Wirtschaft

Informationsdienst Wirtschaft., Energie, Unternehmen: 22.06.2011

Hochfrequenzhandel an den Börsen in der Kritik
Der Hochfrequenzhandel (High Frequency Trading) ist ein computergestützter Börsenhandel, der mit speziellen Algorithmen Kaufen und Verkaufen in Sekundenbruchteilen ermöglicht – unabhängig von menschlichen Einflüssen. Damit lassen sich unter anderem Kursunterschiede von Wertpapieren an verschiedenen Börsenplätzen in Bruchteilen von Sekunden nutzen. Mittlerweile werden in den USA bis zu 70 Prozent und in Europa bis zu 40 Prozent der Wertpapiertransaktionen über den Hochfrequenzhandel abgewickelt… (weiter: http://bit.ly/lOBb1Y).

Deutsche Banken mit 10-20 Milliarden Euro in griechischen Staatsanleihen
Laut dem Bundesverband deutscher Banken (BdB) sind deutsche Banken mit 10 bis 20 Milliarden Euro in griechische Staatsanleihen involviert. Dabei führe die Commerzbank mit 2,9 Milliarden Euro vor der Deutschen Bank mit zuletzt 1,6 Milliarden Euro. In den genannten 20 Milliarden Euro sind aber auch acht Milliarden Euro der staatlichen KfW enthalten… (weiter: http://bit.ly/jHPTaH).

RWE hat Klage gegen Brennelementesteuer eingereicht – Erfolg unwahrscheinlich
Der Energieriese RWE hat seine Ankündigung wahr gemacht und eine Klage gegen die Brennelementesteuer eingereicht… (weiter: http://bit.ly/klumPJ).

RWE trennt sich für 1 Mrd. Euro von seinem Stromnetz
Der Energieriese RWE will in den kommenden Tagen für fast eine Milliarde Euro 75 Prozent an seinem Stromnetz verkaufen…(weiter: http://bit.ly/ls68r0).

Meeresspiegel in den letzten 130 Jahren um 20 cm gestiegen – schneller als je zuvor
Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) hat anhand von fossilen Ablagerungen die erste durchgehende Rekonstruktion der Meeresspiegelschwankungen in den letzten 2.000 Jahren erarbeitet… (weiter: http://bit.ly/jfdSwB).

Neuartiger, hochwirksamer Impfstoff gegen Prostatakrebs
Ein Team von US-amerikanischen und britischen Wissenschaftlern ist es gelungen, im Tierversuch Prostatatumoren vollständig zu zerstören. Mit gentechnisch veränderten Viren hatten sie bei Mäusen eine ungewöhnlich starke Immunreaktion gegen die Krebszellen ausgelöst… (weiter: http://bit.ly/lD9rpk).

Versandhaus Otto will brasilianischen Markt erobern
Der Versandhauskonzern Otto plant zum Herbst den Einstieg in den brasilianischen Markt. Dafür wird zunächst die Zusammenarbeit mit einem bereits etablierten, einheimischen Versandhändler angestrebt. Binnen fünf Jahren soll dann ein jährlicher Umsatz von 500 Millionen Euro realisiert werden… (weiter: http://bit.ly/lcJCNu).

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.