Neue Medien

Interview mit André Morys

André Morys zählt zu den typischen Quereinsteigern der Marketing- und Internetwelt. Er studierte Toningenieur und schwenke Anfang der Neunziger Jahre um auf Werbung und Marketing. 1995 konzipierte er erste nutzerorientierte Websites und gründete 1996 die Agentur "Web Arts". Seit 2003 ist er weiterhin Dozent für Usability und Nutzerorientierung an der Fachhochschule Gießen/Friedberg.

 

Wie definieren Sie Web Analytics?

System zur Identifikation relevanter Kennzahlen der Effektivität eines Online-Portals / Shop-Systems

 

Welche Bedeutung hat Web Analytics aktuell und welche Bedeutung sollte es Ihrer Meinung nach haben?

a) Bedeutung aktuell: „professionelle“ Web Analytics Systeme haben definitiv noch zu wenig Bedeutung. Viele Betreiber konzentrieren sich auf die Generierung von Traffic statt auf die effektive Optimierung der Nutzerströme. Diejenigen, die „anfänglich“ die Bedeutung erkannt haben, setzen zu sehr auf unpräzise Tools die wenig Aussagekraft haben (Logfile-Analyse, Billig-Tools)

b) Soll-Bedeutung: professionelle Web Analytics Systeme ermöglichen die Identifikation und Bewertung von Schwachstellen sowie die Kontrolle durchgeführter Optimierungsmaßnahmen. Sie sind unerlässlich bei der Sicherung und Optimierung fünf- bis sechsstelliger Investitionen. In diesem Kontext sollten diese Systeme neben Nutzertests, Befragungen und Expertenevaluationen einen ebenso hohen Stellenwert einnehmen.

 

Wie sieht eine gut gestaltete Website aus?

Sie sieht so aus, dass sie den Nutzer motiviert – was auch immer das im Kontext bedeutet.

 

Was ist das Besondere an Ihrem Unternehmen und Ihrem Web Analytics Tool?

a) das Besondere an Web Arts: Wir sind bislang die einzigen Spezialisten, die sich um Nutzermotivation im Zusammenhang mit der Optimierung von Konversionsraten beschäftigen.

b) hierzu setzen wir auf Tools, die uns die gewünschten Rückschlüsse auf Schwachstellen liefern

 

Welche Erfolge können Unternehmen mit Web Analytics erzielen? Nennen Sie bitte auch ein Referenzprojekt.

sparkassen-leasing.de: Verdoppelung der Konversionsrate (Lead-Generierung) durch gezielte Optimierung der Schwachstellen. Web Analytics liefert hier (neben Nutzertests und Befragungen) einen wesentlichen Anteil zur Identifikation der Schwachstellen und zur Erfolgskontrolle der Projekte.

suewag.de: Erhöhung der Konversion der Online-Services um über 10%

deutsche-leasing.de: Permanente Optimierung der Konversionsrate (Lead-Generierung)


Worauf sollte man bei der Auswahl eines Web Analytics Anbieters achten?

Primär: Es ist darauf zu achten, dass das Tool die projektspezifischen Ziele wirklich ausmessen und aussagekräftige Ergebnisse liefern kann. Das können je nach Projekt ganz unterschiedliche Indikatoren sein. Ferner ist wichtig, dass das Tool die Werte für unterschiedliche Besucherströme und Zeitpunkte vergleichen kann (A/B-Tests).

Sekundär: Die Zahlen sollten so valide wie möglich sein – obgleich es 100%ige Validität nicht gibt. Die Zahlen sollten in Echtzeit verfügbar sein. Das Tool sollte sehr leicht bedienbar sein


Welchen Trend sehen Sie für Web Analytics/Web Controlling in den nächsten 2-3 Jahren?

Wachsende Bedeutung aufgrund steigender Reifegrade bei Unternehmen / Betreibern

 

 

 

——————————————————-

 

Allgemeine Informationen:

Ihr wichtigster KPI: Konversionsrate(n)

In der Branche seit: 1996

Ihre (privaten oder/und beruflichen) Interessen: –

Ihr Alter: 33

Ihre Büro-Adresse: Web Arts AG, Ferdinandstraße 18, 61348 Bad Homburg

Ihre Website-Adresse: www.web-arts.com

 

 

Quelle: © Blog von Web Analytics Europa
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.