Wirtschaft

Maschinenbau mit Produktionswachstums von 14 Prozent

Der deutsche Maschinenbau rechnet für das laufende Jahr laut dem Branchenverband VDMA mit einem Produktionswachstums von 14%. Für 2012 wird eine Normalisierung des Wachstums auf immer noch starke 4% erwartet. Damit würde dann der bisherige Produktionsrekord aus dem Jahr 2008 von 196 Milliarden Euro leicht übertreffen werden. In den ersten sieben Monaten des laufenden Jahres hat sich der Auftragseingang um 21% erhöht. Dabei stehe die Dynamik der Aufträge aus dem Inland denen aus dem Ausland kaum nach, allerdings gab es eine Abschwächung im Wachstum der Bestelleingänge aus dem Euro-Raum. Man könne nicht ausschließen, dass sich die jüngsten Börsenturbulenzen zum Teil schon in den Auftragsbüchern niedergeschlagen hätten, so VDMA-Präsident Lindner: „Der Maschinenbau verfügt jedoch glücklicherweise über gut gefüllte Auftragsbücher, um solche Effekte für eine substantielle Zeit abfedern zu können.“ Auch die Marge hat sich wieder von der Krise erholt. War die Umsatzrendite während der Krise auf 2,5% gefallen, liegt sie nun wieder bei 4,5%. Im ersten Halbjahr hat die Branche zudem 10.000 neue Stellen geschaffen, 10.000 weitere sollen bis zum Ende des Jahres hinzukommen, so dass dann insgesamt 933.000 Menschen im deutschen Maschinenbau beschäftigt sein werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.