Bauen & Wohnen

KfW-Award „Bauen und Wohnen“ bis 15. März 2013

Die KfW hat den diesjährigen Award „Bauen und Wohnen“ ausgerufen. Bewerbungsschluss ist der 15. März 2013

Als einer der größten Förderer von privatem Wohneigentum in Deutschland hat die KfW Bankengruppe bereits im Jahr 2003 den Wettbewerb „Bauen und Wohnen“ ins Leben gerufen. Ziel des Wettbewerbs ist es, Impulse zur Belebung des Wohneigentums zu geben sowie zukunftsweisende Trends in Deutschland aufzuzeigen. Hierbei steht vor allem die Förderung energiebewussten Bauens im Mittelpunkt. Der KfW-Award präsentiert vorbildliche Wohnbeispiele und widmet sich in jedem Jahr einem speziellen Schwerpunktthema.

Das aktuelle Motto 2013 lautet:

Entdeckt. Gestaltet. Wiederbelebt.
Mit unkonventionellen Ideen Wohneigentum schaffen.

Damit richtet sich der KfW-Award 2013 an Bauherren, die

  • – in den vergangenen fünf Jahren
  • – mit unkonventionellen Ideen
  • – und unter Berücksichtigung von Energieeffizienz und Barrierearmut
  • – in zentraler Lage Wohneigentum geschaffen und
  • – zugleich zur Wiederbelebung öffentlicher Räume beigetragen haben.

Die Ausschreibungsphase endet am 15. März 2013.

Die Gewinner werden durch eine fachkundige Jury ermittelt.

Das Preisgeld beträgt 30.000 Euro: Die drei Hauptpreise sind insgesamt mit 20.000 Euro dotiert, die weiteren zehn am besten bewerteten Projekte erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro.

Die Preisverleihung findet am Abend des 13. Juni 2013 in der KfW-Niederlassung in Berlin statt.

Weiterführende Informationen auf der Website der KfW.

(KfW 2013)

Archiv: Die Gewinner 2012 und 2011

Im Folgenden die Gewinner des KfW-Award „Bauen und Wohnen“ der letzten beiden Jahre. 2011 war das Motto des KfW-Award „Effizienz mit Charme – energiebewusstes Sanieren und Bauen im städtischen und dörflichen Kontext.“ Das Thema 2012 lautete „Modernisieren mit Weitblick – Energieeffizient und generationengerecht umbauen.“

Die Fotos der Gewinner sehen Sie auf Seite 2

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.