Neue Medien

Lenovo-Chimäre aus Tablet und Notebook für 399 Dollar

Auf der CES 2012 in Las Vegas hat der Computerspezialist Lenovo sein innovatives „IdeaPad S2“ vorgestellt, eine Mischung aus Android-4.0-Tablet und Notebook. Genau wie das Konkurrenzprodukt „Transformer Prime“ von Asus, kann man das IdeaPad S2 als reinen Tablet nutzen, oder über eine Keyboard-Dockingstation als vollwertiges Notebook verwenden. Die Tastatur-Dockingstation erleichtert nicht nur das intensive Arbeiten mit dem Tablet, sondern hat zudem weitere Vorteile integriert: Einen zusätzlichen Akku für bis zu zehn Stunden längere Laufzeit, einen HDMI-Anschluss, zwei USB-Ports und einen SD-Kartenleser. Das Tablet selbst lässt sich per Knopfdruck von der Dockingstation lösen und ist gerade einmal 8,7 Millimeter flach. Der 10-Zoll-Display hat eine Auflösung von 1.280 mal 800 Bildpunkten, das Herz des IdeaPad S2 ist ein 1,5 GHz schneller Dual-Core-Krait-Prozessor (Qualcomm 8x60A/8960), der P-DDR2-Arbeitsspeicher umfasst 1 Gbyte. Die Markteinführung wird im zweiten Quartal 2012 erwartet, der Grundpreis soll 399 Dollar betragen.

Lenovo ist mit einem Marktanteil von 26% der größte PC-Hersteller in China und seit der Übernahme der PC-Sparte von IBM mit einem globalen Marktanteil von 13,5% der zweitgrößte weltweit nach HP (16,0%) und vor Dell (11,1%)
 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.