Energie & Umwelt

Italien: Höchste Einspeisevergütung in Europa

In Italien scheint nicht nur die Sonne für die Touristen. Erneuerbare Energien genießen dort ein sehr hohes Ansehen. Erst am 11. Juni 2011 hat die Italienische Bevölkerung mit 94% der Atomindustrie eine Abfuhr erteilt und sich auch mit 95% gegen die Privatisierung der Wasserversorgung ausgesprochen. Dieses euphorische Vertrauen spiegelt sich auch in der Entlohnung für dezentrale Photovoltaikanlagen. Der südländische Staat besitzt mit 28 Cent pro Kilowattstunde die höchste Einspeisevergütung in ganz Europa (2-3 Cent höher als in Deutschland). Außerdem befindet sich Italien auf Platz drei bei der europäischen Photovoltaik und produziert 11,87% des europäischen Solarstroms. Deutschland ist immer noch Spitzenreiter mit 59,27%. Solarstrom, aber auch die Produktion von Energie aus Biomasse, ist sehr gefragt, vor allem bei den Landwirten, die die Erneuerbaren als zusätzliche Einnahmequelle nutzen. Ungefähr 12.000 Landwirte nutzten die erste BioEnergy Italy letzten März, um sich über alles rund um die Bioenergie zu informieren. Firmen aus Amerika, Frankreich aber auch aus Deutschland boten Lösungen für alternative Energieerzeugungsmethoden wie Biogas, Photovoltaik, Geothermie, Solarthermie, Energie vom Holz sowie Energie aus Nebenprodukten der Nahrungsmittelindustrie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.