Management

Markus Weidner im Personality-Interview Nr. 36

Im Rahmen der "Personality-Interviews" kommen eine Vielzahl interessanter, außergewöhnlicher und herausragender Experten – von Speakern, Coaches und Trainern über Gutachter, Sachverständigen und Beratern bis hin zu Wissenschaftlern – zu Wort.

Das 36. Interview wurde mit Markus Weidner, Experte für Freude an Qualität und Keynote Speaker, durchgeführt.

 

1. Bitte stellen Sie sich kurz vor, Herr Weidner!

Ich bin Markus Weidner (50) und Qualitätsexperte. Ein leidenschaftlicher Verfechter von Qualität eines guten Produktes oder einer noch besseren Dienstleistung. Seit meiner Ausbildung zum Hotelfachmann bei der Steigenberger Hotel AG hat mich das Thema Qualität nicht mehr losgelassen. In meinen über 250 Projekten als Berater und Trainer habe ich mit vielen Unternehmern, Führungskräften und deren Mitarbeitern eng zusammen gearbeitet und mit nachhaltigem Qualitätsmanagement zum jeweiligen Unternehmenserfolg beitragen können. In meinen Vorträgen – häufig als Keynote-Speaker – auf Kongressen, Verbands-Tagungen und internationalen Firmenworkshops beleuchte ich sehr oft die zentralen Fragen der Unternehmensführung. Dabei zeige ich auf, wie eng Qualität mit Personal- und Organisationsentwicklung zusammenhängt.

2. Was ist das Hauptthema in Ihrer Tätigkeit?

Die Entwicklung von ganzheitlichen Konzepten für die Organisations- und Servicequalität in Dienstleistungs-Unternehmen. Dabei spielen Kunden-begeisterung und Mitarbeiterzufriedenheit eine zentrale Rolle. Ich gehe immer in sechs Schritten vor: die Analyse der generellen Ausgangsituation, das Erfassen der Prozesse (Abfolge und Arbeitsschritte), das Wahrnehmen von Verhalten der Führungskräfte und Mitarbeiter, die Dokumentation mit Online-Handbuch, das Training und Coaching von Mitarbeitern und Führungskräften sowie das Installieren von Führung mit System, einem erfolgversprechenden Management-System.

3. Was zeichnet Sie besonders aus und was ist Ihr Alleinstellungsmerkmal?

Meine Begeisterungsfähigkeit für Freude an Qualität, meine weitreichende Erfahrung und meine Visionen. Eine große Rolle spielt bei meiner ganzheitlichen Arbeitsweise meine Qnigge®-Philosophie bzw. -Methode. Sie setzt auf gelebte Werte, verlässliche Strategien und motivierende Zielsetzung.

Mit meinem Know-how kann in den Unternehmen, die ich berate, die jeweiligen Visionen, die Unternehmensziele und die Qualitätspolitik leicht erfassen, um ein maßgeschneidertes Coaching-Konzept für diese zu erarbeiten.

4. Worin liegt Ihrer Meinung nach – aus der Perspektive Ihrer Tätigkeit heraus – in der Regel der größte Handlungsbedarf bei Ihren Kunden?

Qualität ist ein Zusammenspiel von Prozessen, Werten und gutem Führungsverhalten. Um diese Säulen des Qualitätsmanagement in einem Unternehmen erfolgreich aufbauen zu können, werden höchste Anforderungen an die Dokumentation und Dokumentenlenkung gestellt. Dafür bieten wir eine ganz spezielle webbasierte Software an: Orgavision, das elektronische Handbuch. Mit diesem ausgereiften Programm kann der Informationsaustausch in jedem Unternehmen nachhaltig optimiert werden.

 

5. Woran denken Sie bei den Worten „kurzfristiger Erfolg“ versus „Nachhaltigkeit“?

Ich bin ein großer Verfechter von nachhaltigen, langfristigen Erfolgen. Nachhaltigkeit steckt auch schon in meinem Sechssäulen-Werte-Konzept des ungewöhnlichen Firmennamens Qnigge®: Qualität, Nachhaltigkeit, Initiative, Gewinn, Glaubwürdigkeit und Emotionen. Ich gehe sogar noch weiter, in dem ich auch beruflich und privat sehr bewusst und nachhaltig mit unseren Ressourcen umgehe.

Daher fahre ich schon länger kein Auto mehr, sondern zu allen meinen Terminen mit der Deutschen Bahn. Und habe mir dafür die Bahn Card 100 zugelegt.

6. Haben Sie ein Lebensmotto? Wenn ja, welches?

Freude an Qualität – und wir – mein Team und ich – leben diese Freude wirklich! Denn wer in kleinen Dingen zuverlässig ist, der wird es auch in großen sein. Für mich geht es dabei um eine grundsätzliche Haltung von Ordnung.

7. Wie sehen Ihre persönlichen Ziele für die nächsten drei Jahre aus?

Ich habe mir fest vorgenommen, bis 2015 den „Frankfurt Ironman“ zu absolvieren. Denn für mich ist die persönliche Gesundheit auch eine wichtige Facette der Nachhaltigkeit. Dazu gehe ich zugleich ein soziales Engagement ein: den Qnigge® „Spendentriathlon“. Für diese außergewöhnliche Idee habe ich mir vorgenommen, in der nächsten Zeit viele sportliche Menschen zu begeistern, in unserer Gruppe sportlich aktiv zu sein und so für jeden geleisteten Trainingskilometer, der in einem Trainingtagebuch dokumentiert wird, einen Betrag zu spenden. Der Gesamt-Betrag kommt dann dem jährlichen „RTL-Spendenmarathon“ zu Gute. Beruflich ist unser Ziel mit dem Untertnehmer kontinuierich weiter zu wachsen und ein außergweöhnliches Projekt zum Erfolg zu führen. Dabei werden eine bedeutende Hotelkette und eine renommierte Klinikgesellschaft, die zusammen in Deutschland über 10.000 Mitarbeiter beschäftigen in einem gemeinsamen branchenübergreifenden Lernprojekt das Thema „Service-Qualität“ in den Fokus stellen.

Vielen Dank Herr Weidner für die Einblicke in Ihre Tätigkeit und das interessante Gespräch.

 

Das Interview führte Oliver Foitzik (Herausgeber AGITANO / Geschäftsführer FOMACO GmbH).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.