Regionales

Maschinenbau in Baden-Württemberg schnellt in die Höhe

Der baden-württembergische Maschinenbau in hat sich von der Wirtschaftskrise wieder erholt. Zumindest was den Umsatz betrifft. Seit Mitte 2009 ist wieder ein außerordentliches Wachstum der Aufträge zu verzeichnen. Allein in den zwei Quartalen diesen Jahres wuchsen die Aufträge bei Betrieben im Maschinen- und Anlagebau um 33% und ist damit 5% höher als der Bundesdurchschnitt. Die Unternehmen erwarten einen Umsatzsteigerung von 18%. Auf die gesamte Industrie hochgerechnet stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr von 56 Milliarden auf 66 Milliarden an. Das entspricht dem Umsatz vor der Krise. Jedoch haben die angebotenen Arbeitsplätze nicht dieselbe Entwicklung durchgemacht. Vor 2008 waren noch 300.000 Mitarbeitern im Maschinenbau tätig. Im Moment sind es nur 284.000, aber die Industrie ist zuversichtlich. Bisher sind 6.000 neue Stellen geschaffen worden und bis Jahresende sollen noch 5.000-6.000 Stellen hinzukommen. Für 2012 sehen die Prognosen weiter rosig aus. Die Branche erwartet, dass sich zwar ein gedämpftes aber trotzdem weiter positives Umsatzwachstum einstellen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.