Themenserien

Kleiderfarben im Geschäftsleben

"Mit Stil im Business überzeugen – Es zählen keineswegs nur die Fakten" – die Kolumne von Elisabeth Motsch.

Heutzutage kann man alles tragen! – Könnte man meinen. Dem ist aber leider nicht so. In der Business-Welt gilt: schwarz, dunkelgrau und weiß sind die Standardfarben. Dazu gesellen sich noch dunkelbraun und eventuell beige, sowie dunkelblaue Töne. Alles in allem also nur gedeckte und weniger auffällige Farben. Modedesigner versuchen zwar immer wieder, weitere Farben in die Geschäftswelt einzuführen, aber sieht man mal von Kreativbranchen ab, sollte man weiterhin nur zu einer der oben genannten Farben greifen. Insgesamt gesehen sollte das Geschäfts-Outfit aber innen hell und außen dunkel sein.

Warum sind Businessfarben so dunkel?

Mit der Farbe Ihres Outfits senden Sie eine bestimmte Botschaft an Ihr Umfeld aus. Das wird bewusst oder unbewusst wahrgenommen. Die Farbe Schwarz strahlt Kompetenz und Autorität aus. In Schwarz wirkt man elegant, geheimnisvoll und etwas unnahbar. Für viele Gelegenheiten ist Schwarz zu hart, da greift man besser auf Dunkelgrau oder Dunkelblau zurück.

Die Farbe Dunkelgrau/Anthrazit wirkt elegant, kompetent und zurückhaltend. Mit einem weißem Hemd/Bluse kombiniert durchsetzungskräftig. Zuviel Grau wirkt langweilig

Die Farbe Dunkelblau vermittelt Vertrauen, Sicherheit, Kompetenz und Ruhe. Mit dieser Farbe liegen Sie nie falsch. Die Farbe Dunkelbraun/Schwarzbraun ist kommunikativer als z. B. Schwarz. Diese Farbe ist eine nahbare Farbe, wirkt ungekünstelt, sympathisch und freundlich. Ist aber im Geschäftsleben nur bedingt tragbar . „No brown in town“ oder „No brown after six“ gilt immer noch.

Frauen und Farben

Frauen haben in der Businesskleidung mehr Möglichkeiten der Farbwahl.

Es wird ihnen mehr Farbigkeit zugestanden. Es gilt jedoch immer: die Farbe muss zurückhaltend sein. Das Farbkonzept sollte sehr gut durchdacht sein. Modische Übertreibungen haben hier nichts verloren. Jede Frau sollte im Kopf haben: Ich möchte die eigene Persönlichkeit und meine Kompetenz unterstreichen.

Männer und Farben

Hier ist im Geschäftsleben leider nicht alles erlaubt. Wenn wir von Businessfarben sprechen, meinen wir die typischen Anzugfarben der Herren. Dazu zählen Blau, Grau und Braun. Schwarz ist eine Anlassfarbe.

 

Farbkontraste in der Kleidung

Untersuchungen haben gezeigt, dass große Farbkontraste in der Kombination kompetenter wirken, als die Kombination von ähnlichen Farbnuancen. Ein dunkler Anzug/Kostüm mit hellem Hemd/Bluse wirkt überzeugender als ein hellgrauer Anzug/Kostüm mit weißem Hemd/Bluse. Kontrastarmut wirkt im wahrsten Sinne des Wortes eintönig und farblos. Man wirkt inkompetenter. Man besticht durch keine Auffälligkeiten und wird als unbedeutend eingestuft.

Bitte berücksichtigen Sie die nachfolgende Darlegung der Farbkontraste:

Hoher Farbkontrast: Schwarz weiß ist der höchste Farbkontrast. Wirkt streng und sagt aus: Ich habe meinen Standpunkt und den vertrete ich. Wird im „strengen“ Business getragen.

Mittlerer Farbkontrast: Mittelgrau mit hellblau ist ein mittlerer Farbkontrast. Wirkt verbindend und teamorientierter. Man wirkt weniger streng sondern sagt aus: ich lasse mich ein auf Dich und Deine Meinung.

Wenig Farbkontrast: Nur weiß, nur schwarz, nur beige. Wirkt farblos auf den Betrachter. Ist im Geschäftsleben nicht zu empfehlen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Erfolg und Spaß bei der Farbwahl Ihrer Businessoutfits für 2012!

Ihre Elisabeth Motsch

 

Über die Autorin:

Elisabeth Motsch, Image-Coach, Trainerin und Speaker, ist die Spezialistin für den Erfolgsfaktor Kleidung und Umgangsformen und ist mit Ihrem stilsicheren, selbstbewussten und kompetenten Auftritt zur Marke geworden.

In ihrer Tätigkeit als Referentin und Trainerin verbindet sie sprühende Leidenschaft für Menschen, Mode und Stil mit fachlicher Kompetenz. Mit klar verständlichen Tools und ihrem österreichischen Charme und ihrer motivierenden Art, begeistert sie ihre Teilnehmer in Seminaren und Vorträgen. Sie hilft ihren Kunden ihr Image-Konzept zu entwickeln, um als Person auch optisch zu überzeugen.

Sie ist Impulsgeberin und motiviert in den verschiedensten Branchen Mitarbeiter und Führungspersönlichkeiten sich authentisch und kompetent zu kleiden und aufzutreten. Ihre vielen Kunden in Österreich, Deutschland, Schweiz und Südtirol bestätigen ihre hohe fachliche Kompetenz und ihre Fähigkeit Menschen mit diesen sensiblen Themen zu begeistern.

Weitere Informationen finden Sie auf ihrem AGITANO-Expertenprofil und unter www.motsch.at.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.