Wirtschaft

Interaktiver Flashplayer VISh4, insglück, Oman Air Branding, …

Meldungen des Tages (19.07.2010) präsentiert vom BlachReport:


Interaktiver Flashplayer VISh4 erweitert seinen Funktionsumfang

Der interaktive Mediaplayer VISh4 erweitert seinen Funktionsumfang um Statistiken für den Videobeitrag selbst, als auch für die interaktiven Funktionen. VISh4 stellt neben den üblichen Funktionen, wie Anzahl der Abrufe, Google Analytics Auswertungen (Länder, Suchbegriffe, verweisende Webseiten) und Verweildauer, zusätzliche Informationen zur Erfolgskontrolle der Videobeiträge zur Verfügung.

Durch den Einsatz von interaktiven Funktionen komplettiert der Mediaplayer VISh4 die gezeigte Videobeiträge mit Funktionen wie Voting oder Send2Friend und UGC. Neben diesen Community-Funktionen stellt VISh4 noch weitere Features wie Einbettung von Video-Ads, Hotspots, Trext-Crawler oder RSS-Feeds zur Verfügung.

Info: www.vish4.com

 

insglück kontinuierlich kreativ

Die Agentur insglück hat eine weitere Bestätigung für ihr Kreativpotential bekommen. Sie konnte sich als einzige Agentur im dritten Jahr in Folge in den Top drei des Kreativ-Rankings für Eventagenturen der Zeitschriften w&v und Horizont platzieren. Nach Platz drei in 2008 und Platz eins in 2009 belegt insglück im gerade veröffentlichten Ranking Platz zwei.

Für das aktuelle Ranking von w&v und Horizont hatte eine Arbeitsgemeinschaft mit Vertretern der Verbände FME (Forum Marketing Eventagenturen), ADC (Art Directors Club), FMA (Forum Messe Ausstellungen), Agenturchefs sowie der Fachpresse einheitliche Kriterien erstellt. Die Arbeitsgemeinschaft wählte die zu berücksichtigenden Wettbewerbe aus und stufte sie je nach Branchenrelevanz ein. Berücksichtigt wurden dabei Faktoren wie Internationalität und die Besetzung der Jury.

Info: www.insglueck.de


Trimaran Majan von Oman Sail bekommt Oman Air Branding

Oman Air wird Sponsor des 32 Meter langen Trimarans Majan von Oman Sail und zeigt damit erstmals Präsenz als Sportsponsor im europäischen Markt. Die Initiative Oman Sail will mit Unterstützung des Tourismusministeriums von Oman Begeisterung für den Segelsport im Oman wecken. Die Majan ist das neu gebaute Flaggschiff von Oman Sail und nimmt an der Langstreckenregatta Route du Rhum teil. Das über 6.000 Kilometer lange Rennen gilt als eines der prestigeträchtigsten weltweit und nimmt insbesondere in der französischen Segelszene einen hohen Stellenwert ein.

Am 31. Oktober 2010 beginnt die Route de Rhum, eine transatlantische Einhand-Segelregatta von Saint Malo in Frankreich zum karibischen Guadeloupe, die alle vier Jahre statt findet. Der französische Segler Sidney Gavignet wird Skipper an Bord der Majan sein, die mit den Firmenfarben von Oman Air in See sticht.

„Das Timing des Events passt perfekt zusammen mit der Premiere der Reisemesse Top Resa in Frankreich, die Ende September stattfindet und Oman Air, Oman Sail und dem Tourismusministerium die Möglichkeit gibt, Oman aktiv als Destination für Geschäfts-, Privat- und Urlaubsreisen zu promoten", sagt Peter Hill, CEO von Oman Air.

Eine Viertelmillion Zuschauer wird zum Auftakt des Rennens entlang der Küste erwartet. Die Majan wird gegen sechs weitere Mega-Trimarane starten. Insgesamt werden rund 70 Schiffe die Route du Rhum ab Saint Malo in der Bretagne über den Atlantischen Ozean bis zur französischen Karibikinsel Guadeloupe segeln.

Info: www.omanair.com

 

Silverado Resort erweitert Dolce-Portfolio

Dolce Hotels and Resorts hat das Management für das Silverado Resort übernommen. Ein historisches Hotel mit 439 Zimmern und zwei Golf-Anlagen auf einem 485 Hektar großen Anwesen. Die neue Destination der Dolce-Gruppe wurde inzwischen zwölf Mal mit dem Gold Key Award des Magazins Meetings & Conventions und zehn Mal mit dem Pinnacle Award des Successful Meeting Magazins ausgezeichnet. Ursprünglich in Privatbesitz, galt Silverado bereits 140 Jahre lang als kalifornische Sehenswürdigkeit, bevor es schließlich in ein modernes Resort umgebaut wurde, inklusive 1.485 Quadratmeter großem Spa-Bereich und eigenem Konferenzzentrum. Dieses verfügt auf 1.400 Quadratmetern, aufgeteilt in zwei Eben, über 15 Veranstaltungsräume und einen 480 Quadratmeter großen Ballsaal mit Kronleuchtern. Für kleinere Meetings eignen sich der Junior-Ballsaal, die neun Breakout-Räume sowie vier weitere Tagungsräume. Im gesamten Bereich stehen den Gästen moderne audio-visuelle Technik sowie Wireless Internet zur Verfügung. Die Freiflächen im Außenbereich sorgen für Veranstaltungen unter der Sonne Kaliforniens. ‚The Arbor’, eine 390 Quadratmeter große Backstein-Veranda, ‚The Fairway Deck’, eine 400 Quadratmeter große Terrasse mit Blick auf die Golf-Anlage und ‚The Grove’. Mitten im Wald gelegen, finden hier Gruppen von bis zu 1.500 Gästen Platz.

Info: www.dolce.com

 

Halle in Neu-Ulm heißt „ratiopharm arena“

Zur Grundsteinlegung der Halle in Neu-Ulm am 13. Juli 2010 präsentierte der Betreiber Max Bögl offiziell den zukünftigen Namen und das Logo. Demnach wird sie ab sofort „ratiopharm arena“ heißen. Der Ulmer Arzneimittelhersteller ratiopharm und Max Bögl unterzeichneten unter Anwesenheit der beiden Oberbürgermeister sowie zahlreicher Gäste einen entsprechenden Vertrag über fünf Jahre. Über weitere Vertragsinhalte wurde von beiden Seiten Stillschweigen vereinbart.

Die Redner der Grundsteinlegung zeigten sich erfreut über das Engagement von ratiopharm und äußerten sich durchweg positiv. Dem Betreiber Max Bögl war es ein besonderes Anliegen für die Namensrechte ein regionales Unternehmen zu finden. Der Name „ratiopharm arena“ wird umgehend übernommen und ist somit von Anfang an fest mit der Halle verwurzelt. Die Namensbekanntgabe war gleichzeitig auch Startschuss für die Homepage, welche Oliver Windholz, Geschäftsführer ratiopharm Gruppe, bekannt gab.

Info: www.ratiopharmarena.de

 

Mit dem MICEcamp zu neuem Know-how

Zu dem Thema „Facebook, Twitter, Google & Co – Vereint mit den Trends und Fragestellungen des klassischen MICE-Geschäfts“ wird vom 27. bis 29. August 2010 eine Veranstaltung stattfinden. Organisiert und durchgeführt wird sie von der HSMA (Hospitality Sales & Marketing Association) und Tourismuszukunft mit Unterstützung der MICE AG. Sie richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Hoteldirektion, Management, Sales, Marketing, Convention/Bankett und Reservierung sowie an Bucher, Event-, Kongress- und Veranstaltungsagenturen. Hier sollen die aktuellen Entwicklungen und Trends im MICE-Bereich beleuchtet werden und ein Überblick über die am deutschen und internationalen Markt agierenden Tagungsmittler, Veranstaltungs- und IT-Dienstleister geschaffen werden.

Dabei werden neben der Social Media Thematik unter anderem auch Entwicklungen wie „Onlineauktionen im MICE-Geschäft“, „Locationportale“ oder „Möglichkeiten des Preisvergleichs von Tagungspauschalen“ näher betrachtet.

Das MICEcamp ist angelehnt an die Veranstaltungsform des Barcamps. Im deutschsprachigen Raum sind touristische Barcamps mittlerweile ein bekannter Bestandteil der touristischen Veranstaltungsszene. Die Partizipation aller Teilnehmer steht an oberster Stelle. Dies wird vor allem dadurch erreicht, dass im Vorfeld keine Redner definiert und keine Vorträge festgelegt werden. Es gibt keine Zuhörer, sondern nur Mitgestalter. Der Ablauf und die Inhalte werden von Ihnen selbst bestimmt. Zu Beginn jedes Camps werden die Vorschläge für mögliche Themen gesammelt und im Expertenkreis zu einem Stundenplan für das Wochenende zusammengestellt.

Das MICEcamp wird im Lufthansa Training & Conference Center Seeheim stattfinden. Medial ist es für alle Interessenten über die Homepage per Livestream zugänglich.

Info: www.micecamp.de , www.hsma.de

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.