Wirtschaft

Informationsdienst Wirtschaft und Unternehmen: Personalien KW 42

Microsoft-Spitzenmanager Ozzie verlässt das Unternehmen:
Der Microsoft-Spitzenmanager Ray Ozzie (54) hat überraschend seinen Rückzug angekündigt. Ozzie hat als Chef-Softwarearchitekt (seit 2006) den aktuellen Kurs des Konzerns maßgeblich mitbestimmt. Auf dem Posten war er direkt auf Microsoft-Gründer Bill Gates nachgefolgt.

 

Solar Millennium baut Vorstand erneut um:
Vor sieben Monaten war der damalige Vorstandschef Utz Claassen überraschend zurückgetreten. Nun hat die Solarthermie-Firma mit dem ehemaligen DB-Schenker-Manager Christoph Wolff wieder einen Konzernchef. Solar Millennium hat seit Beginn dieses Jahres bereits einen Kursverlust von mehr als 50% hinnehmen müssen. Im vergangenen Monat erteilte der US-Bundesstaat Kalifornien der amerikanischen Projektentwicklungseinheit innerhalb der Solar Millennium Gruppe die Genehmigung für das mit 1.000 MW größte Solarkraftwerk der Welt. Der Aufsichtsrat streitet sich noch immer mit dem ehemaligen EnBW-Chef Claassen, der nur 72 Tage bei Solar Millennium im Chefsessel saß, um die Rückzahlung einer 9 Mio. Euro Antrittsprämie. Claassen ist bereit, ein Drittel der Summe zurückzuzahlen.

 

Strategiewechsel bei Puma nach Abgang von Vorstandschef Zeitz:
Nach 17 Jahren bei dem fränkischen Sportartikelhersteller Puma wechselt CEO Zeitz in die Führungsetage des französischen Großaktionärs PPR. PPR will Puma zum Kern einer neuen Konzernsparte "Sport & Lifestyle" machen, womit Zeitz Einfluss erhalten bleiben dürfte.

 

Roland Koch überlegt offenbar Angebot des Baukonzerns Bilfinger Berger:
Der ehemaliger Ministerpräsident Hessens, Roland Koch, hat mit Aufsichtsratschef Bernhard Walter offenbar Gespräche über einen Einstieg Kochs bei dem zweitgrößten deutschen Baukonzern geführt. Koch habe sich nun sechs Wochen Bedenkzeit erbeten.

 

Deutschland-Chef von Sharp geht mit sofortiger Wirkung:
Frank Bolten (50), seit sechs Jahren Chef von Sharp Deutschland und Österreich, hat das Unternehmen mit sofortiger Wirkung verlassen. Grund seien unterschiedliche Auffassungen über die strategische Ausrichtung des Unternehmens in der Unterhaltungselektronik. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Die Marktanteile des Konzerns in der Consumer-Electronics-Sparte waren zuletzt stetig gesunken.

 

Finanzchef von TUI tritt nach fehlerhafter Bilanz zurück:
Der Finanzvorstand  des weltgrößten Reiseveranstalters TUI Travel, Paul Bowtell, hatte eine fehlerhafte Jahresbilanz vorgelegt. Der Touristikkonzern und Tochter der deutschen TUI teilte in London mit, nun zusätzliche Abschreibungen von 88 Mio. Pfund für das ausgelaufene Geschäftsjahr 2009/2010 vornehmen zu müssen. Der Gewinn reduzierte sich dadurch auf 401 Mio. Pfund. Finanzchef Paul Bowtell trat daraufhin zurück.

 

BASF baut Vorstand und Aufsichtsrat um:
Die frühere Bahn-Managerin Margret Suckale (54) wird als Arbeitsdirektorin in den Vorstand des Chemiekonzerns BASF einziehen. Der momentane Konzernchef Jürgen Hambrecht wird den Vorstandsvorsitz an Kurt Bock abgeben. Und RTL-Chefin Anke Schäferkordt (47) wird im Aufsichtsrat Stephen K. Green nachfolgen.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.