Management

Lutz Langhoff im Personality-Interview Nr. 51

Im Rahmen der "Personality-Interviews" kommen eine Vielzahl interessanter, außergewöhnlicher und herausragender Experten – von Speakern, Coaches und Trainern über Gutachter, Sachverständigen und Beratern bis hin zu Wissenschaftlern – zu Wort.

Das 51. Interview wurde mit Lutz Langhoff, Wirtschaftssoziologe, Trainer, Redner und Unternehmensberater mit dem Schwerpunkt „Start-Ups“Langhoff & Wessling Unternehmensentwicklung – durchgeführt.

 

Schönen guten Tag Herr Langhoff, bitte stellen Sie sich kurz vor.

Als Berater und Redner zum Thema unternehmerisches Denken und Handeln begleite ich Organisationen wie Einzelpersonen bei der Vertiefung dieses Themas in der Unternehmenskultur bzw. im eigenen Leben. Meine Vorträge werden oft auf Konferenzen zum Auftakt gebucht, da ich die Inhalte inhaltlich wie künstlerisch auf den Punkt umsetzen kann.

Gespeist wird meine Expertise aus meinen drei großen beruflichen Wurzeln:

  • Diplom Wirtschaftssoziologe

  • Unternehmensberater Schwerpunkt „Start-Ups“

  • Entertainer und Artist

Zusammen mit meinen Partnern treiben wir das Thema mit der Langhoff & Wessling Unternehmensentwicklung.

Was ist das Hauptthema in Ihrer Tätigkeit?

Mein Schwerpunkt liegt auf dem Thema: unternehmerischer Mut. Mit einem Team von bis zu 50 Coaches und Trainern habe ich bisher über 800 Start-Ups begleitet. Dabei kristallisierte sich über die Jahre immer mehr die Frage heraus: „Wie entsteht bei normalen Menschen unternehmerischer Mut, der Organisationen wachsen und aufblühen lässt?“ Die Entstehung, Grundlagen und Wachstumsmöglichkeiten dieses unternehmerischen Geistes sind meine Leidenschaft. Bei Langhoff & Wessling haben wir das zugehörige „Empowerment Modell unternehmerisches Denken und Handeln“ entwickelt. Es zeigt die Stufen der Entwicklung von Personen wie Organisationen hin zum unternehmerischen Mut.

Am liebsten ist mir die Arbeit zu diesem Thema in Konzernen. Gerade in oftmals erstarrten Strukturen ist sehr viel Aufbruch möglich.

Was zeichnet Sie besonders aus und was ist Ihr Alleinstellungsmerkmal?

Abgesehen von der Expertise der bisher begleiteten Unternehmen und der akademischen Ausbildung ist es vor allem meine künstlerische Fähigkeit, Themen visuell zu kommunizieren. Ich habe über 12 Jahre als Entertainer und Artist gearbeitet, das prägt die Vorträge und Trainings.

 

 

Worin liegt Ihrer Meinung nach – aus der Perspektive Ihrer Tätigkeit heraus – in der Regel der größte Handlungsbedarf bei Ihren Kunden?

Ganz basal: Dass Mitarbeiter im Selbstverständnis des Unternehmens das richtige tun und konsequent Veränderung angehen. Aus meiner Erfahrung heraus ist die Motivation bei den meisten Mitarbeitern vorhanden. Sie wird nur durch Zynismus oder Frust überlagert oder es hakt bei der Umsetzungskompetenz bzw. an einer Überforderung durch widersprüchliche Anforderungen. Es geht also um eine Befähigung (engl. Empowerment), um Veränderung mit Mut anzugehen.

Woran denken Sie bei den Worten „kurzfristiger Erfolg“ versus „Nachhaltigkeit“?

Nachhaltigkeit zeichnet sich von Anfang an bei den meisten Mitarbeitern mit einer tieferen Arbeitszufriedenheit und Loyalität aus und hat damit konsequent gleich kurzfristige Erfolge. Beides gehört zusammen. Sollten allerdings die kurzfristen Erfolge allein im Fokus sein, dann haben wir ein Problem.

Haben Sie ein Lebensmotto? Wenn ja, welches?

Fair, fast, focused, free. Diese 4 Schlagworte habe ich in 1,6 x 1 m großen Wörtern in meinem Büro hängen und sind für mich mein berufliches Motto. Unter diesen Vorzeichen präge ich meine Arbeit und Mitarbeiter. Insbesondere die Fokussierung auf die Wünsche der Kunden und die Freiheit, auch mal Fehler machen zu können gebe ich gerne weiter.

Wie sehen Ihre persönlichen Ziele für die nächsten 3 Jahr aus?

Meine persönlichen Ziele in beruflicher Hinsicht sind in diesem Jahr:

  • ein Buch zum unternehmerischen Mut zu schreiben

  • das Thema in ein Großgruppenseminar über 4 Stunden mit einer vierstelligen Zahl von Teilnehmern umzusetzen.

Über die zu erreichenden Ziele der nächsten Jahre freue ich mich persönlich im Stillen.

Danke HerrLanghoff für die interessanten Statements zur Ihrer Tätigkeit und Ihrer Person.

 

Das Interview führte Oliver Foitzik (Herausgeber AGITANO / Geschäftsführer FOMACO GmbH).

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.