Energie & Umwelt

KfW vergibt für energieeffiziente Häuser günstige Kredite

Der Neu- oder Ausbau eines Hauses ist finanziell gesehen ein kostspieliges Unterfangen, vor allem wenn man die energetische Effizienz berücksichtigt. Die KfW-Bankengruppe kann diese Last etwas erleichtern. Im Rahmen des Programms Energieeffizient Bauen (153) vergibt die Kreditanstalt des Bundes Darlehen mit besonders günstigen Konditionen für den Bau von KfW-Effizienzhäusern 70, 55, 40, Passivhäusern oder wenn bestehende Gebäude zum Wohnraum umgebaut oder durch Wohneinheiten erweitert werden. Dabei ist die Kombination mit anderen Fördermitteln ebenfalls möglich. Außerdem wird die Finanzierung eines KfW-Effizienzhaus 55 oder 40, Häuser die nur 55 Prozent gültigen Höchstwerte hinsichtlich Jahres-Primärenergiebedarf und Transmissionswärmeverlust erreichen, sowie von Passivhäusern mit Tilgungszuschüssen von jeweils 5% oder 10%, basierend auf dem Darlehensbetrag, belohnt.

Des Weiteren gibt es bei diesem KfW-Krediten die kostenfreie Option der Sondertilgung und tilgungsfreie Anlaufjahre, um die anfängliche Finanzielle Belastung des Bauherren zu lindern. Dabei ist der Zins generell günstiger als bei vergleichbaren Programmen für den Bau von Immobilien. Bei einem Zehn-Jahres-Darlehen liegt der effektive Zins bei nur 2,52%, mehr als ein Prozent weniger als der Zinssatz eines gängigen Wohnbaukredites.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.