Wirtschaft

Interview mit Orhidea Briegel, der Macherin von Chefsache

Die "Chefsache" ist ein neues Format von Orhidea Briegel, die es in idealerweise versteht, Menschen zusammenzubringen und miteinander zu verbinden. Heute umfasst ihr Netzwerk Tausende von Menschen … Handwerker, Gründer und Unternehmer, Geschäftsführer und Industrielle, Prominente, Konservative und Querdenker, Trendsetter und Visionäre sowie Wissenschaftler und Techniker … bis hinein in die Politik.

Zu ihrem neuen Projekt haben wir Orhidea Briegel in einem persönlichen Interview befragt:

 

AGITANO: Wie kamen Sie auf die Idee mit der Orhideal® „Chefsache“ und vor allem auf den Titel?

Orhidea Briegel: Seit einigen Jahren beobachte ich die Entwicklung in der Business-Kommunikation und stellte die wichtigsten Veränderungen fest, die ich dann bei meinem Agieren berücksichtigt habe. Die Zeit ist schnelllebig. Man hat einfach keine Zeit mehr, alles zu lesen. Ich versuche das Wesentliche herauszuheben und Geschäftsleuten, die Möglichkeit zu geben, selbst zu entscheiden, was sie gründlicher erforschen wollen. So ist “Chefsache” entstanden. Es ist ein Bilderbuch mit Internetseiten. Wenn dem Betrachter das Gesicht interessant erscheint, wird er auf die Internetseite klicken und sich eingehend mit der Person auseinandersetzen. So erzeuge ich eine gewisse Tiefgründigkeit. Wir kommunizieren auf Entscheidungsebene und es ist eben die “Chefsache”. Diesen Ausdruck fand ich aus diesem Grund heraus passend und witzig. Es ist wie im realen Leben ein “Chemie-Abtesten”.”

 

A.: Was war die Motivation für dieses neue Format?

O.B.: Ich wollte eine Art “Daumenkino” haben. Wir haben dazu richtig Marktforschung betrieben und auf Veranstaltungen die ersten Reaktionen darauf erhalten. Es ist leicht zu blättern und wird interessiert angeschaut. Ich konnte richtig die Neugierde aus den Gesichtern der Betrachter lesen. Sie hätten sofort auf die Internetseiten getippt, wenn sie die Möglichkeit dazu gehabt hätten.”

 

A.: Was erwartet den Leser in der „Chefsache“?

O.B.: In der Chefsache können die Leser selbst entscheiden, was sie im Detail anschauen wollen. Dadurch gibt es keine Sättigung. Man blättert immer wieder gerne, weil man nicht alles gesehen hat. Es ist der Effekt, wie man ihn bei Kindern kennt, die immer wieder im Bilderbuch stöbern.

 

A.: Wie kann die „Chefsache“ von einem Leser genutzt werden?

O.B.: Stöbern in der “Chefsache”, Passendes zum BusinessTreff einladen. Da kann man die Dargestellten live erleben und weiter die Chemie abstimmen. Der Leser kann mich aber auch anrufen, um in unser Netzwerk eingeführt zu werden. Ach, es gibt unendlich viele Möglichkeiten.”

 

A.: Was zeichnet die unterschiedlichen Persönlichkeiten in der „Chefsache“ aus?

O.B.: Oft höre ich: “Deine Leute sehen alle ähnlich aus”. Ich lache immer darüber: “Natürlich sehen sie alle ähnlich aus. Es ist Orhideal, dass sie ähnlich aussehen lässt. Das ist auch so gewollt. Über Orhideal kann man auf meiner Internetseite lesen”. Die Persönlichkeiten unterscheiden sich durch ihre Internetseiten, die plakativ promotet werden. Das zeichnet sie aus. Es zeichnet sie auch aus, dass sie hinter ihrem Geschäft stehen und die Verantwortung dafür übernehmen. Sie verstecken sich nicht.”

 

A.: Einige Leser werden sich fragen, wie komme ich eigentlich in die nächste Ausgabe. Ist eine weitere Ausgabe geplant und gibt es Kriterien für die Aufnahme in die Chefsache?

O.B.: Chefsache ist eine “Unendliche Geschichte”. Ich habe jetzt Vol. 1 herausgebracht. Es folgt Vol. 2. Ich zeige meine Arbeit in dem Buch. Das sind meine Kunden, die ihnen entgegen lachen … aus dem Booklet heraus. Voraussetzung ist ein Bild aus dem Fotocoaching mit mir. Wer die Bilder von mir schon hat, hat es einfacher. Die Anderen, die es noch nicht haben, müssen “mit mir Vorlieb nehmen” und sich ins Fotocoaching begeben. So leicht ist das!

 

A.: Das neue Jahr steht schon von der Tür, was werden wir 2011 von Orhidea Briegel hören, sehen und erleben?

O.B.: Ich denke, mit der Chefsache bin ich im Trend. Das Booklet wird bei zahlreichen B2D Messen 2011 ausgeteilt. Mit Vol. 1 sind wir bei den Messen von Walter Richter; Messen zu Personal-, Sicherheits- und Maketing-Themen. Verhandlungen sind im Moment mit Stefan Merath für seine grosse Veranstalltung im März nächstes Jahr und mit Olivera Baro für die „Heim und Handwerksmesse“. Irgendwann 2011 haben wir Vol. 2, wenn die Verhandlungen mit weiteren Messen und Kongresse, die “Chefsache” auch verteilen wollen, unter Dach und Fach sind.

 

A.: Vielen Dank für das Gespräch

 

 

———————————————————- 

 

Orhidea Briegel Orhberät und fotocoacht seit 1990 Persönlichkeiten, vor allem, Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Medien, um deren Kompetenzen optimal zu visualisieren. FOTOCOACHING ist das Antrainieren und Dokumentieren von Image fördernden Verhaltensweisen. Die Gecoachten erhalten dadurch neue Erkenntnisse über die eigene Körpersprache und deren Steuerung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.