Neue Medien

iOS-Update soll Akkuproblem beim iPhone 4S beheben

Wie Anfang November berichtet hat die Stiftung Warentest einen deutlichen Leistungsabfall der Akkus bei dem neuen iPhone 4S festgestellt. Die Sprechzeit im GSM-Netz sei von 10 Stunden beim iPhone 4 auf 8,5 Stunden beim iPhone 4S gesunken. Laut Apple seien einige Bugs im Betriebssystem iOS dafür verantwortlich. Das entsprechende Update iOS 5.0.1 wurde nunn für iPhones, iPod touch und iPad freigegeben. Nutzer benötigen dabei für das Update zum ersten Mal keine Rechner-Verbindung mit iTunes. Auf den Support-Foren von Apple beschweren sich jedoch immer noch Nutzer, dass die Aktualisierung nichts bei der Akku-Leistung verbessern würde.

Das Update wartet auch mit weiteren Verbesserungen auf: Sicherheitslücken werden geschlossen und iCloud-Probleme beseitigt, auch die Multitaskinggesten, die bislang nur auf dem iPad 2 möglich waren, wurden damit auf dem iPad 1 freigeschaltet. Australische Nutzer erfreuen sich zudem nun an einer ihrem Dialekt besser angepassten Diktierfunktion. Das Update gilt ab dem iPhone 3GS sowie für beide iPad-Generationen und den iPod touch ab der 3. Generation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.