Wirtschaft

Konjunkturindex der Finanzexperten mit stärkstem Anstieg seit 21 Jahren

Der Konjunkturindex des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) für Deutschland ist um 32,2 Punkte auf minus 21,6 Punkte so stark gestiegen wie noch nie seit der Einführung der Umfrage 1991. Der Index beruht auf einer Umfrage unter Finanzexperten und Analysten. Ökonomen hatten lediglich einen Anstieg auf minus 50 Punkte erwartet. Der Aufwärtstrend hatte nach neun Monaten rückläufiger Erwartungen im Dezember 2011 mit einem Anstieg um 1,4 Punkte begonnen. Ein Langzeit-Vergleich der Nachrichtenagentur Reuters belegt allerdings, dass die Stimmung der vom ZEW befragten Analysten eher mit der Entwicklung des Dax korreliert, statt mit der tatsächlichen Konjunkturentwicklung. Daher könnte ein Grund für die überraschend positive Umfrage die Entwicklung des Dax seit Jahresanfang sein. Der deutsche Aktienindex hat in 2012 bereits 300 Punkte gewonnen. Ausschlaggebend seien hier das sich aufhellende Wirtschaftsklima in den USA sowie die zuletzt erfolgreichen Anleihepositionierungen von Spanien und Italien zu niedrigeren Zinsen als bislang. Das ZEW deutet das Ergebnis der Konjunkturumfrage, „dass Deutschland in den nächsten sechs Monaten kein weiterer konjunktureller Abstieg, sondern eine Stabilisierung der Konjunktur auf dem derzeitigen Niveau bevorsteht“.

Auch die Konjunkturerwartungen für die Eurozone sind im Januar um 21,6 Punkte gegenüber dem Vormonat gestiegen und notieren nun bei minus 32,5 Punkten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.