Technologie

Innovationen im Bereich von Schmierstoffen

Schmierstoffe spielen in der Industrie eine große Rolle: Sie werden zur Schmierung eingesetzt und dienen der Verringerung von Reibung und Verschleiß, sowie zur Kraftübertragung, Kühlung, Schwingungsdämpfung, Dichtwirkung und dem Korrosionsschutz. Am bekanntesten ist wohl Motoröl, das die Reibung in Hubkolbenmotoren verringert, für eine bessere Abdichtung zwischen Kolben und Zylinder sorgt und zudem Kühlaufgaben übernimmt. Auch beim Bohren, Fräsen, Drehen oder Schleifen in der Metallverarbeitung werden Kühlschmierstoffe eingesetzt, um Werkstücke und Werkzeuge beim Bearbeiten vor Überhitzung und zu großem Verschleiß zu schützen.

Basis für die meisten derzeit üblichen Schmierstoffe ist Mineralöl. Das birgt jedoch einige signifikante Nachteile: Fossile Mineralöle entstammen endlichen Ressourcen und werden damit zunehmend teurer, zudem transportieren sie im Vergleich relativ wenig Wärme vom Werkstück ab, sind gesundheitsschädlich und können zudem bei unsachgemäßer Anwendung in Brand geraten. Zusammengenommen erfordern Schmierstoffe auf Mineralölbasis somit einen erhöhten technischen Aufwand, etwa für Arbeitssicherheit, Brandschutz und Entsorgung.

Alternative Schmierstoffe sind daher nicht nur aus ökologischen sondern auch aus ökonomischen Aspekten gefragt. Sie brennen meist nicht, weisen eine deutlich geringere Umweltbelastung auf, sind hautverträglicher und weisen eine Reihe technischer Vorteile auf: Der Verschleiß ist nochmals geringer, die Werkzeugstandzeiten können verlängert werden und die bearbeiteten Teile lassen sich einfacher reinigen. Das senkt die Kosten und verbessert die Wirtschaftlichkeit der gesamten Produktion. Die Umstellung auf die neuen Schmierstoff ist dabei weitgehend unkompliziert: Nach einer gründlichen Reinigung können dieselben Kreislaufsysteme an den Bearbeitungsmaschinen genutzt werden.

Synthetische industrielle Schmieröle bietet beispielswiese Mobil mit dem Mobil SHC an. Diese synthetischen Schmierstoffe bieten aufgrund ihrer chemischen Struktur gegenüber herkömmlichen Mineralölen einige Vorteile: So liegt die obere Einsatztemperatur für Mobil SHC Schmierstoffe deutlich höher als die von qualitativ hochwertigen Mineralölen. Aufgrund der hohen thermischen Stabilität und der Oxidationsbeständigkeit können Ablagerungsbildung zudem reduziert und Ölwechselintervalle verlängert werden. Der hohe Viskositätsindex sorgt zugleich auch für bessere Fließfähigkeit bei niedrigen Temperaturen und bietet gleichzeitig einen dickeren Schutzfilm und damit einen besseren Verschleißschutz für die Maschinenelemente.

(mb)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.