Interviews

Interview zum Aktionstag „Klar Schiff 2012“ mit Doris und Ulrike Stahl

Bereits zum vierten Mal organisieren die Marketing-Expertinnen Doris und Ulrike Stahl von stahldust ihren Aktionstag „Klar Schiff“ zum Jahresende. Die Expertinnen für effizientes Selbstmarketing und Signature-Produkte rufen am 27. 12. Deutschland kollektiv zum „Aufräumen“ auf. AGITANO, das Wirtschaftsforum für den Mittelstand, war neugierig und hat die beiden Spezialistinnen über die Hintergründe und Motive interviewt.

Am 27. 12. 2012 ist es zum vierten Mal soweit. Sie rufen zum Aktionstag „Klar Schiff“ auf. Was können unsere Leser sich darunter vorstellen, wie läuft dieser Tag ab?

Doris Stahl: Unser Aktionstag „Klar Schiff“ ist ein Tag, an dem sich viele Menschen virtuell miteinander und mit uns verbinden und Dinge vom Tisch räumen, die sie nicht mit ins neue Jahr nehmen wollen. Die Teilnehmer benutzen den Tag für alle möglichen Aktivitäten. Von Keller, Schreibtisch, Schrank aufräumen über Fahrrad ölen, Steuern machen, am Buch weiterschreiben, mit alten Freunden wieder Kontakt aufnehmen … Wir haben viele verschiedene sehr interessante Stories gehört über die Jahre, was da noch mit viel Elan angepackt und erledigt wurde.

Vom Timing sieht der Tag so aus: Wir starten morgens um 10.00 Uhr mit einem Telinar – alsoeiner interaktiven Telefonkonferenz. Die Teilnehmer rufen an, von da, wo sie gerade sind und holen sich in diesem Telinar die kollektive Motivation für das, was sie sich für diesen Tag vornehmen. Sie haben auch die Möglichkeit, sich am Telefon öffentlich zu dem zu bekennen, was sie erreichen wollen. Das schafft Verbindlichkeit und erhöht den Aktionsradius ganz ungemein. Nach dem Telinar starten die meisten dann ihre Vorhaben mit viel Elan. Alleine das Wissen, dass andere auch dabei sind, sich noch schnell Freiraum für das kommende Jahr zu schaffen, treibt an. So macht es richtig Spaß, lange Aufgeschobenes endlich abzuarbeiten.

Der Tag wird offiziell um 16 Uhr mit einem weiteren Telinar abgeschlossen. Hier feiern wir die Erfolge und staunen zusammen, was Menschen alles in ein paar Stunden erreichen können, wenn sie wirklich wollen. Den ganzen Tag bleiben die, die es möchten, durch Social Media in Verbindung und geben „progress reports“, auch das spornt an! Das geschieht unter dem Label #KlarSchiff, z. B. auf Twitter.

Wie sind Sie auf die Idee eines solchen Aktionstages gekommen?

Ulrike Stahl: Wir sehen schon seit vielen Jahren, wie sehr Selbstständige davon profitieren, mit Erfolgspartnern und in Teams zu arbeiten. Das erhöht die Zielerreichungsquote sehr stark und gibt ein Zugehörigkeitsgefühl, das vielen Selbständigen fehlt. Wir wollten diese tolle Erfahrung mit einem weiteren Kreis von Menschen ausprobieren, da entstand die Idee des Aktionstages. Vom Datum her haben wir uns schnell auf Ende Dezember geeinigt. Denn wann ist es angebrachter, etwas vom Tisch zu räumen, als kurz vor Beginn eines neuen Jahres?

Was soll dieser Tag genau bewirken?

Doris Stahl: Sie kennen doch sicherlich auch das fantastische Gefühl, das sich einstellt, wenn Sie endlich etwas erledigt haben, das Sie schon lange vor sich her schieben. So ein Nicht-Tun über einen längeren Zeitraum bindet enorm viel Energie. Wenn die Aufgabe dann endlich erledigt ist, fühlen wir euphorische Erleichterung. Die gebundene Energie wurde freigesetzt und steht jetzt für andere Dinge in unserem Leben zur Verfügung. Das bringt viel Leichtigkeit! Genau dieses Gefühl wollen wir in möglichst vielen Menschen an diesem Tag auslösen.

Ihr Aktionstag findet nun zum vierten Mal statt, wie war die Resonanz in den vergangen Jahren?

Ulrike Stahl: Die Erfolgsberichte, die wir jedes Jahr bekommen, sind begeisternd und berührend und unsere große Motivation, diesen Tag immer wieder zu veranstalten. Alle Teilnehmer, die sich auf den Tag einlassen, nutzen die Kraft der Gruppe und setzen Dinge in Bewegung, die monatelang stagnierten. Das finden natürlich alle unglaublich anspornend! Hier ein paar O-Töne von unseren Teilnehmern:

„Wow, bin total begeistert, was ich heute geschafft habe, sensationell, welche Energie frei wurde durch das Miteinander.“ – Laura

„Toll, wie die Power der Gruppe rüberkommt – auch wenn es virtuell ist“. – Monika

„Super Aktion – bin inspiriert und beflügelt – Danke!“ – Karin

Was werden Sie beide sich für diesen Tag vornehmen?

Doris Stahl: Ich werde mich von mindestens 100 Büchern trennen und damit Freiraum auf unserem Dachboden schaffen. Die gebundene Energie dieser vielen Bücher, die nicht mehr gebraucht werden, stört mich schon lange, aber ich hänge auch an meinen Büchern! Nun jedoch ist es soweit. Ich werde sie am 27. 12. loslassen!

Ulrike Stahl: Ich werde unseren Marketingplan für 2013 in praktische erste Schritte übersetzen. Ich möchte am Ende eine klare Liste von ungefähr 20 Schritten haben, mit deren Umsetzung ich im Januar beginnen werde.

Der Tag wird auch von zahlreichen Social Media Aktivitäten angekündigt und begleitet. Wie wichtig ist Social Media für Sie und auch Ihre Zielgruppen?

Ulrike Stahl: Wir arbeiten im gesamten deutschsprachigen Raum. Neue Technologien haben uns das ermöglicht und ohne Social Media könnten wir nicht so gut auf unsere Arbeit aufmerksam machen. Für uns und unsere Zielgruppe gibt uns Social Media dieselben Möglichkeiten, die eine große Marke hat. Vielleicht sogar mehr Möglichkeiten, denn als Kleinunternehmer verkaufen wir ja hauptsächlich uns selbst, und wir können uns Dank Social Media sehr gut zeigen und differenzieren! Auch die Aktion Klar Schiff lebt ja stark von der Social Media Beteiligung der Teilnehmer!

Was sind – nach der Aufräumaktion am 27. 12. – die wichtigsten Ziele und Vorhaben von stahldust für 2013?

Doris Stahl: Das ist eine große Frage! Traditionell nehmen wir uns mehr vor, als wir schaffen werden, aber damit können wir gut leben!

Ein wichtiges Projekt für 2013: Wir wollen endlich unser Buch schreiben, es ist gedanklich schon weit vorgeschritten und bedarf noch der schriftlichen Manifestation!

Weiters haben wir unser Jahresprogram für Selbständige nun ein Jahr getestet und werden es im Frühjahr neu einführen. Zwei neue Produkte stehen in der Entwicklung und werden Mitte des Jahres das Licht der Welt erblicken.

Aber was uns am allerwichtigsten ist, ist auch weiterhin der menschliche Umgang mit anderen. Auch wenn wir, oder vielleicht gerade weil wir virtuell arbeiten, stehen Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Offenheit für uns auch weiterhin ganz oben.

Vielen Dank für das Gespräch!

—————-

Zur Teilnahme und Anmeldung an der Akion Klar Schiff 2013 von stahldust am 27. 12. 2012, ab 10.00 Uhr, geht es hier: www.stahldust.com/Klar-Schiff-2013

—————-

Über stahldust:

Die Marketing Expertinnen von Stahldust
Doris und Ulrike Stahl von stahldust

Ulrike Stahl ist BusinessCoach und Expertin für Selbstmarketing und Produktentwicklung für Vertrauensdienstleistungen wie z.B. Coaching, Therapie, Beratung. Seit über 10 Jahren unterstützt die Wahl-Schweizerin Dienstleister dabei, ihre Angebote am Markt sicht- und verkaufbar zu machen. Sie zeigt Unternehmerinnen und Unternehmern, wie sie das richtige Maß und die passende Strategie beim Selbstmarketing finden und diese kontinuierlich umsetzen. Sie ist zusammen mit ihrer Schwester und Geschäftspartnerin Doris Stahl als Speakerin von über 100 Teleseminaren zu diesen Themen bekannt geworden.

Doris Stahl ist seit 15 Jahren Business Coach und Trainerin. Ihr Fokus sind Kleinunternehmer. Sie konzipiert und präsentiert Programme zur Entwicklung des Unternehmens und der Unternehmerpersönlichkeit. Seit über 20 Jahren lebt sie in England und erhält dadurch auch viele Impulse aus dem englischsprachigen Raum.

Weitere Informationen finden Sie unter stahldust.

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.