Deutschland

Irgendwas mit Medien? Der Arbeitsmarkt für akademische Kommunikationsmitarbeiter

Wie sehen meine Chancen auf dem Arbeitsmarkt aus? Diese Frage beschäftigt vermutlich jeden Studenten. Das Institut für Werbung und Marktkommunikation (IWM) der Hochschule der Medien (HdM) hat nach Antworten gesucht und die Berufssausichten von Studenten kommunikationsbezogener Studiengänge unter die Lupe genommen. Ihrer Ansicht sehen diese gar nicht schlecht aus.

Für alle Seiten ein Erkenntnisgewinn

der-arbeitsmarkt-fuer-akademische-kommunikationsmitarbeiter
Der Arbeitsmarkt für akademische Kommunikationsmitarbeiter (© Bild: IWM).

Eine Einschätzung der beruflichen Zukunftsaussichten von Hochschulabsolventen ist nicht für Studenten und Hochschulen gleichermaßen von Interesse, sondern auch für Arbeitgeber. Denn: Die Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt ist eine Art Seismograph für die Hochschulen und kann bei „wirtschaftlichen Erschütterungen“ Einfluss auf die Planung des Studienangebots und somit der danach folgenden Kapazitäten haben. Mit anderen Worten, wann besteht zu welcher Zeit in welcher Branche ein Mangel, wann ein Überangebot? Doch nicht nur wirtschaftliche Trends sind bei der Planung von Bedeutung, sondern vor allem gesellschaftliche.

In einer vernetzten Gesellschaft spielt die Kommunikation eine zunehmend wichtige Rolle. Das haben auch Unternehmen und Organisationen erkannt und sind verstärkt auf der Suche nach qualifizierten Fachkräften, die den kommunikativen Herausforderungen ihrer Arbeitgeber gewachsen sind. Einige Hochschulen haben auf diesen Trend mit der Gründung neuer, zum Teil spezialisierter Kommunikationsstudiengänge reagiert.


Seite 2: 1,6 offene Stellen pro Absolvent

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.