Empfehlung

Martin Limbeck: Du musst begeistert sein und dafür brennen, egal was du tust

Einer der bekanntesten deutschen Verkaufstrainer, Speaker und Coaches Martin Limbeck hat im Vorfeld des Soul@Work Kongresses ein exklusives Interviews zum Thema „Work-Life-Balance“ und einige persönliche Einsichten in sein Leben gegeben.

Soul@Work Kongress

Martin Limbeck wird am Montag, den 10.03.2014, im Kloster Eberbach, Eltville, auf dem Kongress Soul@Work zusammen mit weiteren renommierten Experten über Strategien, Tendenzen, Konzepte und innovative Ansätze zur Prävention von psychischen Erkrankungen am Arbeitsplatz informieren. AGITANO-Leser kommen Sie exklusiv in den Genuss einer vergünstigten Kongress-Eintrittskarte. Mehr erfahren Sie hier.

Interview mit Martin Limbeck

Martin Limbeck, Verkauftstrainer, Coach, Speaker, Vertrieb, Verkauf
(c) Martin Limbeck

Schönen Guten Tag Herr Limbeck, bitte stellen Sie sich kurz vor.

Ich bin Verkaufs-, Management- und Persönlichkeitscoach, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter des Martin Limbeck Trainings® Teams und Mitbegründer des Top-Trainer-Teams SALESLEADERS.

Als Verkaufstrainer, Speaker und Coach sind Sie sehr viel unterwegs und stark beruflich eingebunden. Wie sieht eine „normale“ Woche bei Ihnen aus?

Gute Frage – sehr, sehr unterschiedlich. Es kommt immer darauf an, ob ich meine Trainings vor der Haustür habe. Mit 60% meiner Kunden nutze ich das KTC in Königstein, da es sehr zentral zu Frankfurt liegt. Durch die unzähligen Speakings über das Jahr hinweg bin ich natürlich auch viel unterwegs. Ich schaue, dass ich 3 Mal in der Woche zum Sport komme, meistens dann um 7 Uhr morgens mit einem Fitnesstrainer. Samstags gehe ich dann meist auch noch zum Boxen. Meine Mittagspause nutze ich seit Jahren, um meine eMails zu checken und Rückrufe, Akquisen und Wiedervorlagen zu bearbeiten. Abends habe ich dann häufig noch Briefing-Termine oder Abendessen mit Kunden sowie Telefonkonferenzen mit dem Rest der Welt. Des weiteren bin ich noch Vize Präsident des Club 55 (European Community of Experts in Marketing and Sales) und Repräsentant der GSA (German Speakers Association) für die globale Speakervereinigung (GSF), was auch einiges an ehrenamtlicher Zeit in Anspruch nimmt. Sie sehen also: Langweilig wird es bei mir nie. Alle 14 Tage steht dann auch noch ein Heimspiel von Eintracht Frankfurt auf dem Programm und dadurch, dass meine Partnerin mit mir arbeitet, ist vieles bei uns fließend.

Speaker, Coach, Trainer, Verkauf, Vertrieb, Martin Limbeck
(c) Martin Limbeck

Sie lieben Ihre berufliche Tätigkeit, besser gesagt Ihre vielfältigen Tätigkeiten. Kommt aus Ihrer Sicht Beruf von Berufung?

Genau, das ist es. Nur ich mag diese Aussage „Beruf kommt von Berufung“ nicht ganz so, denn der Zusatzspruch ist „Wer im Leben sein Hobby zum Beruf gemacht hat, der hat keinen Tag in seinem Leben gearbeitet“. Da Trainer, Speaker und Coaches viel mit dem Kopf arbeiten, bin ich schon freitagabends platt und schlafe auch schon mal vor dem Fernseher ein. Und genau, das ist der Punkt: das Zusammenkommen mit vielen verschiedenen Menschen und dies über die Jahre hinweg (Anm. der Redaktion: seit 22 Jahren selbstständig). Ich freue mich sehr über die vielen Nachrichten, sei es über Facebook, Xing oder andere Kanäle, in denen mir die Menschen schreiben, wie sehr ich ihnen als Leitbild diene. Kurz nebenbei erwähnt: Ich mag das Word Leitbild lieber als das Wort Vorbild, denn ein Vorbild erdrückt oft. Selbst nach Jahren bekomme ich immer noch eMails, in denen mir Leute schreiben: „Ihr Training war zwar eines der Härtesten, doch nirgendwo habe ich so viel gelernt.“. Darauf kommt es mir letztendlich an, denn ich bin davon überzeugt, dass wir uns alle nicht in der Lust verändern, sondern im Schmerz.


Ihre beruflichen Aktivitäten nehmen Sie sehr stark ein. Wie interpretieren Sie selbst Work-Life-Balance und wie setzen Sie dies in Ihrem Alltag um?

Für mich klingt Work-Life-Balance ein wenig abgedroschen. Natürlich brauche ich mit meinen 47 Jahren auch Entspannungsphasen. Diese hole ich mir beim Sport, Fußball oder Angeln. Klar müssen wir alle runterfahren. Ich bin nur der festen Überzeugung, wenn du einen Job hast, den du liebst, dann ist die Anstrengung nicht so, als wenn du einen Job hast, den du nur wegen des Geldes machst.

Ist eine Trennung zwischen Beruf und Privatleben „Bullshit“, also nicht mehr zeitgemäß?

Aus meiner Sicht JA. Ich habe diesen Begriff bei Thomas Vasek aufgeschnappt, der vor kurzem in der Spiegel Online Ausgabe einen Artikel zu diesem Thema geschrieben hat. „Wer nur den Job braucht, um sich im Privatleben der Erfüllung zu widmen, der hat irgendwas falsch gemacht.“ Gerade jetzt wo Fachkräftemangel herrscht und wir die Situation haben, dass Bewerber eine große Auswahl an Jobs haben, finde ich es wichtig, beides zusammen zu bekommen. Hast du im Job eine Herausforderung, dann hast du automatisch auch eine privat. Hast du privat Herausforderungen, hast du sie irgendwann auch im Job.

Wie erleben Sie dieses Thema bei Führungskräften in Unternehmen? Wie gehen diese damit um und wo sehen Sie Potenzial zur Verbesserung?

Das ist ganz unterschiedlich. Es ist gibt immer noch Führungskräfte, die das Motto haben „Wir gehen über Leichen, nur um etwas zu erreichen“. Und es gibt andere, die wissen, dass das wichtigste Kapital der Mensch ist und nicht, wie es in der Bilanz steht, das Anlagevermögen, die Maschinen.


Haben Sie uns bitte zwei, drei Tipps für ein glückliches und zufriedenes (Berufs- und Privat-)Leben?

Das ist lustig. Zwei, drei Tipps! Ich glaube hier muss jeder seine persönliche Mischung finden. Sicherlich ist eines wichtig: Du musst absolut begeistert sein und für das, was du tust brennen – egal, was für einen Beruf du ausübst.

Was können die Teilnehmer von Ihrem Keynote-Vortrag auf dem Soul@Work Kongress erwarten?

Klartext und meine ganz persönliche Meinung zu dem Thema Work-Life-Balance.

Herr Limbeck, vielen Dank für das interessante Gespräch und die offenen Worte.

Das Interview mit Martin Limbeck führte Oliver Foitzik (Herausgeber AGITANO- & HCC-Magazin).

Zu Martin Limbeck

Martin Limbeck ist einer der meistgefragten Verkaufs-Experten im englisch- und deutschsprachigen Raum. Seit mehr als 20 Jahren begeistert er mit seinem Insider-Know-how und praxisnahen Strategien Mitarbeiter aus Management und Verkauf. Bis heute trat er bereits in mehr als 20 Ländern auf der ganzen Welt auf.


Nicht nur in seinen provokativen und motivierenden Vorträgen, sondern auch in den umsetzungsorientierten Trainings steht das progressive Verkaufen in seiner Ganzheit im Mittelpunkt. Dies hat ihn in den letzten Jahren zu einem der effektivsten und wirksamsten Speaker und zum Trainer der Jahre 2008 und 2011 gemacht.

Internationaler Deutscher Trainingspreis in Bronze 2006 und 2011, 5 Years Award in Bronze (BDVT) 2008, Conga Award 2009 und 2010, Lehrbeauftragter im Bereich Sales Management an der ESB Business School in Reutlingen, Dozent in der Fu?hrungskräfteweiterbildung der Universität St. Gallen, Certified Speaking Professional 2011 (CSP) und International Speaker of the Year 2012 – die Liste seiner Erfolge und Auszeichnungen ist lang. Sie zeigt: Martin Limbeck ist einer der erfolgreichsten und renommiertesten Business-Speaker und Verkaufs-Experten auf internationaler Ebene.

Oliver Foitzik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.