Wirtschaft

Live Entertainment Award, Congress und Messe Innsbruck, NEST one, …

Meldungen des Tages (26.01.2011) präsentiert vom BlachReport

 

Live Entertainment Award wechselt von Hamburg nach Frankfurt

Frankfurt kann ein weiteres Highlight in den Veranstaltungskalender eintragen. Der Live Entertainment Award (PRG LEA), der bisher in der Hamburger O2 World Arena verliehen wurde, wechselt ab 2011 nach Frankfurt am Main. Mit einer glamourösen Gala-Nacht in der Frankfurter Festhalle bildet der PRG LEA am 5. April 2011 den Auftakt zur Frankfurter Musikmesse und der parallel stattfindenden Prolight + Sound.

Preisträger beim PRG LEA sind die Macher des Bühnen-Entertainments: Veranstalter, Manager, Künstleragenten und Spielstättenbetreiber. Ziel der Preisverleihung ist es, die Vielfalt und den Facettenreichtum des deutschen Veranstaltungsangebots im Live Entertainment Bereich zu veranschaulichen. Die ansonsten preisverwöhnten Konzert- und Showstars üben sich hier im Rollentausch, sind Laudatoren und gratulieren ihren Helfern und Organisatoren hinter den Kulissen.

Nach fünf Hamburger Jahren, in denen sich der Award sprunghaft zum bedeutendsten Medienpreis der Hansestadt entwickelt hat, wechselt die öffentlichkeitswirksame Preisverleihung nun 2011 an den Main.

„Mit dem Auftritt auf der internationalen Leitmesse“, freut sich der Präsident des Bundesverbands der Veranstaltungswirtschaft und LEA-Geschäftsführer Jens Michow, „bettet sich der PRG LEA nicht nur in das direkte Branchenumfeld mit allen denkbaren Verbindungen und Synergieeffekten ein, er wird der Ausstellung als gesellschaftliches Ereignis und Startsignal mit Sicherheit auch ein strahlendes Krönchen aufsetzen“.

Initiator des deutschen Live Entertainment Preises war 2006 der ebenfalls von Jens Michow präsidierte Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft, der Berufsverband für das deutsche Veranstaltungsgewerbe. Der Verband vertritt die beruflichen Interessen von 320 Mitgliedsbetrieben und damit nahezu allen deutschen Konzert- und Tourneeveranstaltern, Konzertagenten und Künstlermanagern. Die deutschen Veranstaltungsbetriebe verkaufen jährlich rund 106 Millionen Eintrittskarten an 30,7 Millionen Besucher und erwirtschaften damit einen Branchenumsatz von rund 3.2 Milliarden Euro (2009).

Träger des PRG LEA sind neben diversen größeren Veranstaltungsunternehmen zusammen mit dem Bundesverband auch der Verband deutscher Konzertdirektionen und das Branchenmagazin musikmarkt und musikmarkt LIVE.

Info: www.musikmesse.com

 

Congress und Messe Innsbruck optimistisch

Exakt 456 Veranstaltungen mit 523.534 Besuchern zählte cmi – Congress und Messe Innsbruck im Vorjahr. Dies ist ein gutes Ergebnis und auch der Blick auf 2011 stimmt optimistisch. Auf dem Programm stehen unter anderem die E-Tourismuskonferenz „Enter“, die internationale Passivhaustagung, der internationale Pharmazie-Sicherheitskongress, die Dachtagung für Plastische Chirurgie, der Europäische Neuro-Rehabilitationskongress, oder der Urologie Weltkongress.

Auf der Messe Innsbruck werden trotz der zügig voranschreitenden Umbauarbeiten alle Veranstaltungen wie geplant über die Bühne gehen. Im April stehen zwei neue Messen auf dem Programm, und zwar die „Tiroler Sicherheitstage“ sowie die „CPE-Car Power Emotion“, eine große Tuning- und Gebrauchtwagenmesse. Auch der Herbst wartet mit einer zusätzlichen neuen Design- und Erfindermesse auf. Das Messehighlight 2011 ist die Interalpin, die weltweit bedeutendste Fachmesse für alpine Technologien (4.-6. Mai) ist bereits jetzt ausgebucht und steuert einen neuen Rekord an.

Den Höhepunkt des Geschäftsjahres 2011 wird im Spätherbst die Eröffnung der neuen Messe Innsbruck bilden. Als eines der modernsten Messezentren des Alpenraumes wird sie nicht nur mit neuen Hallen,
sondern auch mit zusätzlichen Konferenzräumen punkten. Mit 28 Reservierungsvarianten wird das Drei-Location-Angebot von Congress Innsbruck, Messe Innsbruck und congresspark igls attraktive Möglichkeiten für eine Vielzahl von Veranstaltungen bieten, darunter große Tagungen und neue Messeformate.

Info: www.cmi.at

 

NEST one setzt die Michalsky StyleNite in Szene

Bereits zum zweiten Mal folgt NEST one dem Ruf des Mode-Designers Michael Michalsky an die Spree.

Wie 2010 hat die Hamburger Agentur für Markenerlebnisarchitektur auch in diesem Jahr den Pitch um die räumliche Inszenierung der Michalsky StyleNite am 21. Januar bei der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin gewonnen. Auf dem Programm stehen Konzeption und Umsetzung der gesamten Veranstaltung im Berliner Tempodrom vom Empfang der Gäste, der Fashionshow, einer Kinopremiere bis zur Aftershow. Passend zum Kollektionsthema „Urban Nomads“ erleben die geladenen Gäste aus Medien, Mode, Politik und Presse neben der Herbst-/ Winterkollektion 2011 die Deutschlandpremiere des neuen Disney-Kinofilms TRON:Legacy in 3D.

„Urban Nomads“, das Inspirationsthema der Michalsky StyleNite, widmet Michalsky den Menschen, die in urbanen Umgebungen neue Lebensstile entwickeln. Schnelligkeit, Technikaffinität, Offenheit und Flexibilität zeichnen diese städtischen Nomaden ebenso aus wie familiäre Bindungen und die Neigung zu Individualität. Dieselben Themen greift TRON:LEGACY auf, Disneys neues Kino-Spektakel um einen verloren geglaubten Vater. Aufgabe von NEST one ist es, diese beiden Interpretationen des Thema „Menschlichkeit in einer hoch technisierten Welt“ im Raum zu inszenieren. Dafür haben die Hamburger unter anderem einen Catwalk entwickelt, der eine Vielzahl Models durch einen Tunnel führt, aus dem schließlich jedes einzelne als Individuum heraustritt und im Spotlight steht.

Anlässlich der Michalsky StyleNite hat NEST one am Berliner Standort seines Netzwerkpartners Ledavi Network in den Hackeschen Höfen ein Büro eingerichtet. Zukünftig betreut NEST one von hier aus sämtliche Kunden aus Berlin und Umgebung.

Info: www.nest-one.com, www.michalsky.com

 

AEG Roadshow mit Elektrolux

Electrolux setzt mit der neuen AEG Roadshow sein Konzept der exklusiven Händleransprache aus dem vergangenen Jahr fort. In den sechs deutschen Großstädten Leipzig, Stuttgart, München, Hamburg Frankfurt und Düsseldorf sind Vertriebspartner eingeladen, die freistehenden Geräte der AEG Produktreihe „Neue Kollektion“ in außergewöhnlichen Veranstaltungen zu erleben. Die Gäste können sich in einem einzigartigen und äußerst kreativen Ambiente ausführlich über die innovativen Funktionen, die komfortable Bedienung und die Energie- und Leistungsmerkmale der gesamten Produktpalette informieren und sich vom eleganten Design der Gerätehighlights überzeugen.

Nach Präsentationen von Geschäftsführer Klaus Wührl, Vertriebsdirektor Thilo Möller sowie des Produktmanagements werden die Besucher durch die Produktpräsentation geführt, die in dem Ausstellungsambiente sehr aufmerksamkeitsstark in verschiedenen Stahlcontainern in Szene gesetzt werden. Dabei sind die Themenbereiche Waschen und Trocknen, Spülen, Kochen und Kühlen sowie Gefrieren einzelnen Bereichen zugeordnet. Ein buntes Rahmenprogramm mit Showeinlagen unterstützt den Eventcharakter der Händlerveranstaltung.

Info: www.electrolux.com

 

bplusd promotions gewinnt Haribo Etat

Die Kölner Agentur bplusd promotions ist ab sofort für den Bonner Süßwarenhersteller Haribo tätig. Das Unternehmen hat die Agentur mit der Durchführung der diesjährigen Eventpromotion „Der Goldbär on Tour“ beauftragt. Hierbei kommt ein Promotion-Truck mit einer US-amerikanischen Zugmaschine sowie ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm für Kinder zum Einsatz. Die Tour wird an etwa 160 Einsatztagen in der Zeit vom 29. März bis 15. Oktober 2011 bei den großen Verbrauchermärkten und SB-Warenhäusern in ganz Deutschland zu Gast sein.

Info: www.bplusd.de

 

Tulip Inn Düsseldorf Arena ausgezeichnet

Das Tulip Inn in der Düsseldorfer Arena ist von seiner Unternehmensgruppe als „Hotel des Jahres 2010 ausgezeichnet worden. Es gilt damit als das beste Tulip Inn in Zentral- und Südeuropa. Bereits im Jahr zuvor hatte das Arena-Hotel den unternehmensinternen Preis erhalten.

„Der Auszeichnung liegt eine Qualitätsprüfung zu Grunde. Sie wird seit Jahren von BDRC Continental, der größten unabhängigen Marktforschungsagentur in Großbritannien durchgeführt“, erklärt die Geschäftsführende Gesellschafterin des Tulip Inn Düsseldorf, Nicola Stratmann. Für das Ranking besucht ein so genannter „Mystery Guest“, ein Abgesandter der Agentur, anonym alle Tulip Inn-Hotels in Europa und vergibt Noten für Service, Sauberkeit, Pflege, Instandhaltung und Markenidentität. Bei diesem europaweiten Vergleich erhielt das Hotel von Nicola Stratmann nun schon zum zweiten Mal in Folge die besten Noten.

„Unser ganzes Team ist stolz auf die Auszeichnung“, sagt die Düsseldorfer Geschäftsführende Gesellschafterin Nicola Stratmann. „Doch wir werden uns nicht auf den Lorbeeren ausruhen, sondern weiter machen. Das neue Jahr bringt uns viele tolle Ereignisse. Neben den Messen sind das die Konzerte von Roger Waters, Bon Jovi und Take That, aber vor allem auch der European Song Contest im Mai.“ Nach jetziger Planung wird das Tulip Inn an der Arena für die Zeit des Grand Prix die Fernsehsender ARD und NDR mit ihren Produktionsbüros beherbergen.

Info: www.tulipinnduesseldorfarena.com

 

Neuer Hoteldirektor im Dorint An der Messe Köln

Achim Laurs ist neuer Hoteldirektor im Dorint An der Messe Köln. Der 41-Jährige kommt von der Azimut Hotels Company Europe, wo er Regionaldirektor West für die Hotels in Köln, Wiesbaden, Frankfurt und Düsseldorf war. Zuvor arbeitete der gebürtige Aachener unter anderem als Hoteldirektor für Holiday Inn in Köln und Aachen.

Bereits in seinen ersten Wochen als neuer Hoteldirektor hat Achim Laurs schon einiges bewegt. Neuer Verkaufsleiter ist Patrik Droitsch, ihm steht Madelaine Mack als Verkaufsassistentin zur Seite. Ihr Ziel ist eine bessere Vermarktung des Vier-Sterne-Hauses. Neben dem Verkauf legt Achim Laurs den Schwerpunkt auf den F&B-Bereich. Auch hier hat der neue Hoteldirektor bereits umstrukturiert: Neuer Küchenchef ist Holger Hess. Er war zuvor stellvertretender Küchenchef. Neue F&B-Managerin ist Monique Wiese, sie ist ebenfalls schon seit langem im Haus tätig und war zuletzt Serviceleiterin. Der Dritte im Bunde ist Oliver Fiege, der die Position des stellvertretenden Direktors mit Schwerpunkt F&B übernommen hat. Zuvor war er Resident Manager im Madison Hotel Düsseldorf.

Viel Augenmerk legt Hoteldirektor Achim Laurs auch auf die Stärkung des Tagungs- und Businessbereichs. „Wir haben 13 Veranstaltungs- und Tagungsräume mit insgesamt 1.173 Quadratmetern Fläche und Platz für bis zu 550 Menschen. Diese Kernkompetenz müssen wir noch stärker als bisher nach Außen transportieren“, sagt der neue Hoteldirektor.

Das Dorint An der Messe Köln liegt unmittelbar gegenüber der Messe Köln. Das Vier-Sterne Superior Hotel verfügt über 313 Zimmer und Suiten. 13 Veranstaltungs- und Tagungsräume mit insgesamt 1.173 Quadratmeter Ausstellungsfläche bieten Platz für bis zu 550 Menschen.

Info: www.dorint.com

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.