Management

Management, Personal, Führung: Business to Employee

Business to Employee, Unternehmen, Personal

Unternehmen müssen immer individueller auf die Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter eingehen. Durch den drohenden Fachkräftemangel und den demographischen Wandel werden Mitarbeiterbindung und -zufriedenheit wichtiger denn je. Business to Employee Management bezeichnet die Organisation und den Umgang zwischen Führungskräften und Angestellten. Der moderne Arbeitsalltag verändert sich rasant, die Anforderungen werden immer komplexer und die Ansprüche steigen. Darauf müssen Unternehmen zeitgemäß reagieren. Digitale Instrumente zur Verbesserung der internen Beziehung stehen im Vordergrund.

Wie funktioniert Business to Employee?

Business to Employee vereint sämtliche Geschäfts- und Kommunikationsprozesse eines Unternehmens mit seinen Angestellten in sich, meist über ein eigenes Intranet. Dieses dient dazu die eigenen Mitarbeiter gezielt anzusprechen. Inhalte sind alle relevanten internen Prozesse, beispielsweise eine neue übergeordnete Marketingstrategie oder die Umsetzung einer neuen Corporate Identity.

Das Intranet kann allerdings nicht nur als reiner Informationskanal dienen. Es fungiert auch als interner Stellenmarkt, E-Learning- und Weiterbildungsplattform, Zeiterfassungsinstrument, Kommunikationskanal zu Außendienstmitarbeitern oder zu Kollegen in anderen Ländern sowie als Tool zur Buchung von Geschäftsreisen und zur Abwicklung der Reisekosten. Die Einsatzmöglichkeiten sind beinahe unbegrenzt. Durch die Digitalisierung und Vereinheitlichung dieser Prozesse können enorme Einsparungen in diversen Unternehmensbereichen erzielt werden. Der hohe Anspruch dabei liegt in der Kombination aus Vereinheitlichung der Prozesse und der Gewährleistung individueller Angebote und Services für die Angestellten. Schließlich wollen sich Mitarbeiter nicht nur als kleines Rad in einem riesigen Uhrwerk sehen.

Welche Vorteile hat B2E?

Die Einführung eines betriebseigenen Intranets kann besonders für größere Unternehmen positive Auswirkungen haben:

  • Einsparungen: Durch ein global vernetztes Intranet, werden Prozesse vereinheitlicht und Verwaltungskosten minimiert.
  • Informationsfluss: Unternehmensweite Diskussionsforen und Plattformen gewährleisten einen raschen Informationsaustausch und stellen damit gleichzeitig einen gewinnbringenden Wissenstransfer unter den Mitarbeitern sicher.
  • Mitarbeiterbindung: Durch B2E können Umfragen, Fort- und Weiterbildungen sowie Feedbackangebote geschaffen werden, wodurch das Unternehmen insgesamt transparenter für alle Angestellten wird.
  • Arbeitserleichterung: Die Einführung einheitlicher Instrumente, beispielsweise Formulare zur Reisekostenabrechnung, Tools für die Reisebuchung oder die Erstellung einer umfassenden Personaldatenbank mit allen relevanten Daten sämtlicher Mitarbeiter, Stakeholder und Partner weltweit vereinfacht die alltägliche Arbeit und steigert somit die Produktivität.

Die moderne Arbeitswelt verlangt regelmäßig nach Vereinfachung und Vereinheitlichung. Nur so können Unternehmen langfristig wachsen. B2E arbeitet der stetig wachsenden Komplexität der Arbeitsprozess entgegen und unterstützt die interne Organisation zwischen Angestellten und Führungskräften. Dies ist ein andauernder Prozess, der sich stetig weiterentwickeln muss, um eine dauerhafte und stabile interne Unternehmenskommunikation zu sichern.

Markus Jergler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.