Regionales

Kinderbetreuung und Bestattungsunternehmen: Hessischer Gründerpreis 2011

Eigeninitiative und unternehmerischer Mut, das sind die zwei Hauptmerkmale, die der Hessische Gründerpreis auszeichnen soll: Den Drang, innovative Geschäftsideen zu implementieren, durchzusetzen und auch in turbulenten Zeiten an ihnen festzuhalten. „Wer unter privaten oder beruflich erschwerten Bedingungen den Weg in die Selbständigkeit wählt, braucht neben guten Ideen und Know-how vor allem eine gehörige Portion Mut,“ so der hessische Wirtschaftsminister Dieter Posch auf dem Hessischen Mittelstandstag bei VW Baunatal. Die Preise wurden den drei Kategorien „Mutige Gründung“, „Geschaffene Arbeitsplätze“ und „Innovative Geschäftsidee“ an jeweils drei kleine oder mittelständische Firmen vergeben.

Die Gewinner decken eine hohe Bandbreite an Branchen ab. So wurde beispielsweise sowohl Anika Schön, Mutter von zwei Kindern, für die besonders mutige Gründung ihrer Kindertagesstätte „PANAMA“ ausgezeichnet, als auch Patric Stromberg, der sich 2008 selbständig machte und mit seinem Bestattungsunternehmen auf einem Markt mit starker Konkurrenz mit neuen mutigen Angeboten und seiner modernen Einstellung durchsetzten konnte. Eine Liste aller prämierten Unternehmen finden sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.