstand stellen… (vollständiger Artikel: hier).

Nissan mit 5,3-Mrd.Offensive in China
Der japanische Autohersteller Nissan will zusammen mit seinem chinesischen Partner Dongfeng Motor Company 5,3 Milliarden Euro in China investieren um die Produktionskapazitäten auszubauen. Das Joint Venture soll damit seinen Absatz in China bis 2015 um eine Million Einheiten auf 2,3 Millionen Autos fast verdoppeln… (vollständiger Artikel: hier).

In Großbritannien beginnt das Weihnachtsgeschäft – Umsatz dringend erwünscht
In London haben mehrere Geschäfte bereits Weihnachten eingeläutet und ihre „Winter-Wonderlands“ eröffnet. Der Grund für den frühen sommerlichen Start in das Weihnachtsgeschäft: Dringend erforderliche Umsatzsteigerung. Es ist die früheste Eröffnung des Weihnachts-Shoppings aller Zeiten – mit begleitender Einkaufsmusik wie Dean Martins „Let it snow!“ bei 25 Grad Celsius Außentemperatur… Überblick über die britische Volkswirtschaft… (vollständiger Artikel: hier).

Virtueller Supermarkt an der Wand einer U-Bahnstation realisiert
Der britische Handelsriese Tesco hat in einer südkoreanischen U-Bahnstation einen realen virtuellen Supermarkt realisiert. An den Wänden sind Bilder der Produkte angebracht und mit einem sogenannten 3-D-Code (QR-Code) versehen. Die Passanten können dann diesen Code einfach mit ihrem Smartphone einscannen und auch gleich über das Smartphone bezahlen. Geliefert wird dann an die Haustür… (vollständiger Artikel: hier).

Eine Millionen Kunden für Nachhaltige Stromerzeugung
Die erste magische Grenze ist erreicht. Im Moment beziehen über eine Millionen Kunden ihren Strom von Ökostromanbietern. Die vier Marktführer Elektrizitätswerke Schönau, Greenpeace Energy, LichtBlick und Naturstrom garantieren ihren Kunden, dass ihr Strommix nicht ein Gemisch aus ein paar Erneuerbaren, Atomstrom und fossilen Brennstoffen ist, sondern zu 100% aus erneuerbaren Energien besteht… (vollständiger Artikel: hier).

Im Norden Deutschlands: Windpark aus Bürgerhand
Direkt an der Grenze zu Dänemark steht die Stadt Niebüll. Die Kraft des Windes wird im Norden schon seit Jahrhunderten genutzt. Deshalb scheint es nur Logisch, dass dort auch Windkraftwerke eingesetzt werden um Strom zu gewinnen. Der Unterschied zu anderen Windprojekten in Deutschland ist jedoch, dass der Windpark Niebüll zum größten Teil von den Einwohnern finanziert wurde… (vollständiger Artikel: hier).

Hochkonjunktur in Baden-Württemberg wird nicht abklingen
Das statistische Landesamt Baden-Württemberg prognostiziert einen positiven Verlauf für das Bruttoinlandsprodukt (BIP). Das BIP hätte sich erstaunlich schnell von der Krise vor zwei Jahren erholt. Für das Gesamtjahr 2011 wird ein reales Wachstum von rund 4 Prozent erwartet…(vollständiger Artikel: hier).

Untergrund Laser soll Bedingungen soll den Druck innerhalb eines Planeten simulieren
Ein 3,4 Kilometer langer Tunnel wird in drei Jahren Hamburg mit der schleswig-holsteinischen Stadt Schenefeld verbinden. Der unterirdische Tunnel ist jedoch nicht Teil eines Verkehrsprojekts sondern eines Forschungsprojekts. Hier wird der erste Röntgen-Freie-Elektronen-Laser der Welt, der European XFEL, entstehen… (vollständiger Artikel: hier).

F-22 Raptor: Modernster Kampfjet der Welt vergiftet die Piloten
Der Tarnkappen-Luftüberlegenheitsjäger der fünften Generation, die F-22 Raptor (Lockheed Martin), vergiftet offenbar seine Piloten. Die besten Piloten wurden im Flug orientierungslos, streifen Bäume beim Landeanflug, wissen nicht mehr, wie man die Sendefrequenz umstellt, einer wirkte vor seinem tödlichen Absturz im November 2010 sogar betrunken. Seit Anfang Mai gilt ein absolutes Flugverbot für die 150 Maschinen starke Flotte der USA und die Untersuchungen laufen auf Hochtouren… (vollständiger Artikel: hier).
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.