Panorama

Karlsruher KIT – Grünes Licht für Neubau für MINT-Fächer

„Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) wird ein Labor- und Seminargebäude für den Bereich der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) für 6 Mio. Euro erhalten. Die Finanzierung erfolgt aus dem Ausbauprogramm Hochschule 2012. Für das stark wachsende KIT ist die Bereitstellung einer guten Infrastruktur für die Studierenden von großer Bedeutung. Allein für den doppelten Abiturjahrgang in diesem Jahr werden 200 zusätzliche Studienplätze in den MINT-Fächern eingerichtet. In Karlsruhe werden derzeit auch das Chemiegebäude 30.43 sowie das Mathematikgebäude (Geb. 20.30.) für insgesamt knapp 39 Mio. Euro saniert. Außerdem ist der Neubau eines Materialwissenschaftlichen Zentrums für Energiesysteme für rund 27 Mio. Euro in Planung, der aus Mitteln der Landesstiftung (Zukunftsoffensive IV) sowie Forschungsfördermitteln des Bundes finanziert wird“, sagte der Minister für Finanzen und Wirtschaft, Dr. Nils Schmid, am Montag anlässlich der Baufreigabe.

Der Neubau für MINT-Fächer wird südlich des Fasanenschlösschens errichtet werden. Er ist daher in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Fachbereichen Physik, Chemie und Biologie. Er wird eine Nutzfläche von 1.700 m² aufweisen. Dort werden Praktikaflächen, Seminarräume und studentische Arbeitsplätze, vorwiegend für die Fakultät für Chemie- und Biowissenschaften, untergebracht. Die Bauarbeiten sollen Ende 2013 abgeschlossen sein.

Der geplante Neubau zeichnet sich durch eine hohe Energieeffizienz aus. Die energetische Qualität der Gebäudehülle unterschreitet die gesetzlichen Anforderungen der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) um bis zu 50%. Beheizt wird das Gebäude durch umweltfreundliche Fernwärme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.