Management

Kontakte, die uns bewegen – Mit den richtigen Menschen rechnen

Kontakte, Zielerreichung, Umsetzung, Baby, Kind

Wir treffen tagtäglich Menschen. Egal, ob wir unsere Kinder in den Kindergarten, zur Schule oder zu anderen Aktivitäten begleiten. Wir treffen beruflich Menschen oder lernen neue Kollegen kennen. Jeder Tag bietet immer zumindest eine Möglichkeit, Menschen kennenzulernen oder zu erreichen, die uns bei unserer Zielvorstellung und Wunscherreichung behilflich sein können.

Natürlich wissen Sie das bereits. Und als Geschäftsführer oder Eigentümer eines erfolgreichen Unternehmens kennen Sie den Stellenwert von exzellenten Kontakten und eines funktionierenden Netzwerks. Die Frage ist dabei nur, ob Sie sich schon mit den wirklich richtigen und wichtigen Menschen für Ihre Wunscherfüllung oder Zielerreichung treffen.

Gerne erzähle ich dazu eine Situation aus meinem Leben. Ich bin ja auch Unternehmerin und treffe mich seit Jahren mit vielen Menschen. Aber die richtigen Menschen zur richtigen Zeit treffe ich erst seit einigen Jahren. Ich habe nämlich damals festgestellt, dass manche Treffen – an die 40 % – nicht so wirklich sinnbringend waren. Meine freie Zeit ist mir aber zu kostbar für effektlose Meetings. Ich meine damit jetzt nicht den Freundeskreis, sondern eben Netzwerkkontakte, mit denen man auf den ein oder anderen Kaffee oder Drink geht.

Vor Jahren hatte ich das Ziel und den Wunsch, endlich mein erstes Buch zu schreiben. Da ich damals keine Ahnung hatte, wie genau vorzugehen war, habe ich mir als erstes ein Ziel gesetzt. „In einem Jahr habe ich einen Verlag gefunden, der mein Buch herausbringen wird.“, nahm ich mir fest vor. Ich wusste, es würde ein Sachbuch werden. Ich formulierte mir aus meinem Wunsch „schreiben“ ein Ziel, das hieß, mein erstes Buch in 2012. Ich machte mir einen Plan und ging dabei genau so vor, wie ich es hier in dieser Serie Schritt für Schritt beschreibe. Bei der Analyse der Einflussfaktoren stellte ich fest, dass es nützlich sein würde, Verlagsleiter, Verlagsmitarbeiter und andere Autoren kennenzulernen. Ich dachte genau darüber nach, wie ich jetzt das alles ein- und umsetzen könnte. Auf meiner Liste stand: „Gespräch mit einem Schriftsteller.“ Mir fiel aber leider kein Schriftsteller in meiner Umgebung ein. Es gab niemanden in meinem Netzwerk. Dachte ich zumindest, weil ich natürlich nicht immer alle Informationen über Menschen in meiner Umgebung habe.

Finden Sie heraus, WER Ihre Kontakte wirklich sind

Es ist wichtig, seine Kontakte und deren Vorlieben, sowie eventuelle Zweit- oder Dritt-Jobs zu kennen. In diesem Wissen können sich sehr viele wichtige Informationen verbergen! Auf alle Fälle fand ich im ersten Moment keinen Autor in meinem Netzwerk. Ich kümmerte mich also zuerst um andere Dinge auf meiner Liste und startete eine Verlagssuche. Der Schriftsteller würde schon kommen, hoffte ich. Wenig später telefonierte ich wegen eines bestimmten Projekts mit einem Kollegen. Er erwähnte, dass er gerade eben neben seinem Brotjob als Soziologe an einer Übersetzung einer amerikanischen Biografie arbeitete. Bei mir machte es gleich „Klick“, und ich erzählte ihm von meinem Buch- Ziel. Er war begeistert, und zwei Tage später saßen wir im Caféhaus, um über Bücher zu sprechen. Nach einer Stunde mit diesem Mann wusste ich alles über das Bücher-Schreiben. Ich erfuhr auch, dass er gerade sein zweites eigenes Buch herausgebracht hatte. Er gab mir weitere Aufgaben für meine To Do Liste. Eine seiner Aussagen war: „Du bist für einen Verlag nur interessant, wenn du auch einen Namen hast. Egal ob in einer Branche oder mit einem Thema. Wichtig ist, du kannst reden und hast auch ein Profil, mit dem man gut Bücher verkaufen kann.“ Diese Stunde war für das Erscheinen meines ersten Buches bahnbrechend. Ich bin ihm heute noch sehr dankbar dafür. Auf meiner To Do Liste stand nämlich, dass der Verlag auf mich zukam und nicht ich auf ihn. Ich verschärfte nach den Tipps meines Kollegen strategisch mein Profil in der Öffentlichkeit und machte mich daran, durch regelmäßige PR-Maßnahmen meine Bekanntheit zu erhöhen. Nach einem großen Artikel in einer Tagezeitung bekam ich einen Tag darauf eine E-Mail von einer Verlagsleitung. Einen Monat später unterschrieb ich den Buchvertrag. Ich hatte drei To Do’s aus meinem Plan auf einmal gelöst. Verlag, Bekanntheit zu meiner Person durch gezielte PR und Vorbereitung der Bekanntheit für die Promotion des ersten Buches. Alles entstanden aus der Tatsache, dass ich die richtige Person im richtigen Moment getroffen hatte, basierend auf meiner Strategie der Dinge, die richtig wichtig sind.

Zeit sparen durch die richtigen Kontakte

Durch mein gezieltes Vorgehen habe ich mir am Ende sehr viele direkte, aber wahrscheinlich nutzlose Gespräche mit Menschen erspart. Ich denke nun bei jedem vereinbarten Termin, der nicht unmittelbar eine Kundenanfrage ist, über den Nutzen für mich nach. Verstehen Sie mich bitte nicht falsch. Ich mag Menschen. Ich arbeite unglaublich gerne mit Menschen. Nur, zu viele Termine an einem Tag, die mich, meine Wünsche und mein Unternehmen nicht weiterbringen, ist verlorene Lebenszeit. Diese Zeit verbringe ich lieber mit Menschen, die mir sehr, sehr wichtig sind. Mit meinem Mann, meiner Tochter oder engen Freunden. Es kann auch sein, dass ich Menschen treffe, weil sie meinen Horizont erweitern und das scheinbar nicht unmittelbar etwas mit meinem Business zu tun hat. Es hat dann aber etwas mit meinen Wünschen zu tun. Ich schreibe gerne, und um Inspiration zu bekommen, rede ich mit wirklich interessanten Menschen. Also bringt mich das auch wieder – über Umwege – zu meiner Wunscherfüllung. Wenn Sie sich also Ihrer Wünsche oder Ihres Weg bewusst sind, Ihre Ziele definiert haben, Ihre To Do’s formuliert haben, dann ist es fast schon offensichtlich, wem Sie Zeit und Energie widmen sollen und wem nicht. Meine Gespräche mit Menschen sind seit meiner eigenen Erkenntnis sehr intensiv geworden. Manchmal entstehen daraus sogar Freundschaften. Sehr oft aber entwickelt sich eine WIN/WIN Situation, von der auch der andere Gesprächspartner oder Kontakt profitiert.

Es lebe der Nutzen für Sie und Ihre Kontakte

Kennen Sie diese Situation? Sie bekommen eine E-Mail oder einen Anruf für einen Gesprächstermin. Oft verstehen Sie im Telefonat den Namen nicht einmal, geschweige denn, was der Mensch von Ihnen will. Oder es schreibt Ihnen jemand, dass es für Sie ganz interessant wäre, diese Person kennenzulernen. Sie aber aus dem Mail gar nicht herauslesen können, warum. Ich bekomme pro Woche zig Anfragen für ein solches Gespräch oder einen Termin. Seitenweise Informationen über die Menschen. Ich lese es mir durch und verstehe immer noch nicht, warum mich diese Menschen kontaktieren. Vielen meiner Kunden geht es ähnlich. Sobald sie bekannt oder interessant für Menschen sind, starten diese Anfragen nach Treffen. Kunden fragen mich, was sie tun sollen. Es ist eigentlich ganz einfach. Stellen Sie sich als Kriterium nur die Frage: Wenn Sie diesen Menschen treffen, haben SIE einen NUTZEN davon? Oder hat nur der andere einen Nutzen von diesen Treffen? Wenn das nicht klar aus dem ersten Kontakt herauskommt, sollten Sie es streng hinterfragen, bevor Sie nur eine Minute für weitere Worte verschwenden. Meine traurige Erkenntnis aus über zehn Jahren Kontaktanfragen als Unternehmerin ist, dass 90 % aller Kontaktsuchenden keinen nennenswerten Nutzen oder triftigen Grund liefern können, warum man sich treffen sollte. Die meisten meinen nur lapidar, das werde man dann schon im Gespräch feststellen, aber würde doch sicher einen gemeinsamen Nenner finden. Also, ich nehme mir keine Zeit mehr für so etwas. Früher habe ich mich darauf eingelassen. Ca. 20 Termine habe ich angenommen, um zu sehen, ob ein Nutzen entsteht. Es kam absolut nichts dabei heraus. Ab da war mir klar: Vergiss es. Konzentriere Dich auf die 10 %, die wirklich wichtig sind und kontaktiere vor allem selber nie jemanden, ohne einen Nutzen aufzuzeigen. An diese Regel halte ich mich seit über zehn Jahren und gebe sie auch meinen Kunden weiter. Sie haben ja nur ein Leben und so viele Ziele und Wünsche, um die Sie sich kümmern müssen. Lassen Sie sich Ihre Zeit nicht stehlen, sondern achten Sie auf Ihren Kalender und füllen Sie ihn mit Treffen mit jenen Menschen, mit denen Sie etwas erreichen wollen.

Anke van Beekhuis, Geschlechterausgewogenes Management, Organisationsberaterin, Coach, Vortragende, Autorin, Strukturberatung, Strategieentwicklung, Führungskräfteentwicklung, Change Management
Anke van Beekhuis ist Expertin für Ziele, Strategie, Veränderung und Entwicklung sowie Geschlechterausgewogenes Management (Bild: © Anke van Beekhuis)

Mein Kollege, der mich auf den Weg zum ersten Buch brachte, hat mir übrigens eine wundervolle Karte mit einem Spruch geschenkt, der seitdem meine Begleitung in vielen Bereichen ist: „Da es für die Gesundheit förderlich ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.“ Kontakte, Menschen, die mir dabei behilflich sind, nehme ich mit Freude in mein Netzwerk auf. Wir haben gegenseitig einen Nutzen davon, und auch ich erreiche so das, was mir wirklich richtig wichtig ist.

Über Anke van Beekhuis

Anke van Beekhuis, gebürtige Salzburgerin, ist seit 2005 als Beraterin, Coach und Keynote Speakerin mit TheRedHouse selbstständig tätig. Zu ihren Kernkompetenzen gehören: systemische Organisationsberatung, Führungskräfteentwicklung, Persönlichkeitsentwicklung & geschlechterausgewogenes Management. Sie begleitet Unternehmen bei der Organisationsstruktur, Strategie- und Führungskräfteentwicklung und in Changeprozessen. Über tausend Führungskräfte und Vorstände haben von ihrem Fachwissen in Form von Vorträgen, Beratung, Workshops, Lehrgängen, Diskussionsrunden und Coaching profitiert.

Anke van Beekhuis arbeitet mit Klein- und Großgruppen und ist für ihre umsetzungsstarke, lösungsorientierte und unternehmerische Vorgehensweise bekannt. Sie ist zudem eine beliebte Interviewpartnerin zahlreicher Medien.

Mehr über Anke van Beekhuis erfahren Sie auf ihrem AGITANO-Expertenprofil. Besuchen Sie auch ihre Website: www.ankevanbeekhuis.at.

Oliver Foitzik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.