Management

Interviewreihe zu „Erfolg lacht“ mit Jumi Vogler – Teil 2: HUMOR und wie dieser wirkt

Heute folgt der zweite Teil der exklusiven Interviewreihe mit Jumi Vogler – Kommunikations- und Humorexpertin sowie Autorin, Coach und Speaker – zu ihrem neuen Buch "Erfolg lacht". Im ersten Teil der Interviewreihe ging es um die Hintergründe zur Entstehung des Buches und des Business-Themas Humor.

Der heutige zweite Teil behandelt grundlegende Fragen zum Thema Humor.

 

Schönen Guten Tag Frau Vogler, als die HUMOR-Expertin können Sie uns sicherlich einige grundlegende Fragen zu HUMOR beantworten. Was ist eigentlich HUMOR?

Humor ist eine Haltung, eine Lebensphilosophie mit ganz praktischen Auswirkungen. Er beruht auf Wertschätzung und tiefem Menschenverständnis und Fehlertoleranz. Wer das verstanden hat, kann in bestimmten Situationen die Dinge so sehen, wie sie sind – und nicht wie er sie haben möchte. Er kann genug wohlwollende Distanz entwickeln um handlungsfähig zu werden. Humor ist nicht weich. Oder lieb. Sonst gäbe es keinen schwarzen Humor und keine Kabarettisten. Humor darf provokativ sein. Der Anfang und das Ende aber sind immer die Wertschätzung und der Wille zur Veränderung.

Wie entsteht HUMOR und wie funktioniert dieser?

Humor basiert auf Ethik, auf Wertschätzung. Im Gegensatz zu Witzen. Humor ist kein Witz. Und Witze gehören nicht zwangsläufig zu Humor. Humor entsteht zwischen den Parametern Wahrheit und Schmerz. Und um Wahrheiten auf unserer Welt zu erkennen, braucht man Intelligenz und eine grundsätzliche Zuneigung zu Menschen und zur Welt. Trotz des Wissens um ihre Unvollkommenheit. Oder gerade wegen des Wissens. Humor weiß um die Fehler und sucht die Veränderung, die positive Veränderung. So wie zum Beispiel Loriot liebevoll den Deutschen den Spiegel vorgehalten hat. Und siehe da, sie konnten sich erkennen. Humor entsteht, kurz gesagt, über Fallhöhe. Über das Unerwartete.

Eine Geschichte dazu: Ein Geschäftsführer lädt seine Manager zwecks Entwicklung der Innovationspotenziale zum Outdoortraining. Der Trainer führt die drei Manager auf ein Feld. Dort steckt eine Fahnenstange in der Erde. Die Aufgabe lautet, die Höhe dieser Stange zu messen. Der erste nimmt ein Maßband und versucht die Höhe zu messen, aber die Stange ist zu hoch. Der zweite stellt sich mit dem Maßband auf einen Stuhl. Das funktioniert auch nicht. Die Stange ist zu hoch. Der dritte stellt den Stuhl auf einen Tisch, sich auf den Stuhl und versucht mit dem Maßband die Höhe zu messen. Die Fahnenstange ist immer noch zu hoch. Am Rand des Feldes hat eine Frau kopfschüttelnd das Treiben beobachtet. Sie geht zu den Herren. Zieht die Fahnenstange aus der Erde, nimmt das Maßband und misst die Stange. Sagt der eine Manager zum anderen: Kein Wunder, dass die Frauen nicht in die oberen Führungspositionen kommen! Wir sollten die Höhe messen. Nicht die Länge.“

Inwiefern verändert Humor das Leben positiv wie negativ?

Humor weckt die soziale, emotionale und rationale Intelligenz, macht kreativ, fantasievoll, flexibel, führungsstark, charismatisch, leistungsbereit, kommunikativ, schlagfertig, konfliktfähig, veränderungsbereit, innovativ, teamfähig, gesünder, weniger gestresst, motivierter, beliebt und sie haben jede Menge Spaß und Freude. Außerdem bekommt man schneller Sexualpartner. Aber das kann dann manchmal negative Auswirkungen haben.

Wie kann ich Humor als Erfolgsstrategie im privaten wie beruflichen Leben einsetzen und für mich nutzen?

Die grundlegende Haltung von Humor ist wertschätzend. Aber wer fragt sich schon morgens nach dem Aufstehen, wie er heute die Welt wieder ein bisschen humorvoller und wertschätzender gestalten kann? Wir fragen uns allerhöchstens, wer der Mensch im Spiegel ist. Und warum wir ihn waschen sollen. Wenn wir ehrlich darüber nachdenken, ergibt sich bei den meisten eine Diskrepanz zwischen Denken und Handeln. Das allein ist schon komisch. Wir wollen zum Beispiel keine Massentierhaltung, aber unser Brathähnchen soll gefälligst billig sein. Wir alle sind gegen Kinderarbeit, außer wir kaufen in bestimmten sehr beliebten Modemärkten. So beginnt Humor, mit der Wahrnehmung unserer Fehler, unseres Scheiterns. Zwischen diesem Scheitern und dem Streben nach Höherem, Besserem, mehr Erfolg, Geld, Schönheit liegt der Humor. Diese Erkenntnis verändert die Welt. Privat, indem wir wacher werden für uns und andere, gelassener. Nicht etwa braver oder harmoniesüchtiger. Nur mit einer gewissen heiteren, wohlwollenden oder auch satirischen, kabarettistischen Distanz. Wir werden kreativ, weil wir Lösungen suchen. Wir können auch über uns lachen. Über uns und andere. Wir sind kommunikativer, charismatischer, liebenswerter, schlauer und entwickeln mehr Freude. Wir gehen besser mit Konflikten um und sind attraktiver für andere. Außerdem haben wir mehr Spaß. Wir werden lachend zum besseren Menschen.

Beruflich hat Humor als Grundlage einer Haltung als Führungskraft oder Kundenberater, als Controller oder Projektmanager ebenfalls mit dem eigenen Wertekodex zu tun. Also mit einer persönliche Entscheidung, nach bestimmten Kriterien zu handeln. Und bestimmte Handlungen zu unterlassen. Ja, da fallen schon einige Branchen weg. Das Verkaufen von Landminen wird dann z. B. schwierig.

 

Wir kommen auch beruflich um Persönlichkeitsentwicklung nicht drum herum. Und das heißt: Softskills für Macher und Macherinnen. Die meisten Führungskräfte zum Beispiel stellen fest, dass Humor eine wichtige Kommunikations- und Motivationsstrategie für Führungskräfte darstellt. Aber besitzen auch die meisten Führungskräfte Humor? Verkörpern sie mehr als nur den auf Stromlinie gebürsteten mit allen Managertools gewaschenen Führungstypus? Besitzen sie Kommunikationstalent, psychologische Kenntnisse, emotionale und soziale Intelligenz? Ich glaube noch nicht alle. Aber der Trend geht deutlich durch die Wirtschaftskrisen unserer Zeit dahin. Gefragt sind Experten mit Gefühl und Stärke. Mit Humor und Durchsetzungsfähigkeit. Das kann man lernen. Man kann die eigenen Potenziale entwickeln. Zum Beispiel durch Coaching. Ohne diese Grundlagen wird es schwierig beruflich mit Humor zu arbeiten. Denn Humor bedeutet eben die Erlaubnis zur Kreativität, zum kritischen Mitdenken, zum eigenständigen Mitarbeiter, der Lösungen findet, der Spaß an der Arbeit hat und Freude an seinen Unternehmungen, der motiviert ist und auf Augenhöhe. Humor bedeutet Leistung mit Vergnügen. Das ist wahrlich ein neues Thema in Deutschland! Humor als Erfolgsstrategie ist unschlagbar. Was sich ändern muss, ist die rein auf Anpassung ausgelegte Personalentwicklung. Sondern auf die Persönlichkeitsentwicklung des Personals. Humor bedeutet Wachstum. Persönliches und ökonomisches.

Muss man, um humorvoll zu sein, den „Klassenkasper“ machen?

Nein. Humor muss nicht laut oder verrückt sein. Humor kann alles sein zwischen Lisa Fitz und Anke Engelke, Loriot und Georg Schramm. Nur Oliver Pocher kann er nicht sein.

Wie schaffe ich es, dass das Thema „Humor“ nicht belächelt oder sogar ins lächerliche gezogen wird?

Finden Sie, dass Kabarettisten, Clowns, Comedians etc. lächerliche Menschen sind? Nein. Wer mit Humor arbeitet, befindet sich im Hochstatus. Die Kriterien für Hochstatus lauten: bewerten, bewilligen, bewegen. Genau diese drei Dinge beherrscht jeder, der humorvoll agiert. Die Angst davor, nicht ernst genommen zu werden, ist die Angst aus der Masse herauszufallen. Das ist verständlich. Wer aber führen will oder Experte ist, muss sich abheben, braucht ein USP. Humor ist die intelligenteste Art ein USP zu entwickeln. Zum Beispiel werden sämtliche Vorträge überzeugender und charismatischer. Das wäre doch für Verkäufer und Berater hervorragend. Und für die Besucher von solchen Vorträgen. Sie müssten sich nicht mehr zu Tode langweilen und Zeit verschwenden. Einen Vortrag über SAP mit Humor! Glauben Sie mir, wer das als Berater/Verkäufer hinbekommt, kann sich vor Erfolg nicht retten.

Frau Vogler, die Ausführungen waren mal wieder sehr interessant. Im nächsten Interview am kommenden Freitag, 08. Juni 2012, sprechen wir über HUMOR im Business-Alltag.

 

Das Interview führte Oliver Foitzik (Herausgeber AGITANO und Global2Social / Geschäftsführer FOMACO GmbH).

 

Zum Interviewpartner:

Jumi Vogler ist Experte für Humor und Wertsteigerung. Sie arbeitet als Speaker, Trainerin und Autorin. Ihr Motto: ERFOLG LACHT!

Nach dem Studium der Theaterwissenschaft, Germanistik und Publizistik war sie Mitglied der künstlerischen Leitung des Niedersächsischen Staatsschauspiels Hannover. Gleichzeitig übte sie eine Lehrtätigkeit an der Leibniz-Universität Hannover aus. Anschließend wechselte Jumi Vogler in die Wirtschaft und brachte Ihr Wissen zu Kommunikation, Führung und Motivation als Personalentwicklerin der Volkswagen AG ein.

Heute hat sie ihr Spezialthema „Humor als Erfolgsstrategie“ zu Beruf und Berufung gemacht. In ihren mitreißenden, klugen und humorvollen Vorträgen zeigt sie, wie Humor als Erfolgsstrategie funktioniert. Und den Wert von Unternehmen steigert. Ihr aktuelles Buch „Erfolg lacht! Humor als Erfolgsstrategie“ ist im Januar 2012 erschienen.

Jumi Vogler ist Mitglied der German Speakers Association – GSA.

Mehr zu ihr erfahren Sie auf Ihrer Website Jumi Vogler Unternehmenskabarett Potenzialentwicklung, auf ihrem Humorblog: Erfolg lacht! Humor als Erfolgsstrategie und in ihrem AGITANO-Expertenprofil.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.