Wirtschaft

KulturInvest 2010, adaequart, SCIB, Kongressdestination, …

Meldungen des Tages (16.06.2010) präsentiert vom BlachReport:

 

KulturInvest 2010 – Kongress für Kulturmanagement

Am 28. und 29. Oktober 2010 findet im Verlagsgebäude des Tagesspiegel am Askanischen Platz in Berlin zum zweiten Mal Deutschlands größter Branchentreff für Kulturmanagement, -marketing und -investment statt. In 16 Themenforen reflektieren namhafte Referenten Entwicklungsperspektiven für das Zusammenwirken von Kultur, Wirtschaft, öffentlicher Hand und Medien.

Die globalen ökonomischen und sozialen Entwicklungen stellen große Herausforderungen für Kulturpolitiker, Kulturanbieter und deren Kooperationspartner dar. Heutzutage besteht verstärkt die Notwendigkeit, betriebswirtschaftliche Strukturen im Management- und Marketingprozess zu etablieren und sich mit neuen Themen und Problematiken auseinanderzusetzen. In Themenforen mit starkem Praxisbezug erörtern Experten unter anderem innovative Kommunikationsformen im Kulturbereich, Social Media Marketing, Return on KulturInvestment, Stadt als Marke, Kultursponsoring und erfolgreiche Kundenbindung.

Am ersten Kongresstag, dem 28. Oktober, findet die Preisverleihung der Kulturmarken-Awards im TIPI am Kanzleramt statt. Vor 600 Gästen aus Kultur, Wirtschaft, Politik und Medien werden die Preise in fünf Kategorien vergeben. Bewerbungen für die „Stadtmarke“, „Kulturmarke“ und „Trendmarke des Jahres“, sowie „Kulturmanager“ und „Kulturinvestor des Jahres“ sind bis zum 31. Juli 2010 einzureichen.

Info: www.kulturinvest.de

 

adaequart inszeniert Veranstaltungstour für German Pellets

Die German Pellets GmbH hat sich bei der Durchführung seiner deutschlandweiten Veranstaltungstour für adaequart aus Achim bei Bremen und „Das AgenturHaus" aus Lübeck entschieden. Das Team um Geschäftsführer Klaus Grotheer (adaequart) und Messeleiter Wolfgang Drevs (Das Agenturhaus) wird in diesem Jahr bei insgesamt fünf Tagen der offenen Tür an den deutschen Standorten der German Pellets GmbH nicht nur Messezelte mit Bühnen-, Ton-, Licht- und Videotechnik liefern, sondern auch für das richtige Rahmenprogramm, sowie Gastronomieleistungen und die Gesamtleitung verantwortlich sein.

Erwartet werden insgesamt mehrere 10.000 Besucher. Im Vordergrund der Veranstaltungen steht selbstverständlich alles rund um das Thema Pellets. Neben Betriebsführungen können sich die Besucher auch auf eine Hausmesse freuen. Dort werden Pelletheizungen und –öfen, sowie das nötige Zubehör präsentiert.

Info: www.adaequart.net

 

SCIB gewinnt IMEX Green Exhibitor Award

Das Switzerland Convention & Incentive Bureau (SCIB) ist Gewinner des diesjährigen IMEX Green Exhibitor Award. Viele verschiedene Maßnahmen, unter anderem zur Reduzierung von CO2, haben die Juroren beeindruckt. So hat das SCIB für seinen Standbau zum Beispiel Holz aus der Schweiz und damit eine erneuerbare Ressource genutzt. Darüber hinaus wurden alle Werbematerialien auf Umweltschutz-Papier gedruckt. Alle Mitarbeiter des Tourismus-Büros sowie auch die Standbauer fuhren per Zug nach Frankfurt, um CO2 Emissionen zu reduzieren. Für den Transport des Materials engagierte SCIB Lastwagen, die über den LKW-Ersatzverkehr (truck market) buchbar sind, um leere Fahrten zwischen der Schweiz und Deutschland zu vermeiden. Stand und Druckerzeugnisse wurden so bestellt, dass nur ein Transportweg nötig war. Auf dem Stand selbst hat der Aussteller Niedrig-Energie-Lampen installiert, für einen minimalen Energieverbrauch gesorgt und für das Catering Bio-Essen und -Getränke von lokalen Anbietern geordert.

Info: www.myswitzerland.com

 

Wien erneut erfolgreichste Kongressdestination

Bereits zum fünften Mal in Folge steht Wien in der Statistik der International Congress and Convention Association (ICCA) an der Spitze. Im veröffentlichten Ranking für 2009 behauptet Österreichs Hauptstadt den ersten Platz. Wien brachte es 2009 auf 160 internationale Kongresse, auf den Plätzen folgen Barcelona (135) und Paris (131). Dahinter rangieren Berlin (129), Singapur (119), Kopenhagen (103) und Stockholm (102).

Mit 236 internationalen Kongressen (68 Prozent davon in Wien) rangiert Österreich in der Länder-Rangliste der ICCA nun auf Platz zehn. Die USA konnte mit 595 internationalen Kongressen ihre Vormachtstellung weiter ausbauen, dahinter folgen Deutschland (458) und Spanien (360).

Info: www.wien-tourismus.at

 

Radisson Blu am Hamburger Airport mit Prüfsiegel ausgezeichnet

Das Radisson Blu Hotel, Hamburg Airport hat das Prüfsiegel zum „Certified Conference Hotel" und „Certified Business Hotel" erhalten. Träger dieser Auszeichnung sind der Verband Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR), die Deutsche Gesellschaft für Verbandsmanagement e.V. (DGVM), das German Convention Bureau e.V. (GCB) und die Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren e.V. Das Siegel basiert auf den „Verbandskriterien Tagungshotel“, die gemeinsam mit dem Hotelverband Deutschland (IHA) entwickelt wurden und ein professionelles Tagungshotel kennzeichnen.

Das 2009 neu eröffnete Haus mit 266 Zimmern & Suiten sowie dem italienischen Restaurant „Filini“ bietet 1.000 Quadratmeter Eventfläche mit 15 multifunktionalen Veranstaltungsräumen, die alle über Tageslicht, individuell regelbare Klimaanlage sowie moderne Technik, inklusive kostenfreiem Highspeed-Internetzugang verfügen. Einige Räume können zudem variabel kombiniert werden. Der größte Raum umfasst 310 Quadratmeter und bietet bis zu 300 Personen Platz.

Herzstück des Zertifikats und der Kriterien sind unter anderem die Betreuungsleistungen. Das beginnt bei der Anfrage, die innerhalb von 24 Stunden beantwortet werden muss, geht über einen zentralen Ansprechpartner, der vor, während und nach der Tagung für Kundenwünsche da ist, bis hin zur Abrechnung, die spätestens 14 Tage nach Veranstaltungsende vorzuliegen hat. Außerdem beleuchtet das Zertifikat das gesamte Hotel: den Tagungsbereich nach Raummaßen, Deckenhöhen und Ausstattung, den Verpflegungsbereich nach Serviceflexibilität und den Übernachtungsbereich nach Kriterien, die während einer Geschäftsreise relevant sind.

Als „Certified Conference Hotel“ und „Certified Business Hotel“ wird das Radisson Blu Hotel Hamburg Airport bei www.intergerma.de in der Hotelliste mit dem Logo der Zertifizierung gekennzeichnet. Zudem wird es bei www.tagungsplaner.de sowie www.hrs.de gesondert gekennzeichnet.

Info: www.rezidor.com

 

mtex 2010 mit fast 1.100 Besuchern beendet

Die mtex – Internationale Fachmesse & Symposium für Textilien und Verbundstoffe im Fahrzeugbau 2010 ist am 10. Juni 2010 nach drei Messetagen erfolgreich zu Ende gegangen. Die 100 Aussteller aus neun Ländern (Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Niederlande, Schweiz, Taiwan und Tschechien) präsentierten ihre neuesten Entwicklungen bei Textilien und Verbundstoffen in den verschiedenen Bereichen des Fahrzeugbaus. Dabei reichte das Spektrum von textilen Komponenten und technischen Lösungen für das Fahrzeuginterieur über verschiedene Materialien und neuartige Komponenten für Fahrzeugsitze bis hin zu textilen Verbundstoffen für Leichtbauanwendungen bei Fahrzeugen, Schiffen und Flugzeugen. Nahezu 1.100 Besucher informierten sich bei den Ausstellern sowie dem dreitägigen Fachsymposium und zahlreichen Ausstellervorträgen über die neuesten Trends der Branche.

Das dreitägige Symposium beschäftigte sich mit den Themenschwerpunkten „Zukunftspotential Mobiltextilien“, „Die inneren Werte – Fahrzeugdifferenzierung durch den individuellen Innenraum“ und „Textilien und Verbundstoffe für Exterieur und Fahrzeugfunktion“.

Die vierte mtex öffnet im Juni 2012 ihre Tore.

Info: www.mtex-chemnitz.de

 

Bilanz der Domotex Middle East und R+T Middle East

Die Domotex Middle East und die R+T Middle East sind in Dubai zu Ende gegangen. 225 Aussteller aus 34 Ländern haben dem stetigen Wachstum der Region in den Bereichen Bauwirtschaft, Hotel- und Gaststättengewerbe sowie Industrie neuen Schub verliehen. Die Domotex Middle East ist die einzige internationale Fachmesse für Teppiche und Bodenbeläge der Region Middle East/North Africa (MENA) und wurde in diesem Jahr erstmals gemeinsam mit der R+T Middle East 2010 ausgerichtet. Diese ist ein Ableger der R+T Stuttgart, Messe für Rollläden, Tore und Sonnenschutz. Vom 10. bis 12. Mai kamen knapp 5.000 Fachbesucher aus der MENA-Region auf das Messegelände des Dubai International Convention & Exhibition Centre. Zu den Besuchergruppen zählten Groß- und Einzelhändler sowie Entscheidungsträger aus der Baubranche, Architekten, Innenarchitekten und Projektplaner.

Auf der Domotex Middle East 2010 hatte sich eine Auswahl weltweit führender Aussteller versammelt, um ein umfassendes Angebot von Teppichen, Bodenbelägen und Dienstleistungen zu präsentieren. Hierzu gehörten handgeknüpfte ebenso wie maschinell gefertigte Teppiche, textile und elastische Bodenbeläge, Parkett und andere Holzböden, Laminat, Keramikfliesen, Naturstein und Marmor, Bodenbeläge für Sportanlagen, Fasern, Garne und Gewebe. Das Publikum bekam Anwendungs- und Verlegetechniken zu sehen sowie Maschinen und neueste Technologien.

Die Angebote zum Thema Networking und Erfahrungstausch konnten noch einmal ausgebaut werden. In der Designers Corner etwa wurden neueste Trends sowie eine Auswahl inspirierender Referenzprojekte gezeigt. Auch die Sonderschau Creative Flooring, die von erfahrenen Mitarbeitern der Academy of Flooring Skills aus Großbritannien unterstützt wird, war in diesem Jahr noch stärker auf Erfahrungsaustausch und und Live-Demonstrationen ausgelegt, die sich um aktuelle Techniken und Produkte drehten.

Die R+T Middle East 2010 wiederum bot eine Auswahl spezialisierter Produkte und Dienstleistungen wie etwa Rollläden, Fenster, Fensterläden, Markisen, Jalousien, Türen, Tore, Sonnensegel, Steuer- und Antriebstechnik, elektrisches Sicherheitsequipment, gewerbliche Ausstattungen und Einrichtungen sowie Fachliteratur.

Info: www.domotex.de

 

Artlife baut für Kreativgipfel

Der ADC Gipfel 2010 in Frankfurt war in zweierlei Hinsicht eine Premiere. Zum einen hat das alljährliche Festival erstmals die deutsche Werbe- und Kreativwelt in der Mainmetropole empfangen. Zum anderen haben die Eventbauspezialisten von Artlife zum ersten Mal den Kreativgipfel unterstützt.

Zentrum von „The Clash of Creativ Cultures“ war die Messe Frankfurt mit der Award Show und -Party, verschiedenen Kongressprogrammen und der Ausstellung des ADC Wettbewerbs. Unter der Federführung der für das Gesamtkonzept verantwortlichen Agentur Voss + Fischer und nach Vorgaben der Agentur Surface und Franken Architekten hat Artlife den Dekorationsbau für die 11.000 Quadratmeter große Messehalle 5 übernommen.

Auch die „ADC Nägel“ wurden vor der von Artlife gebauten Kulisse verliehen. Nach einem Entwurf der Hamburger Agentur für Event und Kommunikation im Raum CE+CO haben die Hofheimer Teile des Bühnenbilds realisiert.

Info: www.artlife.eu

 

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.
 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.