Deutschland

Innovationspreis der deutschen Wirtschaft: Bewerbungs-Informationen und Preisträger

Innovationspreis der deutschen Wirtschaft
Innovationspreis der deutschen Wirtschaft

Die Bewerbungsphase für die nächste Runde des Innovationspreises der deutschen Wirtschaft hat begonnen. Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) sowie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) wird der „Erste Innovationspreis der Welt®“ nun zum 33. Mal ausgeschrieben.

Deutschland ist Hightech-Weltmeister: Mit einem Anteil von 12,1% haben deutsche Unternehmen den größten Anteil am Weltmarkt für Hightechprodukte. Im Bereich Green Tech und Green Economy liegt der Anteil deutscher Unternehmen am Weltmarkt sogar bei 15%. Dies schlägt sich auch in der Anzahl der angemeldeten Patente nieder: Rund jedes siebte Patent weltweit wurde laut dem BMBF in Deutschland erdacht. Einen entscheidenden Anteil hat daran auch die vertiefte Zusammenarbeit von Hochschulen, den außeruniversitären Forschungseinrichtungen und der Wirtschaft. Besonders die so genannten Cluster stehen dabei sinnbildlich für eine praxisorientierte Forschung und den Technologietransfer aus der Forschung in die Wirtschaft (weitere Informationen auf der „Cluster Plattform“ des BMBF und des BMWi).

Vernetzung von Forschung und Wirtschaft

2005 wurde der Pakt für Forschung und Innovation beschlossen. Darin vereinbarten Bund und Länder ihre Zuwendungen an die fünf großen deutschen Wissenschaftsorganisationen (Fraunhofer-Gesellschaft, Helmholtz-Gemeinschaft, Max-Planck-Gesellschaft, die Einrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft sowie die Deutsche Forschungsgemeinschaft) jährlich um drei Prozent erhöhen, seit 2011 sogar um fünf Prozent jährlich. Nicht zuletzt diesen finanziellen Anstrengungen bei der Förderung der außeruniversitären Forschung – in Verbindung mit der Cluster Politik, der Öffnung der Universitäten und dem Engagement innovationsfreudiger Unternehmen – sei laut dem BMBF die Spitzenstellung der deutschen Wissenschaft und damit des High-Tech-Standorts Deutschland im internationalen Wettbewerb zu verdanken.

Der Innovationspreis der deutschen Wirtschaft

Der Preis würdigt jedes Jahr die bedeutendsten wissenschaftlichen, technischen, unternehmerischen und geistigen Innovationen der deutschen Wirtschaft. Ausgezeichnet werden Unternehmen in den folgenden Kategorien:

– Großunternehmen
– Unternehmen mit innovativen Personalkonzepten
– Mittelständische Unternehmen
– Start-up-Unternehmen

Sowohl die Sieger, Finalisten als auch alle Bewerber werden in eine breite Kommunikationskampagne integriert und prominent platziert. Die Preisverleihung findet im Frühjahr 2014 im Rahmen einer festlichen Gala in Frankfurt am Main statt. Der Bewerbungsschluss ist zum 10. Oktober 2013.

Video: Impressionen der 32. Preisverleihung inklusive Video-Interviews mit der Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka, dem niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil, den Preisträgern und den Stiftern

Weiter auf Seite 2 mit Details zu der Bewerbung und auf Seite 3 mit den Siegern der Vorjahre

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.