Wirtschaft

KfW Bankengruppe stellt Förderungsbericht vor

Die KfW Bankengruppe hat im abgelaufenen Jahr 2011 ein Gesamtfördervolumen von 70,4 Mrd. Euro gegenüber ursprünglich erwarteten 66 Mrd. Euro erzielt. 2009 waren es nur 63,9 Mrd. Euro gewesen, wohingegen 2010 im Zuge diverser Konjunkturprogramme ein Volumen von 81,4 Mrd. Euro erreicht wurde. 2011 wurde Finanzierungszusagen in Höhe von 50,9 Mrd. Euro an deutsche Kommunen, Einzelpersonen und Unternehmen geleistet. Auf internationaler Ebene wurde ein Zusagevolumen von 19,2 Mrd. Euro, einer Steigerung von 28% im Vergleich zum Vorjahr, verzeichnet.

Schwerpunkt der Fördertätigkeit war der Umwelt- und Klimaschutz sowie die Mittelstandsförderung. In diesen Bereichen gab es Zusagen von insgesamt 22,8 Mrd. Euro. Ein Gesamtanteil von ca.32%. Die Planungen bescheinigen eine Steigerung dieser Quote speziell für den Umweltschutz.

Eine stärkere Fokussierung des Förderangebots soll auf gesellschaftlich relevante Entwicklungen und Nachhaltigkeitskriterien basieren, sowie eine stärkere Orientierung an den Erwartungen und Bedürfnissen der Kunden umfassent.

Die Fördervolumen teilen sich unter den folgenden größten Posten folgendermaßen auf:
→ Geschäftsbereichs KfW Mittelstandsbank 22,4 Mrd. EUR.
→ Geschäftsbereich KfW Privatkundenbank 16,7 Mrd. EUR
→ Geschäftsbereich Kommunalbank 11,8 Mrd. EUR
→ KfW IPEX-Bank mit dem Geschäftsfeld Export- und Projektfinanzierung 13,4 Mrd. EUR
→ Geschäftsfeld Förderung der Entwicklungs- und Transformationsländer 5,8 Mrd. EUR

(sm)
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.