Management

Integrated Reporting: Entwurf zur Rechnungslegung der Zukunft als Diskussionsgrundlage

IIRC-Entwurf für Integrated Reporting ermöglicht Mitwirkung an der Rechnungslegung der Zukunft: Integrated Reporting soll ganzheitliche Sicht auf Unternehmen ermöglichen /Leichterer Zugang zu Kapital / Besser fundierte Entscheidungen / Kommentierungsfrist endet am 15. Juli 2013

Taschenrechner Konjunktur Rechnung Geld Finanzen Euro
[Bild: Marko Greitschus / pixelio.de]

Das International Integrated Reporting Council (IIRC), eine Initiative von internationalen Unternehmen, Investoren- und Analystenvertretern, Standardsetzern wie International Accounting Standards Board (IASB) und Financial Accounting Standards Board (FASB) Nichtregierungsorganisationen (NGOs), Wirtschaftsprüfungsgesellschaften sowie Vertretern aus dem öffentlichen Bereich, hat am Montag seinen Entwurf für ein Rahmenwerk zur integrierten Berichterstattung der Unternehmen, das sogenannte „Integrated Reporting“ vorgelegt.

„Integrated Reporting verknüpft harte und weiche Faktoren so miteinander, dass tiefere Einblicke in ein Unternehmen als bisher möglich werden. Das ist ein wichtiger Beitrag zu mehr Transparenz. Diese sorgt für Vertrauen und Stabilität in den Märkten“, kommentiert Norbert Winkeljohann, Vorstandssprecher von PwC Deutschland.

„Integrated Reporting“ soll den Adressaten der Unternehmensberichterstattung – in erster Linie den Kapitalgebern – einen umfassenderen Einblick in die Fähigkeit der Unternehmen, kurz- mittel- und langfristig Wert zu schaffen, ermöglichen.

„Es zeigt sich immer deutlicher: Unternehmen, die über finanzielle Kennzahlen hinaus, integriert auch zuverlässige und vergleichbare Angaben zu nicht-finanziellen Informationen machen, sichern sich einen leichteren Zugang zu Kapital und Ressourcen. Der IIRC stellt mit seinem Entwurf eines Rahmenwerks für eine integrierte Berichterstattung das Ergebnis intensiver Diskussionen hochrangiger Stakeholder zur Diskussion. Jetzt haben Unternehmen die Chance, bis zum 15. Juli 2013 ihre Ansichten und Vorschläge für die Rechnungslegung und Berichterstattung der Zukunft einzubringen“, erklärt Harald Kayser, der als Vorstandsmitglied der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC den Geschäftsbereich „Assurance“ verantwortet.

Im Zuge der Entwicklungsarbeiten des IIRC hat das Rahmenwerk für das „Integrated Reporting“ in einem Pilotprogramm mit mehr als 85 Unternehmen und 30 Investoren seine Leistungsfähigkeit bereits unter Beweis gestellt: „Integrated Reporting“ liefere ein besseres Verständnis des eigenen Geschäftsmodells befanden beispielsweise 95 Prozent der teilnehmenden Unternehmen, breche Silo-Denken innerhalb der Firmen auf (93 Prozent) und lenke die Aufmerksamkeit der Entscheidungsträger im Unternehmen gezielter auf jene Faktoren, die die zentralen Erfolgsindikatoren (Key Performance Indicators, KPI) des Unternehmens sein sollten (95 Prozent).

Bis zum 15. Juli 2013 können Interessierte stellungnehmen und damit die Weiterentwicklung des Rahmenwerks für eine integrierte Unternehmensberichterstattung beeinflussen. Die Veröffentlichung des endgültigen „IIRC Framework“ ist für Dezember 2013 vorgesehen. Er dürfte großen Einfluss haben auf die Unternehmenspraxis und auch auf die künftigen Aktivitäten der Standardsetzer der internationalen Rechnungslegung wie IASB.

(PricewaterhouseCoopers)

Hintergrundinformationen zur Rechnungslegung „Integrated Reporting“

Das International Integrated Reporting Committee (IIRC) wurde 2009 gegründet. Der IIRC peilt ein „Integrated Reporting“ an, also eine integrierte Berichterstattung von Unternehmen zur Geschäftsentwicklung sowie Umwelt-, Sozial- und Governance-Leistungen. Das Lexikon der Nachhaltigkeit spricht von nichts geringerem als einer „Revolutionierung der Firmenberichterstattung und der Vorschriften dafür“. Die Idee ist ein Bericht von lediglich 30 Seiten, der alle entscheidenden Informationen zu einem Unternehmen böte. Sowohl zu seiner Geschäftsentwicklung als auch zu Risiken, Chancen und Leistungen hinsichtlich Umwelt, Sozialem und Unternehmensführung (ESG). Kein Ballast mehr durch dicke Finanzberichte und detaillierten ESG-Informationen.

Paul Druckman, CEO, IIRC: Why you should respond to the Consultation Period

Zum Herunterladen

Link zur Website des IIRC

Integrated Reporting – Performance insight through Better Business Reporting (Issue 1). In dieser englischsprachigen Broschüre werden das Konzept des Integrated Reporting und die aktuellen Entwicklungen vorgestellt. Datum: 12.09.2011 | Größe: 1833,42kB

Integrated Reporting – Performance insight through Better Business Reporting (Issue 2). In der zweiten Ausgabe wird der Schwerpunkt auf die praktische Umsetzung von Integrated Reporting gelegt. Datum: 20.07.2012 | Größe: 3388,58kB

Leitfaden: Integrated Reporting – die Zukunft der Berichterstattung (PwC)

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.