Empfehlung

Innovationserfolg für KMUs: Ohne Vertrauen undenkbar

Taschenrechner Konjunktur Rechnung Geld Finanzen Euro
Prozessoptimierungen allein machen kein Umsatzplus (Bild: Marko Greitschus / pixelio.de).

(Mit Video) Kann man sich in Zeiten der Globalisierung das noch erlauben: Vertrauen? Man kann nicht, man muss! Denn Vertrauensmangel verhindert insbesondere in KMUs den Innovationserfolg. Dem ist mithilfe von Prozessoptimierungen allein nicht entgegen zu wirken.

Dieser Artikel ist ein Beitrag aus der Themenreihe „Inside Trust Management“, in der die Managementberatung mmc AG das Thema Vertrauensmanagement näher beleuchtet und kritisch aufarbeitet.

Basis für Innovationserfolg und mehr Umsatz

Innovationserfolg wird durch den Anteil des Umsatzes gemessen, den ein Betrieb durch neu eingeführte Produkte beziehungsweise Dienstleistungen erwirtschaften kann, so Prof. Dr. Uwe Jirjahn vom Lehrstuhl für Arbeitsmarktökonomik der Universität Trier. Dabei gilt in den meisten Fällen: je innovativer das neue Produkt beziehungsweise die Dienstleistungen ist, desto höher der Betrag, den das Unternehmen dadurch erwirtschaften kann. Und den Ausführungen von Prof. Tom Sommerlatte, Vorsitzender des Vorstands TMI Trust-Management-Institut e.V., zufolge (Video, s.u.), trägt Vertrauen einen entscheidenden Anteil zum Innovationserfolg eines Unternehmens bei. Zusammengefasst heißt das, Vertrauen ist die Basis für mehr Umsatz.

Vertrauen fördert Innovationen (Video in englischer Sprache):

(Quelle: TMI / YouTube)

Deutsche KMU – Weltmeister in puncto Vertrauen

Das gilt vor allem in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Denn gerade ihr Erfolg steht und fällt mit der Leistung ihrer Mitarbeiter. Und nichts hemmt diese mehr als mangelndes Vertrauen durch den Chef. Gerade der deutsche Mittelstand scheint dies bewusst zu sein. Das geht aus dem Edelman Trust Barometer 2014 hervor. Für das Barometer wurden 33.000 Menschen aus den 27 Ländern der Europäischen Union befragt.

Die Ergebnisse für die Bundesrepublik zeigen: Fast drei Viertel (73 Prozent) vertrauen hierzulande den Unternehmen in privater Hand deutlich mehr als Aktiengesellschaften. Die Gründe: Private Unternehmen werden als innovativer, offener und vor allem verantwortungsvoller wahrgenommen. So glauben 61 der Befragten Bundesbürgerinnen und -bürger, dass Privatunternehmen verantwortungsvoll handeln.

Vertrauen – Treiber für eine bessere Unternehmenskultur

Entscheidend für diese Form der Glaubwürdigkeit sind, dem Vertrauenesbarometer zufolge, vor allem soziale Aspekte wie der Umgang mit Mitarbeitern sowie die Form der internen als auch externen Unternehmenskommunikation. Dabei müssen in den Betrieben Werte wie Aufrichtigkeit, Nachhaltigkeit und Verantwortung fester Bestandteil ihrer Kultur werden. Das allerdings gelingt nur durch Vertrauen.


Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.