Management

Jürgen Zwickel im Personality-Interview Nr. 20

Im Rahmen der "Personality-Interviews" kommen eine Vielzahl interessanter, außergewöhnlicher und herausragender Experten – von Speakern, Coaches und Trainern über Gutachter, Sachverständigen und Beratern bis hin zu Wissenschaftlern – zu Wort.

Das 20. Interview wurde mit Jürgen ZwickelDer Experte für starkes MotivationsManagement – durchgeführt.

 

1 Bitte stellen Sie sich kurz vor, Herr Zwickel!

Ich bin Jürgen Zwickel, 1969 geboren, und bin Speaker, Trainer und Coach für starkes und erfolgreiches MotivationsManagement und für persönliche Spitzenergebnisse. Wichtig dabei ist mir, dass nicht jeder Mensch, bei dem was er tut, die Nummer 1 sein kann oder auch sein muss. Sondern es geht darum, den Menschen Möglichkeiten aufzuzeigen, wie sie persönlich wachsen und ihre persönlichen Potenziale besser entfalten und ausschöpfen können, um so persönlich gute Ergebnisse in den verschiedensten Lebensbereichen zu erzielen. Und damit uns das gelingt, davon bin ich überzeugt, ist jeder von uns nur selbst verantwortlich. In einer großen Bankengruppe durchlief ich nach meiner Ausbildung zum  Bankkaufmann erfolgreich verschiedene Stationen als Verantwortlicher im Vertrieb, der Personalentwicklung sowie als Persönlichkeits-, Vertriebs- und Führungskräftetrainer.

Seit einigen Jahren habe ich mich nun auf ein Thema spezialisiert, das mich schon während der gesamten Jahre meines beruflichen und persönlichen Weges immer sehr interessierte und auch faszinierte. Wie und durch was werden Menschen motiviert und wie schaffen wir es, unsere Potenzial und Fähigkeiten zu entfalten um so persönliche Spitzenergebnisse zu erreichen.

Dazu habe ich viele wissenschaftliche Erkenntnisse studiert, viele Gespräche geführt, viel praktische Erfahrungen gesammelt und auch selbst viele hochwertige Weiterbildungen durchlaufen, und aus all diesen Erkenntnissen ein entsprechendes Trainingssystem entwickelt. Dabei ist es mir immer wichtig, aus der Praxis für die Praxis einfache, klare und auch teilweise überraschende Anregungen, Strategien und Tipps an meine Teilnehmer weiter zu geben, damit sie in ihrem Handeln und auch in ihrem Leben noch erfolgreicher werden können.

Neben meiner beruflichen Tätigkeit bin ich sportlich sehr aktiv. Sehr gerne gehe ich joggen und bin 2010 meinen ersten Marathon gelaufen. Zudem fahre ich auch gerne Mountainbike und bin ausgebildeter Fußballtrainer mit DFB A-Lizenz. Lesen ist eine weitere Leidenschaft von mir. So lese ich pro Woche ein Buch und bin dabei immer wieder erstaunt, was so ein Buch jedes Mal wieder aufs Neue aus mir selbst alles herausholt. Es macht mir unheimlich viel Spaß, Neues zu erfahren, um mich dadurch auch immer wieder selbst weiter entwickeln zu können. Gerne höre ich auch gute Musik, ohne jedoch eine klare Musikrichtung zu haben. Mit gefällt alles, was rhythmisch gut gemacht ist und sich einfach klasse anhört. 

2. Was ist das Hauptthema in Ihrer Tätigkeit?

Mir macht es unheimlich viel Spaß und Freude, Menschen in ihrer Entwicklung und Persönlichkeitsentfaltung unterstützen zu können. Es geht mir darum, Menschen zu ermuntern, neu zu inspirieren, den Glauben an sich selbst wieder zu erlangen oder auch zu stärken und ihnen erfolgreiche Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Ich habe festgestellt, dass Menschen eine irre Energie geben können. Das erfahre ich selbst immer wieder und bin durch meine Tätigkeit immer wieder sehr gerne bereit, dies auch allen meinen Teilnehmern spüren zu lassen. Sowohl in meinen Vorträgen, Seminaren und auch Coachings. Darin sehe und lebe ich einfach meine Berufung.

Jeder Mensch selbst ist seine größte Ressource. In jedem Menschen stecken unheimlich viele Möglichkeiten. Mir geht es darum den Menschen, egal in welchen Positionen auch immer, zu zeigen und spüren zu lassen, dass in jedem von uns selbst die größte Gestalter- und Ergebniskraft liegt.

Viele Menschen orientieren sich zu sehr am Außen und übersehen dabei, dass ihr persönliches Inneres die Grundlage für ihren Erfolg darstellt. Und dies kann jeder erkennen und auch entsprechend trainieren. Es geht auch darum, die Opferrolle zu verlassen und mit Selbstverantwortung und als bewusster Schöpfer das eigene Verhalten, Handeln und die Ergebnisse zu gestalten. Es fängt immer und alles beim eigenen Ich an.

Dieser Hintergrund geht auch aus meinem Claim „Einfach spitze sein – Ich will..! Ich kann..! Ich werde..!“ hervor. Es gehr mit auch darum, Menschen ein Stück weit wach zu rütteln um ihnen zu zeigen, dass viel mehr Potenzial in jedem steckt als das, was wir vielleicht annehmen und zeigen. Als Grundlage hierfür dient die von mir entwickelte Erfolgsmethode „MOTIVATION“. Diese beinhaltet die zehn wesentlichen Punkte für ein starkes und erfolgreiches Handeln und Leben. Zudem ist auch der motivierende Umgang und die motivierende Kommunikation mit anderen Menschen, vor allen Dingen mit Kunden und Mitarbeitern, Inhalt meiner Vorträge, Seminare und Coachings.

Denn unsere Ziele erreichen wir nur, wenn wir selbst innerlich stark genug sind und es auch beherrschen, mit anderen Menschen erfolgreich umzugehen. Beispielsweise benötigt ein Verkäufer immer Kunden, damit er seine Verkaufsziele auch erreichen kann. Oder eine Führungskraft braucht ihre Mitarbeiter, damit die entsprechenden Firmen- oder Unternehmensziele erreichen werden. Es ist immer eine gute Selbstmotivation, mentale Stärke, die Übernahme von Selbstverantwortung und auch der erfolgreiche Umgang mit anderen nötig, damit es uns gelingt, persönliche Spitzenergebnisse zu erzielen.

 

3. Was zeichnet Sie besonders aus und was ist Ihr Alleinstellungsmerkmal?

Ich liebe einfach was ich mache und mir macht es unheimlich viel Spaß, Menschen mit ansteckender Begeisterung neu inspirieren zu können. Dabei bin ich auch jeden Tag dankbar, diesen Beruf als Speaker, Trainer und Coach ausüben zu können und dadurch Menschen Unterstützung geben zu dürfen. Einzigartig ist sicherlich die Erfolgsmethode „MOTIVATION“, die das Fundament für diese Erfolgssystem ist. Es geht mir auch immer darum, die Themen mit Freude, Dynamik und „einfach“ zu vermitteln. Dabei steht das Wort „einfach“ für zwei Dinge: Den Teilnehmern klar zu machen, dass es nur funktionieren kann, wenn sie es „einfach machen“ und wenn sie es „einfach machen“.

Oft bekommen wir nicht die gewünschten Ergebnisse und kommen nur schwer ins Handeln, weil wir uns selbst blockieren, indem wir die Dinge zu kompliziert  machen. Für mich geht es darum, es „einfach zu machen“. Und das in zweierlei Hinsicht. Dabei stelle ich den Unterschied zwischen Motivation, Erfolg und persönlichen Spitzenergebnissen sowie Demotivation, weniger Erfolg und eher mäßigen Ergebnisse mit zwei Bällen dar. Diese Darstellung ist sicherlich einzigartig und ein besonderes Merkmal von mir. Dabei geht es immer im übertragenen Sinne darum, im täglichen Handeln und Leben mit einem „leuchtenden Ball“ zu spielen und zu agieren. Und was genau dahinter steckt, zeige ich in meinen Vorträgen und Seminaren.

Mir persönlich ist auch die eigene Weiterbildung und das ständige dazu lernen sehr wichtig. So bin ich einer von ausgewählten Trainern in Deutschland, der Kooperationspartner und Mitglied der Akademie für neurowissenschaftliches Bildungsmanagement ist. Hier machen wir uns die neuesten Erkenntnisse aus der Gehirnforschung zu Nutze, um dies in die Arbeit mit Menschen und Teilnehmern erfolgsfördernd einsetzen und weitergeben zu können. Zudem habe ich im Jahr 2010 und 2011 den erstmal angebotenen Studiengang „Professional Speaking“ der German Speakers Association und der Steinbeis Hochschule Berlin belegt und diesen im September 2011 mit der Prüfung zum „Professional Speaker GSA(SHB)“ erfolgreich abgeschlossen.

4. Worin liegt Ihrer Meinung nach – aus der Perspektive Ihrer Tätigkeit heraus – in der Regel der größte Handlungsbedarf bei Ihren Kunden?

Es geht darum, Menschen und Mitarbeitern zu zeigen, und dies auch immer wieder zu trainieren, wie sie ein erfolgreiches Selbstmanagement, die Fähigkeit zur Selbstmotivation und mentale Stärke aufbauen und im täglichen erfolgreich leben können. Denn so werden sie das eigene Potenzial besser nutzen, mit Herausforderungen und Veränderungen besser umgehen und somit auch bessere Ergebnisse in den verschiedensten Bereichen erzielen. Dies betrifft vor allen Dingen auch die Ergebnisse im Umgang mit den Kunden, als Kollegen untereinander sowie im Team. Produkte und Dienstleistungen werden immer ähnlicher. Was jedoch den Unterschied für den Kunden ausmacht ist der Mitarbeiter bzw. Verkäufer.

Je besser und erfolgreicher ein Mitarbeiter sich selbst motivieren kann und mit je mehr Engagement und ansteckender Leidenschaft dieser handelt, umso erfolgreicher wird er auch mit den Kunden umgehen. Und genau diese Tatsache und dieses Verhalten werden viele Kunden sehr positiv bemerken und registrieren. Dieses positive Auftreten und Erscheinungsbild macht letztlich in vielen Fällen den erfolgreichen und positiven Unterschied zum Wettbewerber aus und schafft Umsatz.

 

 

5. Woran denken Sie bei den Worten „kurzfristiger Erfolg“ versus „Nachhaltigkeit“?

Die Grundlage für eine entsprechende Nachhaltigkeit liegt in jedem von uns selbst. Die Energie und Motivation für das eigene Handeln und Leben muss aus jedem von uns selbst kommen. Ein Vortrag oder auch ein Seminar bietet immer wieder die  Möglichkeit, mit neuer Energie und neuen Ideen nach Hause bzw. zurück an den Arbeitsplatz gehen zu können. Diese Energie schafft dann auch sehr häufig kurzfristige Erfolge. Doch es geht immer darum, aus einem Vortag oder einem Seminar etwas mitnehmen zu können, um künftig selbst etwas am eigenen Zustand positiv verändern zu können. Denn nur mit dieser Nachhaltigkeit erreichen wir auf Dauer andere und möglichst natürlich auch bessere Ergebnisse. Dazu ist von jedem Teilnehmer natürlich auch Selbstverantwortung gefragt. Als Trainer gilt es auch hier Möglichkeiten anzubieten, um mit entsprechenden Tools die Teilnehmer länger begleiten, und somit die Nachhaltigkeit beim Umsetzen von Seminarinhalten positiv unterstützen zu können.

6. Haben Sie ein Lebensmotto? Wenn ja welches?

In meinem Handeln und Leben habe ich drei Sätze, man könnte schon auch sagen Mottos, nach denen ich mich immer ausrichte.

Mein erstes Motto lautet: Es kostet genauso viel Energie ein negatives und schweres Leben zu führen wie es Energie kostet, ein positives und erfolgreiches Leben zu führen.

Mein zweites lautet: Mein Handeln und Leben ist ein Spiel, das zu meiner Freude stattfindet.

Das dritte lautet: Das was alle Menschen machen, kann für den Einzelnen nie richtig sein.

7. Wie sehen Ihre persönlichen Ziele für die nächsten 3 Jahre aus?

Da gibt es schon einige Ziele, die ich mir aufgestellt und notiert habe und in Angriff nehmen werden. So z. B. ein Buch zu schreiben, den Berlin Marathon unter vier Stunden zu laufen und natürlich auch weiterhin möglichst viele Menschen mit meinen Themen, meinen Impulsen und Strategien und mit meiner persönlichen Art zu unterstützen, zu inspirieren und ihr Handeln und Leben positiv bereichern zu können. Dabei wünsche ich mir, dass ich auch weiterhin diese hohe Energie und diese Freude in meinem Handeln habe und dies auch an andere Menschen weitergeben und deren Leben bereichern kann. 

Vielen Dank Herr Zwickel für Ihre Zeit und die Einblicke in Ihre Arbeit.

 

Das Interview führte Oliver Foitzik (Herausgeber AGITANO / Geschäftsführer FOMACO GmbH).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.